News AMD Epyc mit 64 Kernen: Rome vor Marktstart gegen Intel Xeon im Benchmark

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.284

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
689
AMD hat in ihren Kämmerlein an was echt großem Gebastelt und egal ob Desktop oder Serverbereich, die haben Intel einen ganz schönen Brocken hingeworfen wo die ziemlich was zu knabbern haben.
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.014
In den Benchmarks trat der Epyc 7742 gegen AMDs aktuelles Spitzenmodell der Vorgängergeneration, den Epyc 7601 mit 64 Kernen und 128 Threads bei 2,2 bis 3,2 GHz, an
Das sollen wohl eher 32 Kerne und 64 Threads sein.

Schon beeindruckende Ergebnisse teilweise und dabei skalieren einige der Benchmarks nicht mal gut mit den vielen Kernen.
 

sikarr

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.146
Mich verwirrt die TDP Angabe immernoch. Laut Liste haben der 48Kerner und der 64Kerner die selbe TDP von 225W bei gleichem Takt aber weniger Kernen.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.422
Na mit ganz viel Glück gibt's für threadripper 3x00x auch 64 Kerne. So in 4-5 Jahren dann auch bezahlbar aufm Gebrauchtmarkt.. Ich bin gespannt
 

DarkInterceptor

Captain
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
3.391
ich sehe bessere zeiten auf amd zukommen.
wollen wir das beste hoffen das es zu einem 50:50 machtverhältniss kommt.

für mich als endverbraucher eher uninteressant eine 64C/128T cpu aber für serverfarmen und leute die das wirklich sinnvoll ausnutzen können ist so ein teil echt geil.
dann noch dualsockel und ab geht die luzzie
 

Bert

Ensign
Dabei seit
März 2001
Beiträge
243
Also bei knapp 11000 Euro für den Xeon Platinum 8280 frage ich mich wirklich, wer da noch auf Intel setzt. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist deutlich besser bei AMD.
Kann es sein, dass du nicht in der IT tätig bist und Server für Kunden kaufen musst? Viel Spaß bei der Bestellung eines AMD Servers. Im RL sieht das etwas anderes aus. Hier wird für eine CPU gesprochen. Einen fertigen assemblierten zu Bestellen und auch zu bekommen, ist nicht so einfach. Ebenfalls möchte ich für einen Server min. 7 Jahre 24 H Carepack erhalten. Das wird noch einige Zeit dauern, bis sich HP AMD Hardware auf Langer legt oder bei einem 6 Stunden Fixtime Carepack Ersatzhardware bei den Kunden lagern kann. Aktuell kann HP nicht mal Intel Hardware bei einem defekt liefern.
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.377
Also bei knapp 11000 Euro für den Xeon Platinum 8280 frage ich mich wirklich, wer da noch auf Intel setzt. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist deutlich besser bei AMD.
Das sind nicht die realen Markt Preise...

Aber gut das Intel mal ein bisschen Gegenwind kriegt...

Jetzt sind die Hersteller/AMD dran, die Prozzis auch auf den Markt zu bringen...
 

Salutos

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
230
Nur durch eine beeindruckende Leistung Romes kann AMD die Industrie für sich gewinnen. Würde die Leistung nahe der von Intel liegen, würde das keinen Menschen kümmern da Intel zu fest im Sattel sitzt.
Das Produkt scheint zu stimmen nun wünsche ich mir, dass AMD auch in der Lage ist den nötigen Support für OEMs und ODMs zu liefern.
Große Cloudanbieter wie Amazon, Microsoft etc. sind davon getrennt zu betrachten. Diese investieren sicherlich in die neue AMD Hardware, hier zählt auch nicht nur die pure Rechenleistung sondern auch Verbrauch, Sicherheit und externe Anbindungen. In allen genannten Punkten hat AMD auf absehbare Zeit die Nase vorne.

Die Achillesverse von AMD sehe ich ganz klar bei TSMC in zwei Punkten. TSMC ist der einzige Lieferant und somit stellt sich die Frage können sie den anstehenden Bedarf decken.

AMD hat mit ZEN einen sehr guten Job gemacht, damit sehe ich AMD über Jahre hinweg sehr gut gegenüber Intel aufgestellt.

Viel Erfolg AMD!
 
Top