AirPods Pro passen nicht. Gibts Alternative Aufsätze?

getexact

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
11.309
Hallo zusammen,

habe meiner Freundin welche zum Geburtstag geschenkt, weil ihr die normalen AirPods nicht passen.

aber auch die AirPods Pro rutschen ihr beim sprechen oder wenn sie lacht aus dem Gehörgang.

also Größe S ist noch zu groß.
ihr Gehörgang ist ziemlich schmal.

gibt es da Alternativen, die noch kleiner als Größe S sind? Hat da jemand evtl schon Erfahrungen gemacht und kann Alternativen empfehlen? Danke euch!
 

wickedgonewild

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.534

BROFAM

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
2
Wenn sie aus dem Ohr rutschen sind die Aufsätze doch zu klein, oder?
Dann muss ich doch nicht nach kleineren, sondern nach größeren Aufsätzen schauen (bzw. die größeren beigelegten testen) oder verstehe ich hier was falsch?
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.959
Naja, auch zu große fallen leichter raus, weil du sie gar nicht erst richtig reinbekommst (außer du schiebst mit Gewalt).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)

MoebiusHRO

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
256
@BROFAM
wenn sie beim Lachen oder reden rausrutschen kann es auch mit der Veränderung des Gehörgangs durch das Kiefergelenk zusammenhängen... vereinfacht gesagt: dieKopfhörer werden rausgedrückt.
ich würde evtl mal bei einem akustiker langgehen und fragen ob sich mittels eines ohrabdrucks passgenaue Stöpsel anfertigen lassen, in die man dann die AirPods reinklickt. Grundsätzlich lassen sich solche Dinge anfertigen allerdings ist immer die Frage ob Gehörgang und Ohrmuschel einen komfortablen Sitz solcher InEar-Lösungen zulassen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich dass es bei manchen Menschen einfach NICHT realisierbar ist einen vernünftigen Halt für inEars//AirPods zu realisieren... aber das muss man individuell begutachten
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.137
Soweit ich weiß gibt es für die Pros memory foam aufsetze die passen sich deutlich besser dem Gehörgang an als diese "silikon" dinger.
 

BROFAM

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
2
@MoebiusHRO
Da gebe ich dir recht, allerdings behaupte ich immernoch dass noch kleinere Aufsätze als "S" der richtige Denkansatz waren ;)
 

Nick69

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
241
Gestern sind die EarBuds von CharjenPro endlich angekommen. Fast 7 Tagen Lieferzeit aus LA. Was soll ich sagen; nachdem ich bereits zig Euro für andere angeblichen Foam bezahlt habe, nun endlich echte Foam‘s. Passt und sitzt nach ca. 3-4 sek bombenfest. Bisher kein drücken oder ähnliches. Sehr sauberer Musikgenuss.
https://www.charjenpro.com/products/airfoamspro
 

tidus1979

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.352
@Nick69

Ich bin interessiert, erzähl doch bitte mal ein bisschen darüber. Wie fühlt sich das Tragen an im Vergleich zu den original Eartips?
 

Nick69

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
241
Wenn Sie nicht im Ohr sind, sind Sie zunächst ziemlich fest, durch die Wärme im Ohr werden Sie dann ganz weich.

Tag 1 zunächst wollten Sie gar nicht halten, wenn ich Sie leich rein drücke
Wenn ich SIe etwas tiefer in den Ohrkanal drücke und kurz halte haben SIe sich dann sehr gut angepasst und waren 3 Stunden in meinem Ohr, war sehr angenehem und Bombenfest. Hatte nie das Bedürfnis Sie zu richten.
Beim rausziehen waren Sie sogar wirklich fest drin. (Jedoch alles angenehm ohne Druck)
Tag 2 (Heute) Morgens vor dem Duschen. (Gestern Abend geduscht) Scheint es mir so, dass der minimale Schweiß/schmalz (sorry für die Erläuterung) schon wieder ausreicht, dass sie einfach nicht drin bleiben.
Die Originalen fallen nach ner weile einfach vom Gefühl her raus, während diese hier langsam gleiten und kein Haft haben obwohl Sie besser in das Ohr gehen. Ich denke ich muss wirklich intensiv jeden Morgen die Ohren Putzen um somit einen besseren halt auf der Haut zu erzielen.

Fazit: Ein weiterer Kompromiss aber immer noch nicht DIE Lösung.
Größe Mittel, (Ich schwanke zwieschen Mittel und klein bei meinen Ohren.
Ich glaube ich werde mal ein Pflaster nehmen und die Einsätze auf die Klebe Seite drücken, da dieser Kleber Hautversträgliche ist erhoffe ich mir einen besseren halt ohne Hygienische Probleme.
 
Top