News 5G reicht nicht: Smartphone-Absatz soll 2019 erneut fallen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.698
Die Analytiker der International Data Corporation (IDC) gehen auch für das Jahr 2019 von fallenden Smartphone-Absatzzahlen aus – es wäre das dritte Jahr in Folge. Allerdings soll der Rückgang auf das gesamte Jahr mit 0,8 Prozent im Vergleich zum Jahr 2018 gering ausfallen.

Zur News: 5G reicht nicht: Smartphone-Absatz soll 2019 erneut fallen
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
390
Der Smartphone Markt ist genauso gesättigt wie bei den Fernsehern. Es gibt halt keine Neuheiten mehr welche die Masse zum Neukauf bewegen würden. Und von den astronomischen UVPs ganz zu schweigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.120
Ich glaub denen ist nicht bewusst, dass man nicht jedes Jahr den Luxus hat 1k Euro für n Smartphone auszugeben...
Mein XPeria Z3+ ist nun schon im 4. Jahr und macht trotzdem eine anständige Figur. Bloß der Akku wird Zeit für Zeit schwächer, aber das ist für mich kein starkes Argument für Neukauf...
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.393
Ich wüsste ja was gegen sinkenden Absatz hilft, aber das haben Samsung und Apple wohl noch nicht verstanden.
Naja, andere Töchter haben auch schöne Mütter
 

slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.690
also mit 5g hol ich mir ein neues handy. must have :D
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.138
@slashchat : Bis das in Deutschland flaechig verfuegbar ist, gibt es die Phones dafuer auch schon fuer 250 Euro...
 

JJ31

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.094
schön und gut dass es allgemein vorran geht mit höheren Geschwindigkeiten, aber persönlich ist es mir am Handy relativ egal ob jetzt 50mbit oder 1gbit anliegt. Solange die Volumen nicht unendlich sind wird sich das auch nicht ändern.
Mir wäre eine bessere Netzabdeckung weit wichtiger, es fängt schon damit an dass man im ländlichen Raum auch bei Vodafone und Telekom nichtmal durchgehend telefonieren kann, vom Internet ganz zu schweigen.
 

Zer0DEV

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
106
In dieser Studie spielt Deutschland eine so weit hinten angesiedelte Rolle, dass es nicht mal erwähnenswert ist.
Von den aufgezeigten Zahlen bei 5G ist Deutschland vermutlich 0,05% in 2019 und in 2023 bei 0,5%.

Und was schon zu vor geschrieben wurde, dass jedes Jahr dutzende Neuerscheinungen zu immer höheren Preisen das Tageslicht erblicken ist Global betrachtet auch zu 90% nur in Deutschland und einigen weiteren "reich anmutenden" europäischen Ländern so.

In Asien und den USA ist eben auch eine andere Lebensphilosophie. Wer was tolles neues hat, der ist wer.
In Deutschland gilt das vermeintlich weniger für Smartphones, umso eher aber für Autos.


Mein derzeitiges Smartphone habe ich vor 1 1/2 Jahren erworben.
Das vorherige habe ich über 8 Jahre benutzt, das hat nur einen kleinen Kratzer auf der Rückseite und der Akku hält heute noch ca. 1 Woche durch.
 

RealGsus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
929
5G, braucht bei den Tarifen in Deutschland kein Mensch. Dann kann man innerhalb von Sekunden die lächerlichen Inklusivvolumina aufbrauchen, Klasse.

Und dazu kommen die schon genannten Punkt. Die Top-Smartphones werden immer teurer, die Innovationen halten sich in Grenzen und man kann in der Regel auch locker länger als 2 Jahre mit einem guten Phone ausharren.
 

pitu

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.938
Ich glaub denen ist nicht bewusst, dass man nicht jedes Jahr den Luxus hat 1k Euro für n Smartphone auszugeben...
Mein XPeria Z3+ ist nun schon im 4. Jahr und macht trotzdem eine anständige Figur. Bloß der Akku wird Zeit für Zeit schwächer, aber das ist für mich kein starkes Argument für Neukauf...
wieso denn auch, die letzten 10 jahre hat es doch auch sehr gut geklappt :D

mein aktuelles mittelklasse smartphone ist etwas über 2 jahre alt. der akku müsste auch bald getauscht werden, was bei diesem modell nicht ganz einfach ist und ich mir nicht sicher ob ich das nicht lieber von einem experten erledigen lassen sollte.

lust auf ein neues hätte ich allerdings schon und ich denke daß der zeitpunkt auch sehr gut passen würde.

leute die aber immer das schnellste und neueste haben möchten werden nach wie vor jedes jahr +800€ für das top modell ausgeben und das ist auch gut so.

p.s.: 5G ist für mich kein kaufgrund, da ich im moment zu 99% im Wlan unterwegs bin.
 

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.812
Problem ist halt auch, dass selbst in den 'armen' Ländern mittlerweile viele Smartphones besitzen
Google hatte ja das Android Go/One gestartet extra für den Markt. Selbst die sind gesättigt

Und natürlich seit 2 Jahren die perversen Preise.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.866
Solange es das aktuelle Gerät im Besitz noch tut, warum sollte man was Neues kaufen? Die Leistung ist mittlerweile auch bei günstigen Geräten so hoch, dass alles an Apps problemlos läuft.
 

MasterMaso

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
660
Mag eventuell auch daran liegen, dass die Hersteller an den Wünschen der Nutzer vorbei entwickeln. Bei der Pflicht der Gestensteuerung werden viele Leute sich gewiss kein neues Smartphone holen wollen.
Nach wie vor bestehen noch viele Leute auf Micro SD und Klinke.
Drahtloses Laden ist für die meisten unwichtig und wenn man schon Glas-Rückseiten verbaut, dann aber bitte mit dem drahtlosen Laden, sonst macht Glas keinen Sinn.
Mittlerweile ist auch die Mittelklasse sehr gut.
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.658
Für mich spielt die Entwicklung bei den Smartphones schon länger keine wichtige Rolle mehr. Mein 200€ Smartphone vom letzten Jahr kann alles was es können muss. Selbst die Akkulaufzeit ist für mich mittlerweile ausreichend.

Mein Rechner freut sich derweil darüber dass der geringere Absatz die DRAM- und NAND-Preise nach unten drücken wird. :)
 

DanyelK

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
183
Immer geht gleich die Welt unter nur weil ein Markt nur noch stagniert/nach jahrelangem hohen Wachstum wieder schrumpft. Wie so oft in Sachen Wirtschaft verstehe ich nicht wie Märkte ,wie von Wirtschaftsleuten immer genannt, immer weiter wachsen sollen? Ein Wachstum wie zu Beginn muss doch irgendwann auslaufen, dann bleiben halt nur noch die, die Zwischendurch wechseln und die Neukäufer die dazu kommen weil sie alt genug werden, dem gegenüber stehen natürlich auch die die sterben. In meiner Wirtschaftsnaivität glaube ich das irgendwann eine Stagnation der jährlichen Verkäufe ein normal Case Szenario ist, und ein Rückgang zwangläufig kommt sobald der Markt gesättigt ist, alles natürlich Produktabhängig. Da muss man dann als Unternehmen neue Anreize schaffen oder sich dem Markt anpassen und sich wieder verkleinern. Ich sehe das nicht als problematisch an, aber was weiß ich schon von Wirtschaft. Hab es nicht ohne Grund schon immer gelangweilt beiseite geschoben.
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.971
Der Smartphonemarkt ist letztes Jahr um 50 Mio. Stück zurückgegangen, bei 1,5 Mrd. Stück Absatz sind das 3%. Gleichzeitig ist aber der Umsatz um 5% gestiegen, der Durchschnittspreis also um über 8%.

Die Leute kaufen seltener neue Smartphones, geben aber überproportional mehr dafür aus.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
6.286
Natürlich wird der fallen, denn warum soll man sein in den letzten zwei, drei Jahren erhaltenes Smartphone denn noch erneuern? Klammern wir mal Defekte oder Verschleiß aus: neue Funktionen sucht man die letzten Jahre doch irgendwie vergeblich, als letzte Innovation fällt mir spontan nur FaceID ein, was andere Hersteller mehr oder weniger erfolgreich kopiert haben. Nach wie vor sehe ich aber ausnahmslos alle meiner Bekannten nach wie vor ein Muster, PIN oder den Fingerabdruck nutzen und die Hersteller übertrumpfen sich mit der Erhöhung der Anzahl an Kamerasensoren gegenseitig oder "erfinden" ein faltbares Smartphone...

Man kann über die Sinnhaftigkeit diverser Entwicklungen der letzten Jahre mit Sicherheit streiten, aber das Smartphone kann im Grunde heute nicht mehr als 2015 - Mailen, Surfen, Social Media, Messaging, Spiele & Apps, Streaming, Foto & Video, Telefonieren - die Kernaufgaben von Smartphones, die 99% aller Anwender brauchen, funktionieren seit Jahren sehr gut - the next big thing fehlt hier eindeutig. Das einzige, was sich entwickelt, sind die Preise für die Geräte - nämlich nach oben.

Mal der Versuch, über den Tellerrand zu blicken: was bietet das S10, was mein S7 nicht bietet? Die Kamera ist etwas besser - ja. Das Display ist randlos, hat aber ein Loch - nice. Der Homebutton ist phsyisch nicht mehr vorhanden und der Fingerabdrucksensor sitzt wo? An einer für mich persönlich ungeeigneten Stelle. Der SoC ist mit Sicherheit etwas schneller, wovon ich aber nichts merken würde, dafür hält der Akku auch nicht länger. Ja, ein neues Gerät kann manches ein bisschen besser, was mein altes auch kann, aber es kann nichts, was mein altes gar nicht kann und macht dafür aber auch manches für mich persönlich schlechter. In Summe hab ich nicht nur keinen Grund, kein neues Gerät kaufen zu wollen, ich habe sogar explizit den Wunsch, mein derzeit vorhandenes und einwandfreies Gerät solange wie möglich behalten zu können. Ginge mein S7 von heute auf morgen kaputt, würde ich mir vielleicht sogar erneut ein S7 kaufen - auch völlig ungeachtet des "Umstands", dass Android 8.0 auf dem Gerät das letzte Majorupdate bleiben wird.
 
Top