News Acer Predator Helios 500: Gaming-Flaggschiff mit Mini-LED-Display und RGB en masse

nlr

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Sep. 2005
Beiträge
10.073
Das Predator Helios 500 stellt die neue Speerspitze im Gaming-Aufgebot der Acer-Notebooks dar. Ein übertaktbarer Core i9 aus der Familie Tiger Lake-H45 trifft auf die GeForce RTX 3080 und bis zu 64 GB RAM. Die Bildausgabe erfolgt wahlweise in 4K-Auflösung mit 120 Hz und Mini-LED-Backlight. Dazu kommt RGB bis zum Abwinken.

Zur News: Acer Predator Helios 500: Gaming-Flaggschiff mit Mini-LED-Display und RGB en masse
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex
Dieses Ding sieht echt scheußlich aus, ist es echt so das Gamer so ein schlechten Geschmack haben?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brrr, Luthredon und aid0nex
... und die Welt rätselt was die verbaute Weihnachtsbeleuchtung soll :confused_alt:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, Brrr, Sascha631 und 2 andere
Bei so viel RGB muss das ja das schnellste Notebook sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, 22428216, aid0nex und 2 andere
Fujiyama schrieb:
Dieses Ding sieht echt scheußlich aus, ist es echt so das Gamer so ein schlechten Geschmack haben?
Die Form mag ich. Nur das bunte Geflimmer liegt mir nicht.
Aber wenn man die LEDs auf eine Farbe festlegen kann...

Ansonsten ist das Teil aufgrund der aktuellen Preissituation ohnehin nicht bezahlbar.
 
Was? Das Touchpad ist ja gar nicht voll beleuchtet! So nicht, Acer, SO NiCHT!
Im Großen und Ganzen sieht's auch nicht schlimmer aus als die neuen AlienWare-Modelle. Dagegen sieht mein AlienWare von 2014 noch richtig schlicht aus! :freak:

Zu den verbauten Displays bräuchte man noch mehr Infos.

16GB GDDR6 find'ch aber ganz prickelnd!
 
Ich verstehe immer noch nicht wer diese Disco-Beleuchtung benötigt?? :freak: Auf der Tastatur und einer Maus kann ich das noch verstehen, da ich diese selbst nach Lust und Laune andersfarbig einstelle, aber doch nicht an gefühlt jeder Oberfläche eine Beleuchtung.
Mich würde dort ein Display-Test interessieren :-)
Ich selbst habe letzten Freitag (21.05.) das iPad Pro 12,9 Zoll erhalten und dieses hat ja ~2500 Zonen auf ein kleineres Display. Es würde mich schon interessieren, wie 1/5 der Zonen auf ~34% größerem Bildschirm aussehen, denn bereits auf meinem iPad sieht man "grau" rund um den weißen Bildinhalt auf schwarzem Hintergrund. HDR1000 Support liegt vor, da müsste der weiße Kreis rund um den Mauszeiger deutlich sichtbar sein :D
 
Ich habe nichts zur Akku-Kapazität lesen können.

Andererseits ist es auch nicht so wichtig, ob der Laptop jetzt 5 min oder 10 min durchhält...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86
Ich mochte die zwei Sekunden, wo die Hardware-Hersteller sich dachten "Hm, vielleicht doch etwas schlichter und weniger billiges Plastik"
Das Ultimative-Gamingnotebook ist sicherlich ein in allen Farben des Regenbogens vor sich hin glühender Klotz, der eine Sporthalle zur Sauna verwandeln kann und dabei klingt wie eine Staffel startender Düsenjets
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86 und Brrr
tomgit schrieb:
Ich mochte die zwei Sekunden, wo die Hardware-Hersteller sich dachten "Hm, vielleicht doch etwas schlichter und weniger billiges Plastik"
Ich frage mich, ob man kommerziell solche Laptops aufmöbeln kann. Scheiss Plastik-Gehäuse und RGB-Bling wegwerfen und ein angepasstes, CNC-gefrästes Alu-Gehäuse dafür machen. Wäre sau teuer und würde sich nicht lohnen, aber vielleicht fände sich ja doch der ein oder andere, der sowas haben will...
 
Gibt es dann auch in den Technischen Daten neue Zeilen für die Laufzeit mit und ohne RGB Bling Bling jeweils für Office , Multimedia und Gaming Nutzung?
 
Das mit den 512 Zonen find ich immer noch super. Das macht etwa 32x16 Zonen.
Jetzt sag mir mal jemand, dass niemand 16 Streifen auf dem Bildschirm finden kann.
 
Artikel-Update: Der Artikel ist im ersten Abatz um Angaben zu Boost-Clock und TGP der Grafikkarten ergänzt worden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86
Toll, dass es ein Mini-LED-Display gibt! Ich hoffe, dass solche Panels über die nächsten Jahre im PC-Bereich (klassische Monitore und Laptops) Fuß fassen, damit auch PC-Spieler endlich eine Möglichkeit zur HDR-Nutzung bekommen (wenn man nicht gerade seinen Fernseher anschließen möchte).
 
Warum regt sich jeder über das RGB in Notebooks auf und in den Desktop wird noch viel mehr gemacht, da regt sich keiner auf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86
jabberwalky schrieb:
Warum regt sich jeder über das RGB in Notebooks auf und in den Desktop wird noch viel mehr gemacht, da regt sich keiner auf.
Doch, eigentlich auch bei jeder Gelegenheit.
Ich bin echt froh, dass mein Lian Li A71 Tower die Disco auf das beschränkt, was es durch die Slotblenden und Lüfter auf der Rückseite schafft. Hat ein bisschen was von Ambilight für die Füße. Als ich das neue Innenleben eingebaut hatte habe ich tatsächlich versucht die Beleuchtung des MB, der GraKa, des RAM, der Soundkarte (ich glaube das sollte alles gewesen sein) auszuschalten, aber nach dem x-ten Update was das wieder Rückgängig gemacht hat, lasse Ichs jetzt halt an.
Das einzige, wo ich es sinnvoll finde ist am Keyboard, da bin ich aber durch die US-Intl keycaps beschränkt (tolles Layout, was ich aus den USA wohl wieder mit nach Deutschland nehmen werde.
 
yoshi0597 schrieb:
Ich verstehe immer noch nicht wer diese Disco-Beleuchtung benötigt?? :freak:
Wer benötigt so einen Laptop? Und warum spielt es eine Rolle, was man benötigt?
 
Zurück
Oben