Absegnung erste Wasserkühlung

Diablo87

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
701
Hallo Leute :)

ich plane nun meine erste Wasserkühlung und bräuchte mal jemand, der drüber schaut. Gekühlt werden soll zunächst nur die CPU mit folgenden Komponenten:

Watercool Heatkiller IV Pro
Alphacool Eisdecke Ausgleichbehälter
Alphacool Eisdecke D5 Aufsatz
Alphacool D5 VP655 (vorhanden)
Alphacool Cape Corp Coolplex Pro 200LT
Alphacool NexXxos 280 XT45
Alphacool Eisrohr 13/10 Acryl + Anschlüsse sowie Sieb und Ablasshahn
Flüssigkeit: Thermaltake C1000 Weiß

Meine Frage ist nun, genügt der Radiator von der Fläche her? Im Gehäuse sind Thermaltake Riing verbaut, die dann den besagten Radiator (im Deckel) kühlen sollen (Push). Sie laufen auf 1000 RPM (mehr wäre mir zu laut, so ist es aber noch angenehm). Zurzeit erreiche ich mit der Luftkühlung bei 4,6 Ghz und 1,36V an die 62° (geköpft und mit Flüssigmetall) unter Prime95 und erhoffe mir eben eine noch bessere Kühlung.

Und bevor jetzt alle sagen, ohne GPU lohnt keine Wasserkühlung, die GPU soll später in einem separaten Kreislauf mit einem 360er Radiator gekühlt werden, nur da es für meine GPU nicht den Kühler gibt, den ich möchte, lasse ich das erst mal so.
 

raekaos

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.076
Warum 2 AGBs? Schon für den zukünftigen Kreislauf gedacht?
Für die CPU sollte der 280er langen, aber später eine GPU alleine mit einem 360er zu kühlen, wäre mir zu laut.
Die D5 ist für dein Vorhaben so schon überdimmensioniert, die kann locker CPU+GPU kühlen - Lass es mit dem zweiten Kreislauf und pack 360er Radi und GPU-Kühler direkt in deinen CPU Kreislauf.
 

Diablo87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
701
Ok das kann ich ja dann später so planen, der zweite AGB (also der kleinere Aufsatz von Alphacool) dient nur als Blubberfang falls vom AGB doch mal Luft gezogen wurde. der großere AGB kommt ins Sichtfeld während sich Pumpe und Aufsatz in der zweiten Kammer befinden werden.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.014
Ich würde eher mehr Radiatorfläche anstreben, je mehr desto besser.
280mm reicht für den 6700K aus, aber je mehr du hast, desto langsamer kannste die Lüfter laufen lassen.

Ich hab 420 + 280 + 9er Cape Cora an der Außenwand und kühle damit eine R9 390 und einen i7 3930K, viel weniger möchte ich aber auch nicht haben, dann müsste ich die Lüfter höher drehen lassen.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.897
Gehts Dir wirklich nur um die Kühl-Performance für Deine übertaktete CPU oder möchtest Du Dein System nicht auch leise betreiben? Immerhin nimmst Du für eine CPU-only Wakü bereits recht viel Geld in die Hand. Worauf ich hinaus möchte, ist, dass Lüfter mit 1000 rpm auf einem Radiator doch schon zu laut sein können. Prinzipiell denke ich jedoch, dass Du mit einem 280er Radi (und 45mm Dicke) für CPU-only recht gut aufgestellt bist.
 

Diablo87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
701
Der zweite Radiator käme ja vorne rein, ich mache mir nur Sorgen, dass dann die Luft nicht mehr ordentlich ins Gehäuse gedrückt wird und die Temperaturen der noch nicht mit Wasser gekühlten GPU ansteigt. Um vorne den 360er einzubauen, müsste ich außerdem noch die Festplatten unten entfernen, damit die Abdeckung wieder passt. Dazu brauch ich auch noch einen Festplattenkäfig, um diese in der zweiten Kammer unter zu bringen und ggf. kommt dafür im Boden sogar noch ein dritter Radi (240er) rein
 
Top