Leserartikel AGESA 1..0.0.4: AMD bringt X570-Chipsatz das Stromsparen bei

skillz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
157
...Hinzu kommt das die Chipsatztemperatur ja sowieso niedrig ist seit ich das Pad durch Paste ersetzt habe.

Das hört sich interessant an. Wie viel Grad weniger hat Dir das eingebracht? Evtl. wäre das beim Asus Strix-E x570 auch ein Versuch wert. Wobei bei mir die Temperatur auch noch OK ist mit 55 Grad... Aber schadet ja nicht wenn man da noch was optimieren könnte.
 

skillz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
157
Also mir ist jetzt auch nach längerer Nutzung etwas aufgefallen:

Ich habe bei mir eine USB Soundkarte. Sobald über das LAN-Interface (ich habe bei meinem Strix-E zwei LAN Adapter, nutze aber derzeit nur den Intel) "größere" Mengen übertrage (es reicht schon, wenn ich auf YouTube ein 1080p Video anschaue), dann höre ich über die Kopfhörer (welche an der USB Soundkarte angeschlossen sind) ständig Störgeräusche (in Form von knistern).

Schalte ich den unter den PCIe Energieeinstellungen von "Maximale Energiespareinstellungen" zurück nach "Mittlere Energiespareinstellungen") sind die Störgeräusche verschwunden. Dabei ist der LAN- und USB-Anschluss gar nicht direkt benachbart hinten am Board.
 

Celticon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
354
Das hört sich interessant an. Wie viel Grad weniger hat Dir das eingebracht? Evtl. wäre das beim Asus Strix-E x570 auch ein Versuch wert. Wobei bei mir die Temperatur auch noch OK ist mit 55 Grad... Aber schadet ja nicht wenn man da noch was optimieren könnte.
Brachte etwa 10-15 °C weniger unter (Spiele-)Last, im Leerlauf etwa 6-8 °C weniger. Ein Undervoltingversuch wäre auch interessant, ist mir aber zu riskant im Hinblick auf Datenkorruption. Bei Gigabyte X570 Mainboards nennt sich die Einstellung für die Chipsatzspannung "PM_1VSOC", zu finden im "Tweaker" Menü. Standard sind ja 1 V, versuchen könnte man 0,9V um zu sehen ob die Temperaturen sinken. Ist mir aber wie bereits geschrieben zu riskant. ;)
Chipsatzpad.jpgChipsatzpad_Tüte.jpg
 

Mischi71

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
9
Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Hat jemand Erfahrung mit dem Gigabyte X570 Aorus Elite aus dem diesjährigen c't Bauvorschlag? Bringt die Einstellung da auch energiemäßig was?
Haben die Leute mit USB Problemen alternativ mal versucht einen USB Anschluss an der CPU zu nutzen?
 

Celticon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
354
@palace

Das Tool heißt "Libre Hardware Monitor", basiert auf dem bekannten und nicht mehr weiterentwickelten '"Open Hardware Monitor" und bietet das von dir gesehene Overlay auf dem Desktop, Installation ist nicht nötig. Download unter (runterscrollen, "here" klicken, "Release.zip" laden) https://github.com/LibreHardwareMonitor/LibreHardwareMonitor

Zu den Einstellungen: (Kann man natürlich frei nach belieben wählen ;))

  • Alle 4 Häkchen unter "Options" setzen
  • Gewünschte Anzeigewerte im Hauptfenster mit "Show in Gadget" auswählen (Nicht von "Gadget" beirren lassen, das hat absolut nichts mit den Win7 Gadgets zu tun!)
  • Anzeigewerte mit "Rename" umbennen
  • Rechtsklick auf das Overlay "Font Size" "Large" und "Opacity" "80%" wählen, das Overlay Höher/Breiter ziehen, auf gewünschte Position auf dem Desktop ziehen, dann Häckchen bei "Lock Position and Size" und "Hardware Names"
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.866
Ich hab die Einstellungen auch mal auf mein Asrock B450 Gaming ITX/ac getestet. Bei mir bringt es gegenüber den mittleren Energieeinsparungen nochmals 3 Watt weniger, so komm ich dann auf 40 Watt Idle Leistungsaufnahme mit Wasserkühlung, die alleine schon ca 9 Watt verbraucht.
Ergänzung ()

@palace

Das Tool heißt "Libre Hardware Monitor", basiert auf dem bekannten und nicht mehr weiterentwickelten '"Open Hardware Monitor" und bietet das von dir gesehene Overlay auf dem Desktop, Installation ist nicht nötig. Download unter (runterscrollen, "here" klicken, "Release.zip" laden) https://github.com/LibreHardwareMonitor/LibreHardwareMonitor

Zu den Einstellungen: (Kann man natürlich frei nach belieben wählen ;))

  • Alle 4 Häkchen unter "Options" setzen
  • Gewünschte Anzeigewerte im Hauptfenster mit "Show in Gadget" auswählen (Nicht von "Gadget" beirren lassen, das hat absolut nichts mit den Win7 Gadgets zu tun!)
  • Anzeigewerte mit "Rename" umbennen
  • Rechtsklick auf das Overlay "Font Size" "Large" und "Opacity" "80%" wählen, das Overlay Höher/Breiter ziehen, auf gewünschte Position auf dem Desktop ziehen, dann Häckchen bei "Lock Position and Size" und "Hardware Names"
Noch einer der das Tool nutzt :daumen: Das ist auch das einzige, was noch den Heatmaster 1 erkennt. Deswegen bin ich froh, das es von den Jungs da noch weiter gepflegt wird
OHM.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
798
Interessanter Beitrag. Vielleicht noch interessant wäre die bei mir gemachte Erfahrung, das wenn ich bei meiner Ur -alten Office Grafikkarte (Gt 210) beim Einstellen von PciE (maximale Energieeinsparung) das Abspielen von Youtube und Filme mit dem Vlc Player danach nicht mehr funktioniert.

(Meine 1660ti in der Sigantur ist seit 3 Wochen in der RMA :rolleyes: )
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.866
Interessanter Beitrag. Vielleicht noch interessant wäre die bei mir gemachte Erfahrung, das wenn ich bei meiner Ur -alten Office Grafikkarte (Gt 210) beim Einstellen von PciE (maximale Energieeinsparung) das Abspielen von Youtube und Filme mit dem Vlc Player danach nicht mehr funktioniert.

(Meine 1660ti in der Sigantur ist seit 3 Wochen in der RMA :rolleyes: )
Vieleicht unterstützt die Karte diese einstellung nicht? :confused_alt: Meine Gtx 1070 hat damit garkeine Probleme, wer weis wer weis
 

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
798

hans_meiser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
442
Brachte etwa 10-15 °C weniger unter (Spiele-)Last, im Leerlauf etwa 6-8 °C weniger. Ein Undervoltingversuch wäre auch interessant, ist mir aber zu riskant im Hinblick auf Datenkorruption. Bei Gigabyte X570 Mainboards nennt sich die Einstellung für die Chipsatzspannung "PM_1VSOC", zu finden im "Tweaker" Menü. Standard sind ja 1 V, versuchen könnte man 0,9V um zu sehen ob die Temperaturen sinken. Ist mir aber wie bereits geschrieben zu riskant. ;)
Ich habe auch das Pad mit Wärmeleitpaste ersetzt, war wirklich nicht schwierig aber erlöscht natürlich die Garantie. Habe sehr ähnliche Zahlen erreicht. Zusammen mit dem "Silent" Lüftermodus im Gigabyte BIOS sehe ich damit auch unter längerer Vollast "0 RPM" im Monitor (Danke für den Link zu Libre!) Mein Rechner ist so richtig schön leise.
 

daunbar

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
201
Hallo

heute kam auch für das MSI MPG Gaming Plus (X570) das Bios mit " Updated AMD AGESA ComboAm4v2PI 1.0.8.1 ".
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
471
Leider habe ich kein X570-Board mehr im Haus, somit kann ich das neue AGESA bzgl. ASPM etc. nicht mehr testen. Vielleicht kann ja jemand anderes Erfahrungen beisteuern.
 

Nixdorf

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.515
Top