Airflow - lässt sich was optimieren?

Nemesis200SX

Lieutenant
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
723
Hallo

Ich nutze ein Fractal Design Define 7. An der Gehäusefront sind zwei und an der Rückseite ein 140mm Lüfter montiert. An der Oberseite ist der Radiator meiner CPU Wasserkühlung (Corsair H115i Platinum) mit 2x 140mm Lüftern montiert.

Recht mittig im Gehäuse sitzt meine Asus Strix RTX 3080TI und ganz unten ist ein Corsair TX850M Netzteil.

Ich habe ein grobes Schema vom Airflow angehängt. Aktuell wird die Luft zwar schön durchs Gehäuse geleitet, aber ich frage mich ob genügend Frischluft reinkommt? Die CPU Lüfter bekommen doch viel Abwärme direkt von der Graka ab. Wäre es zB eine Option den hinteren Kühler auch ins Gehäuse blasen zu lassen? Oder erzeuge ich mir damit zu viele Verwirbelungen in der Mitte?

Ich habe keine Temperaturprobleme oder ähnliches, ich würde nur gerne wissen ob ich mit der aktuellen Situation gut unterwegs bin oder ob ich etwas effizienter machen könnte?

Vielen Dank

Lüftungsschema.jpg
 
Wenn die Temperaturen gut sind, würde ich vermutlich schauen das die Lautstärke erträglich ist und ggf. die Lüfter drosseln. Grundsätzlich sieht der Aufbau aber nicht verkehrt aus.
 
Ziemlicher Standard Aufbau. Das funktioniert so natürlich.

Wenn du den hinteren Lüfter einblasen lässt, wo geht dann die GPU Abluft hin? Weiterhin durch den Radiator, da es dann deine einzige Abluft ist.

So wie du es hast, sehe ich es als besser an, weil ein Teil der GPU Abluft hinten raus geht und nicht durch den Radiator.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Moeller13
Warum pustet das Netzteil warme Luft ins Gehäuse? Eigentlich geht die Luft unten rein und hinten raus. Kommt also gar nicht erst mit dem Airflow in Kontakt.

Was man noch machen könnte wäre ein zusätzlicher Lüfter in der Front. Da sind ja bis zu 3x 140mm möglich.
Und eventuell noch einen im Boden. Ob der aber so richtig viel bringt kann ich dir grad nicht sagen. Wirklich schaden wird er aber bestimmt nicht.
Damit könntest du noch ein wenig die Lautstärke verringern, da alle Lüfter langsamer laufen können bei gleicher Kühlleistung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Daniel D. und Baal Netbeck
Lüfter von hinten einblasen lassen würde ich nicht machen. Vor allem wegen dem fehlenden Staubfilter.

Wenn du in dieses Gehäuse mehr Frischluft bringen willst, musst du die Fronttür offen lassen.
 
Was ist denn lauter/heißer? CPU oder GPU?
Ich finde immer, dass eine Wasserkühlung die Abwärme direkt aus dem Gehäuse schaffen sollte. Das ist ihr großer Vorteil.(oder gleich extern)
Aber wenn du auf die CPU Temperatur optimieren möchtest, kannst du den Radiator auch einblasen lassen um ihn mit frischer Luft zu versorgen. Dann eventuell den Radiator in die Front versetzen.
Machen würde ich es nicht.
 
Netzteil pustet normalerweise nach hinten raus, also quasi unwichtig.

Das setup sieht nach Unterdruck aus.
Du könntest noch einen weiteren 140er Lüfter vorne einbauen, aber die Front lässt nicht allzu viel Luft rein...
Du könntest auch unten 2x 120/140er Lüfter verbauen, die dann Luft von unten ins Case blasen, da müsste auch ein großer Filter drunter sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wrglsgrft
Moeller13 schrieb:
Warum pustet das Netzteil warme Luft ins Gehäuse? Eigentlich geht die Luft unten rein und hinten raus. Kommt also gar nicht erst mit dem Airflow in Kontakt.
Ich verstehe die Zeichnung vom Netzteil auch nicht. So ziemlich alle machen das so wie Moeller13 gesagt hat.
 
m4c1990 schrieb:
Das setup sieht nach Unterdruck aus.

Ist das denn so schlimm? Möglicherweise zieht die GPU sogar Luft durch die PCIe-Brackets wenn die Gehäuselüfter vorne etwas langsamer drehen, bei mir sammeln sich dort zumindest immer viele Fussel.
 
Ich habe ebenfalls ein Define 7 und mein Aufbau ist nahezu identisch mit deinem. Ich habe jedoch zusätzlich einen einsaugenden 140er-Lüfter auf dem Boden im Frontbereich montiert, um Unterdruck zu vermeiden, und arbeite beim Radiator mit Push-Pull.

Lass dir das mal durch den Kopf gehen, bin sehr zufrieden.
 
Hat das Gehäuse keinen Staubfilter unten? Normal sitzt das Netzteil anders herum und zieht die Luft von unten.

Falls das der Fall sein sollte würde ich das Netzteil drehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Giggity schrieb:
Normal sitzt das Netzteil anders herum und pustet die Luft unten raus.
Nö. Der Lüfter eines Netzteils saugt immer an. Raus kommt die warme Luft an der Seite, an der der Stromstecker sitzt. Im klassischen Aufbau saugt das Netzteil also von unten kalte Luft an und bläst die warme Luft nach hinten aus.
 
wrglsgrft schrieb:
Nö. Der Lüfter eines Netzteils saugt immer an. Raus kommt die warme Luft an der Seite, an der der Stromstecker sitzt. Im klassischen Aufbau saugt das Netzteil also von unten kalte Luft an und bläst die warme Luft nach hinten aus.
Stimmt hab’s warum auch immer grade gedreht
 
Wie herum hast du das Netzteil eingebaut? mit dem Lüfter nach oben ins Gehäuse oder nach unten?

Das Define 7 hat ja unten einen Staubfilter und daher würde ich dann ggfs. das Netzteil wie von @wrglsgrft benannt umdrehen .
 
Sorry das war mein Denkfehler. Das Netzteil saugt unten an und pustet nach hinten raus, also fürs Gehäuse selbst irrelevant.

Vorne ist kein Platz für einen weiteren Lüfter, da ich ein internes Laufwerk verbaut habe.

Höchstens unten vorne könnte noch einer rein für zusätzliche Frischluft. Das lasse ich mir durch den Kopf gehen.

Danke für eure Meinungen. Dass der hintere Lüfter keinen Staubschutz hat, hatte ich gar nicht bedacht. Somit sollte der eh nach draußen blasen. Dann lasse ich den Airflow so wie er ist und ergänze im Fall nur einen weiteren Lüfter.

herzlichen dank
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
FDD7.jpg


Da der Netzteilschacht perforiert (gelöchert ist) bringt ein Bodenlüfter deutlich mehr Intake für die Grafikkarte.

airflow.JPG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Moeller13
kurze Rückmeldung.

Habe nun an der Unterseite einen 140mm PWM Lüfter montiert und der wirkt sich sehr positiv aus. Sowohl CPU als auch GPU sind im Schnitt 8-10°C kühler geworden.

Danke nochmals für den Tipp
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BoDyGuArD
Zurück
Oben