Leserartikel AGESA 1..0.0.4: AMD bringt X570-Chipsatz das Stromsparen bei

holio

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
46
ich nutze eine 5700XT nitro+.
16gb ballistix 3200Mhz auf 3600 cl16 übertaktet. am WE probier ich den normalen Plan aus und schau ob es stabiler läuft. Das verhalten ist ähnlich wie wenn ich das RAM CL überziehe, könnte auch an den VDDP etc Einstellungen liegen.
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
471
Danke holio, sehr interessant, möglicherweise haben demnach nicht nur GeForce-Karten mit Instabilitäten zu kämpfen, sondern auch Navi. Mit Polaris, Vega und RVII gab es bei mir nie Probleme wenn die Maximalen Energieeinsparungen bzw. ASPM@L1 aktiviert war. Könnte aber natürlich auch am RAM-OCing liegen.
 

4RN0

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
561
Profitiere ich mit nem 2700x und ner Vega 64 auf nem ASRock b450 pro 4 auch davon wenn sie es für b450 rausbringen?
 

dynastes

Banned
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.413
Well, damn. Dabei hätten gerade auch ASUS-Boards mit ihrer suboptimalen Platzierung des Chipsatzlüfters die möglichen Ersparnisse durchaus nötig.

Naja, ich persönlich höre den Lüfter meines Boards ohnehin nicht wirklich. Niedrigere Temperaturen und weniger Stromverbrauch wären aber nett gewesen :D
 

skillz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
157
Hab ein Asus Strix-E x570 Mainboard mit einem 3700X und eine Nvidia GeForce 1070 von KFA2, im BIOS ist PCIe GEN3 .

Im Idle habe ich tatsächlich eine Ersparnis von ca. 3 Watt und der Chipsatz ist ca. 2 Grad Kühler (55 vs. 57 Grad). Und das scheint tatsächlich kein Zufall zu sein, sobald ich in den Energie-Einstellungen bei "PCI Express" auf "Maximale Energieeinsparungen" umstelle und auf "OK" klicke, kann ich zuschauen wie die Temperatur runtergeht. Stelle ich wieder um auf "Mittlere Energieeinstellungen" geht die Temperatur wieder rauf.

Getestet mit dem Ryzen Balanced Energiesparplan (wobei ich aktuell hin- und her wechsel zwischen Ryzen Balanced und 1usmus Univeral, aber für mich ergeben sich sowhl im Cinebench als auch z. B. bei x265 Encoding keine Vorteile). Ich denke ich belasse das jetzt mal so und beobachte ob die Grafikkarte spinnt bzw. das System stabil bleibt. Falls nicht, ist das ja wieder schnell umgestellt.
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
471
Danke für die ganzen Rückmeldungen, wie man sieht hängt es tatsächlich vom Mainboard-Modell und der Grafikkarte ab ob überhaupt und wie hoch die Ersparnis durch das AGESA-Update bzw. die PCIe-Einstellung (Maximale/Mittlere Energieeinsparungen) ausfällt.


@Freiheraus:
Wow!
Noch einmal Thumbs Up für diese Antworten! Kompetent, schnell und in einer Sachlichkeit/Freundlichkeit die nicht immer Standard ist im Netz.
Highlight!

Danke für die Blumen ;)


Profitiere ich mit nem 2700x und ner Vega 64 auf nem ASRock b450 pro 4 auch davon wenn sie es für b450 rausbringen?

Ich gehe stark davon aus, da ich bereits letztes Jahr bei einem ASRock Mainboard (ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac) feststellen konnte, dass das ASPM (per "Maximale Energieeinsparungen"-Einstellung) funktioniert. Die älteren Chipsätze (B450 und X470) brauchen nicht mal ein AGESA 1.0.0.4 Update, da das Energiemanagment dort schon lange funktioniert (vorausgesetzt der Mainboard-Hersteller ermöglicht es). Teste es am besten gleich aus.
 

KCX

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.106
@skillz welches Bios hast du drauf? X570 aktuell? Bei mir gibts keine Veränderung. Hab heute das 1405 geflasht.
 

dynastes

Banned
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.413

palace

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
72
Hi, ich bin erstaunt über die geringe Resonanz. Mein Board ist das Gigabyte I X570 mit BIOS F10c und ich kann sagen, dass das mit den 7 Watt ungefähr hin haut - auch über leicht Last hinweg. Performance habe ich noch nicht gemessen.
Kennt jemand denn ein Tool, mit dem ich herausfinden kann, was einen Rechner vom idlen und sparen abhält?
Wenn ich im Taskmanager alle Autostarts deaktiviere und mit MSConfig alle nicht Windowsdienste deaktiviere und mich nach dem Neustart nicht anmelde, geht sogar die Grafikkarte aus. Aber dann war ich immer noch bei 35 Watt (an der Dose gemessen).
wie bist Du den bitte unter 30 gekommen?
 

skillz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
157
Hi, ich bin erstaunt über die geringe Resonanz. Mein Board ist das Gigabyte I X570 mit BIOS F10c und ich kann sagen, dass das mit den 7 Watt ungefähr hin haut - auch über leicht Last hinweg. Performance habe ich noch nicht gemessen.
Kennt jemand denn ein Tool, mit dem ich herausfinden kann, was einen Rechner vom idlen und sparen abhält?
Wenn ich im Taskmanager alle Autostarts deaktiviere und mit MSConfig alle nicht Windowsdienste deaktiviere und mich nach dem Neustart nicht anmelde, geht sogar die Grafikkarte aus. Aber dann war ich immer noch bei 35 Watt (an der Dose gemessen).
wie bist Du den bitte unter 30 gekommen?
Soweit ich weiß, kann man (per Kommandozeile) mit dem folgenden Befehl abfragen...

POWERCFG.EXE -REQUESTS

...was den PC vom Wechsel in den Standby abhält.
 

palace

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
72
Also, ich habe jetzt mal mit CineBench 20, CPU-Z, TimeSpy Extreme, AIDA Memory getestet und im Rahmen der Messgenauigkeit hat die PCIe Spareinstellung keinen negativen Impact auf die Performance :)
PS: Und mit Crystal Diskmark auf ner NVMe SSD
 

vaN

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
745
Bin ja noch bei 1.0.0.3 ABBA ;) trau mich immer noch nicht es sei denn mir offenbart jemand den Vorteil das ich zwingend updaten müsste.
 

thomaskue

Newbie
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
7
@holio:
Die USB-Sound/Mouse/Tastatur Probleme habe ich auch gehabt und musste wieder auf den mittleren Modus wechseln.
Gigabyte X570 Elite mit Agesa 1004b und Ryzen 3900X AIO mit 64 GB.
 

Celticon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
354
@holio:
Die USB-Sound/Mouse/Tastatur Probleme habe ich auch gehabt und musste wieder auf den mittleren Modus wechseln.
Gigabyte X570 Elite mit Agesa 1004b und Ryzen 3900X AIO mit 64 GB.
Bei mir treten nach Umstellung auf "Maximale Energieeinsparungen" nicht nur USB Probleme auf, sondern auch noch Probleme mit Programmen auf die dann verzögert starten. Definitiv nicht zu empfehlen und besser auf "Mittlere Energieeinsparungen" lassen. Hinzu kommt das die Chipsatztemperatur ja sowieso niedrig ist seit ich das Pad durch Paste ersetzt habe.
LibreHardwareMonitor.jpg
 
Top