News AMD AM4: 21 X470-Mainboards zum Start von Zen+ am 19. April

PrinceCharming

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
354
#21
Ganz genau. Mit dem 2200 hinten an den Monitor geschraubt und ab die Post...
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.555
#22
Joa, aber immerhin laufen die neuen Cpus auch auf dem X370. Intel hat das bei Coffeelake ja nicht schaffen wollen
Wie sinnvoll ist es denn von einem Ryzen 1 auf altem Brett auf einen Ryzen 2 auf dem gleichen alten Brett aufzurüsten wenn man dann dessen neue Features nicht nutzen kann? Wegen ein paar MHz mehr Takt?

Es ist löblich dass AMD das ermöglicht, aber praktisch sinnvoll finde ich das jetzt nicht unbedingt.
Einzige Ausnahme: Wenn die alte CPU kaputtgeht kann man ne neuere auf die bestehende Plattform schnallen kann. Aber wie oft geht schon ne CPU kaputt? Bei mir waren es in 25 Jahren Computerei genau 0.

Hier wird das gleiche Argument angegeben wie Intel es auch gemacht hat: Stromversorgung auf dem Board.
Hätte Intel also auch auf älteren Chipsätzen CoffeeLake 6-Kerner auf 4 Kerne beschränken sollen damit sie funktionieren? Wer hätte da applaudiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
165
#23

xdave78

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.263
#24
Funktionen, die Käufern eines neuen Ryzen 2000 auf alten Chipsätzen verwehrt bleiben, betreffen dessen Turbo.
So richtig schlau bin ich jetzt aber auch nicht geworden. Heißt das mit meinem X370 Board kann ich den Turbo-Takt des Ryzen2000 nicht nutzen sondern nur den Standardtakt?
 

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.785
#25
Prinzipiell ja gut mit der Kompatibilität. Allerdings sehe ich ehrlich gesagt mit den Boosts und Turbos langsam nicht mehr durch und vor allem macht es die Benchmarks allesamt schwerer vergleichbar. Und nun noch XFR2 Enhanced und Turbo "Overdrive" (hat Intel da nicht noch ein Namensrecht drauf?). Dieser jetzt aufgetauchte 2700 X hatte dann wohl 4.35Ghz @ XFR 2 Enhanced Overdrive?

Löblich: Die angedeutete geringere Leistungsaufnahme der Boards, denn die war v.a. im Idle bisher eher bescheiden ggü. den Intel Brettern.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.547
#26
Dass B450 erst später kommt, ist natürlich für preisbewusste Käufer dann nicht so schön.

Gerade für Leute, die nicht oder kaum übertakten wollen, ist X470 zu teuer für das Gebotene.
Naja, diejenigen, die sich dann für den Ryzen 5 2600 entscheiden, können doch auch noch zum B350 greifen. Die Features, die gegenüber dem B450 fehlen, werden sowieso nur vom teureren 2600X unterstützt, für den obendrein auch noch ein extra Kühler angeschafft werden muss.
 

wahli

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5.175
#27
Dass B450 erst später kommt, ist natürlich für preisbewusste Käufer dann nicht so schön.
Gerade für Leute, die nicht oder kaum übertakten wollen, ist X470 zu teuer für das Gebotene.
Also das billigste X370 Board kostet aktuell gerade mal 61€ bzw. das Zweiteuerste 74€. Das ist eigentlich recht annehmbar.
Die X470 Boards werden natürlich mehr kosten, aber ich glaube, dass die 100€ Marke ganz schnell unterschritten wird. Außerdem sollte man eh ein paar Wochen warten, bis die Kinderkrankheiten überwunden sind.
Im Vergleich zu Intel mit den X370 Boards (>90€), die erst in den nächsten Wochen mit billigeren Boards nach unten abgerundet werden, sind die AMD Boards günstig.
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.662
#28
So richtig schlau bin ich jetzt aber auch nicht geworden. Heißt das mit meinem X370 Board kann ich den Turbo-Takt des Ryzen2000 nicht nutzen sondern nur den Standardtakt?
Den kannst Du nutzen, was wegfällt ist nur die Feinabstimmung vom Precision Boost.
Das heißt ein Ryzen der 2000er Serie taktet sich wie ein Ryzen der 1000er Serie, praktisch in 50Mhz Schritten statt 25Mhz wie auf einem B450/X470 Board wenn ich das richtig verstanden hab.
Zusätzlich fällt wohl auch die nochmalige extra Übertaktung weg die nach dem XFR2 dazukommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

xdave78

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.263
#29
Naja wer in Betracht zieht "das billigste" Mainboard als Basis für sein gesamtes System zu kaufen sollte auf jeden Fall mal seine Prioritäten überprüfen.

Den kannst Du nutzen, was wegfällt ist nur die Feinabstimmung vom Precision Boost.
Das heißt ein Ryzen der 2000er Serie taktet sich wie ein Ryzen der 1000er Serie, praktisch in 50Mhz Schritten statt 25Mhz wie auf einem B450/X470 Board wenn ich das richtig verstanden hab.
Ah okay danke :)
 

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.811
#30
Heißt das mit meinem X370 Board kann ich den Turbo-Takt des Ryzen2000 nicht nutzen sondern nur den Standardtakt?
Das heißt nur das du XFR2 nicht nutzen kannst und die Feinabstimmungen fehlen. Den Standard Turbo kannst du auch mit dem X370 Board nutzen. Bei den Modellen ohne X die ja kein XFR2 unterstützen wirst du wahrscheinlich bis auf die Optimierungen der RAM Anbindung die nur bei den neuen Chipsätzen vorhanden sind keine Nachteile haben.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.547
#31
Precision Boost 2.0 wird auch von den bisherigen Boards unterstützt, das kam ja jetzt schon mit Raven Ridge. XFR2 als neues Feature von Ryzen 2000 wird ebenfalls unterstützt. Ausnahmen sind XFR 2 Enhanced und Precision Boost Overdrive, welche den 2X00X-Prozessoren und neuen Chipsätzen vorbehalten bleiben.

Es gibt daher meiner Meinung nach keinen Grund über einen Mainboardwechsel nachdenken zu müssen, wenn man den Ryzen 2600 oder Ryzen 2700 ins Auge gefasst hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kobura

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
63
#33
Wer manuell übertaktet verliert also fast nichts durch den Verzicht auf X470.

X470 und die neuen Turbo Modes sind aber echt super für "normale" Anwender, die bestmögliche Performance wollen, ohne sich in's UEFI einzuarbeiten. Mit meinem C6H habe ich also für meinen Use-Case bisher weiterhin alles richtig gemacht :)

Wobei ich frühestens mit 7nm wieder Upgraden werde.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.912
#35
Es gibt daher meiner Meinung nach keinen Grund über einen Mainboardwechsel nachdenken zu müssen, wenn man den Ryzen 2600 oder Ryzen 2700 ins Auge gefasst hast.
Richtig. Die neuen Chipsätze werden wenn dann nur marginale Geschwindigkeitsvorteile bieten und dann auch nur bei den X-CPUs. Boost und XFR2 funktionieren auch mit den alten Chipsätzen. Das ist imo Differenzierung auf dem Papier und wird für die Praxis kaum relevant sei.

@ CB bitte bei Launch mit alten Chipsatz testen um aufzuzeigen wie viel der neue wirklich bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paddii

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.009
#36
Die Boardhersteller haben aktuell das ganze ja absichtlich scheisse, überteuert oder überhaupt nicht angeboten. Kein einzig gutes yATX auf dem Markt. Brauchbar ja, aber nicht gut.
Das fehlen von Micro ATX macht mir hier auch das leben schwer. Die derzeit verfügbaren Boards sind halt einfach nur scheiße. Kein einziges mit Intel Lan ...
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.579
#37
Zitat:Intel mit dem Z370 uneinholbar,auf absehbare Zeit !:freak:
Ich hau mich weg !!!:evillol:
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.997
#38
Schick, schick.. aber

Wie zu erwarten war.. wer mehr will, muss neu kaufen..
? Warum nicht, schon mal in den sinn gekommen das diese Features nicht nur SW beinhalten sondern auch eine feinabstimmung der Spannungsversorgung benötigen, wenn die vom 300 Chipsatz für die schnellere taktänderung nicht optimiert ist kann das zu massiver instabilität führen.

Überraschend ist es daher nicht das ein neuer Chipsatz nicht nur "alter Wein in neuen Schläuchen ist siehe Intel Z370 ..." sonder das da tatsächlich auch was gemacht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.488
#39
Jetzt greift diese Unart, die Chipsätze und somit die entsprechenden Boards verteilt über einen längeren Zeitraum einzuführen also auch bei AMD um sich.
Darf man also als Interessent der 2000er Ryzen, der aber kein X470 will, noch länger warten. Was ist das nur für ein unsäglicher Scheissdreck? Was ist so schwer daran, 2-3 Chipsätze vorzubereiten und diese dann gleichzeitig in den Markt zu bringen?

Und was ist eigentlich bis jetzt so verflucht schwer daran gewesen, endlich mal kostengünstige mITX Platinen anzubieten? So ein Mainboard braucht keine teuren X370 Chipsatz. Nicht mal B350 ist unbedingt nötig.
Da hätten die Hersteller längst mal ein paar günstigere A320 Platinen bringen können.
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.844
#40
Da erwarte ich einen Test mit X370 und X470 im Vergleich @CB ;)

Das "normale" Presition Boost und XFR funktioniert dann mit Pinnacle Ridge auf X370?

Was ist mit B450? Kommt das auch zu Beginn? Oder gibt es das dann gar nicht erst? Auf der fehlerhaften Folie, die geleakt wurde, ist kein B450 aufgeführt im Gegensatz zu X470, X370, B350 und A320.
Letztendlich geht es ja nur um die neuen Features wie Overdrive, XFR2 und die Presition Boost 2, oder übersehe ich da was?

Wo bleibt nur mehr Auswahl bei ITX-Boards, insbesondere welche für den Einstieg? Kann ja nicht sein, dass ITX erst bei rund 90€ los geht, während ein 2200G gerade mal 95€ kostet und auch noch ein Athlon kommen soll.... Verfluchte Boardhersteller! Lieber für Intel in Massen herstellen. Ich wette drum, dass mit den weiteren Chipsätzen für Coffee-Lake zum Start oder kurz danach eine deutlich bessere Auswahl gibt, als von den teils über 1 Jahr alten AMD-Chipsätze (A320 gibt's ja noch mal länger bei OEMs)
Ich erwarte ja nicht ein vergleichbares Portfolio nur etwas mehr Auswahl, insbesondere bei ITX, ist echt notwendig!
 
Top