News AMD-Dokument: Neuer Sockel TR4+ alias SP3r3 für Threadripper 3000

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.636
Ein öffentlich zugängliches AMD-Dokument liefert Hinweise zu kommenden Prozessoren und deren Plattform. Für die neue Threadripper-Generation Castle Peak bestätigt sich ein neuer Sockel, der als TR4+ beziehungsweise SP3r3 aufgeführt wird. Ferner werden weitere Matisse-Modelle für Sockel AM4 genannt.

Zur News: AMD-Dokument: Neuer Sockel TR4+ alias SP3r3 für Threadripper 3000
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
399
Für alle Chiplets , das passende Modell .
So wird fast jedes Chiplet aus der Produktion verwendet.
Das ist mal effizient :)
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.482
TR4+ macht auch Sinn, neuer Sockel, bis zu drei neue Chipsätze und keine Abwärtskompatibilität. Würde einiges erklären.

Dazu ggf. nur vier TR3000. Mit 24, 32, 48 und 64 Kernen, dafür aber in verschieden Varianten.

3960X, HEDT, 24/48
3970X, HEDT, 32/64
3980X, HEDT, 48/96
3980WX, Workstation, 48/96
3990WX, Workstation, 64/128

HEDT wahlweise mit Quad Channel oder Octa Channel und TRX40/TRX80, Workstation immer mit Octa Channel und WRX80. Möglich auch, dass HEDT-Systeme nur Quad Channel erhalten.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.482
@oemmes ein bisschen Spekulation darf schon sein. Zumal sich bereits in der Vergangenheit einige Dinge von der zitierten Liste bewahrheitet haben. Aber richtig ist auch, dass das nichts heißen muss. Aber es kann! :D
 

gesperrter_User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
426
Komachi(Twitter) hat das schon vor 2 Monaten geleaked und jetzt verdichten sich die Hinweise. Wenn sich der Rest nun auf noch bewahrheitet wird das ein Fest!
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.194
Neuer Sockel wäre ziemlich blöd. Gerade die langfristige Kompatibilität und Verlässlichkeit war ja eine der Stärken von Ryzen und Threadripper. Ständig neue Boards ist ja schon Intels Metier.
 

Rollo3647

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
46
TR4+WOF
Ich denke eher das ist wie bei RYZEN-7 das minus, oder der neue Sockel ist "TR4+WOF" ?
Andererseits: AM3,AM3+
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
Es bleibt spannend. Besonders diese mini"EPYCs" sind etwas was ich so nicht auf dem Schirm hatte.

Sollte sowas kommen wäre das perfekt für homeserver :D

280 Watt TDP max. ist natürlich viel. Aber wenn man dafür 64, 48 oder gar 32 Kerne bekommt die entsprechend gut takten, dann kann man echte multithreat Monster züchten :D

Insgesamt freue ich mich auf dem Release und bin auf die Boardpreise gespannt. Eigentlich möchte ja 8 channel, die keine 700 Euro kosten. Aber notfalls muss ich eben in den sauren Apfel beißen :D CPU habe ich max. 1500 geplant und für den RAM werden 1100 drauf gehen.

Danach habe ich viele viele Jahre lang Ruhe und kann mich kreativ austoben bzw zocken, Videos höher als 4k schneiden und encoden und vielleicht mal noch die gpu erneuern die nach dem Upgrade wie ein Faustkeil wirkt :D
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.482
@PS828 da hast du dir aber ein nettes Upgrade vorgenommen und ja die R9 390X muss dann ebenfalls ersetzt werden, die wirkt in dem Umfeld dann schon arg deplatziert! :D

Ich bin mal gespannt wie viele TR-Modelle es am Ende gebe wird. Je nachdem welche Modelle sowohl für HEDT- als auch Workstation aufgelegt werden, wird's wohl mindestens sechs Threadripper 3000 Modelle geben.

Jetzt kommen auch noch die 32 GB DIMMs mit hohem Takt oberhalb von 3200 MT/s, da lässt sich schön austoben. Aber auch wenn ich mittlerweile 75% mit dem System arbeite, 15% surfe und recherchiere und maximal 10% spiele, eine HEDT-Plattform, egal ob Castle Peak oder Cascade Lake-X, bietet mir im Vergleich zu den immer stärker werdenden Desktop-Plattformen zu wenig Mehrwert.

Wer mit Octa-Channel und 24 bis 64 Kernen etwas anzufangen weiß, ist hier natürlich richtig.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
Ich wart ja auf RDNA2 damit ich was GPUs angeht auch nochmal die Wahl habe zwischen Ampere und RDNA2.

Der Rest des Upgrades ist wohl überlegt und wird mir einigen Nutzen bringen. Optional ist lediglich der octachannel, da lass ich mich überraschen :D aber CPU und RAM wird Bombe. Hier werden dann die Preise interessant weil für 256 GB will ich nicht so weit über 1000 sein und vielleicht kann man die 2666er dann auch stabil auf 3000 heben. Aber dann melde ich mich im Ryzen RAM OC Teil :D erstmal muss der Rest laufen und ich bete dass ich keine rennerei habe mit dem UEFI oder irgendwas anderem :D ich kauf zwar nicht direkt zum Release aber in der Preisklasse möchte ich auf der sicheren Seite sein. Denn beim feinen Herr Student wächst das Geld nicht auf Bäumen auch wenns manchmal so klingt :D um gottes Willen nein xD
 

Linmoum

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
686
Neuer Sockel wäre ziemlich blöd. Gerade die langfristige Kompatibilität und Verlässlichkeit war ja eine der Stärken von Ryzen und Threadripper. Ständig neue Boards ist ja schon Intels Metier.
Davon ab, dass die lange Kompatibilität immer im Zusammenhang mit AM4 beworben wurde:

Neuer Sockel heißt nicht automatisch, dass es auf dem alten nicht mehr läuft. Jetzt hat man dann TR4(+), damals war es AM3(+). Auch da war der Betrieb von AM3+-CPUs auf AM3-Boards möglich, wenn der Hersteller ein BIOS-Update angeboten hatte. ;) Es wurde ja schon mehrfach vermutet, dass es jetzt bei TR 3000 aufgrund der Speicherkanäle einen neuen Sockel gibt. Sprich TR4+ mit 8 und TR4 eben 4.

Was bzw. ob da etwas dran ist, wird man ja in wenigen Wochen erfahren.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.623
Die 280 Watt würden wiederum eher für ein schnelles 64-Kern-Modell sprechen. Bei den eng verwandten Server-Prozessoren der Epyc-7xx2-Familie (Rome) gibt es mit dem Epyc 7H12 neuerdings ein höher taktendes 64-Kern-Modell mit eben diesen 280 Watt TDP.
Mit 2,6GHz Basistakt ist aber selbst der Takt des Epyc 7H12 für eine Workstation CPUs eher mäßig. Ich würde 16, 24 und 32 Kerne für wahrscheinlicher halten als 24, 32, 48 und 64.
 

yummycandy

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.565
Mit 2,6GHz Basistakt ist aber selbst der Takt des Epyc 7H12 für eine Workstation CPUs eher mäßig.
Das ist immerhin ein 64kerner, klar ist der Basistakt nicht sonderlich hoch. Durch die TDP-Erhöhung wird der Boost evtl. etwas anders reagieren, als bei den Serverversionen. Ich kann mir vorstellen, daß er aggressiver eingestellt ist.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.623
Top