News AMD Epyc „Rome“: 64-Kern-Prozessor taktet im Supercomputer mit 2,35 GHz

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.537
#1
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.160
#2
Respekt AMD!
 

Makso

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.439
#3
Na wie viel IPC Steigerung hat es nun :)
 

so_oder_so

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
282
#4
@Volker "Während der Takt auf den ersten Blick gering klingen Markt, ist er "

Kleiner Hopser drin. ;) Guten Morgen und lass dir den Kaffee schmecken.
 

Teropet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.280
#5
"die die Basis-Taktraten"
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.765
#6
Was den Takt angeht, ist doch schnell - kenne Xeons die mit 1.3 Ghz rumgurken.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
586
#7
Ich würde mal sagen das dies die Taktraten im AllCoreTurbo sein könnten. Das würde dann mit der IPC Steigerung von ca. 15% gut ins Leistungsbild passen und würde auch die TDP Grenze nicht sprengen.

Mann sollte immer noch bedenken, wir haben hier laut AMD quasi eine Verdopplung der Leistung / Sockel, evtl. sogar Watt. Im schlimmsten Fall wäre es ja immer noch 360W vs. 225W und das wäre ja auch schon eine Steigerung von 60% was meines Erachtens genau das ist was man dank 7nm und IPC Steigerung erwarten durfte.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.770
#8
In der Stellungnahme gabs keine IPC-Angabe?
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.765
#9
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.770
#10
Ich meinte IPC^^
Ups
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.537
#11
Natürlich nicht. Sie haben auf dem Event ja explizit 100 mal gesagt das das alles später kommt.
Genau deshalb habe ich auch vorher nix geschrieben, denn ich wusste schon, dass diese IPC-Rechnung da falsch ist, den einige Seiten blind abgeschrieben haben. Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass es im Durchschnitt so viel ist. Klar einige Anwendungen die von FP profitieren werden abgehen, aber sie sind nicht der Durchschnitt.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.852
#13
AMD stellt nun klar, dass die IPC nicht um 29 Prozent zulegt.
Sagt aber auch nicht aus das sie niedriger ausfällt. 😂

Mal ganz im Ernst. Sie wird leider nicht höher ausfallen. Aber wir erinnern uns das AMD bei der Einführung von Ryzen auch mal vorab eine geringere IPC Steigerung angegeben hat und dann nochmal eine Schippe draufgelegt haben.

Es ist zwar absolut unrealistisch, aber ich würde sie dafür feiern wenn sie das nochmal machen würden.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.477
#14
Was den Takt angeht, ist doch schnell - kenne Xeons die mit 1.3 Ghz rumgurken.
Es ist irgendwie wenig zielführend, etwas aus einem Vergleich mit den schnellsten Produkten von A mit den langsamsten Produkten von B schließen zu wollen. Und: kein einziger Xeon aus der PlatinumLinie mit vielen Kernen taktet nur mit 1.3 GHz.

edit: Sogar in den Einstiegssegmenten findet sich keiner mit nur 1.3 GHz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
556
#15
29% wären ja auch zu schön gewesen :D

Wenn die 2.35GHz den Basistakt darstellen, dann wäre das für 64 cores schon ganz ordentlich, lässt gutes für die 7nm-Fertigung erhoffen ^^
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.292
#17
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
934
#19
28% IPC Zuwachs ist ja auch absolut illusorisch. Selbst von Bulldozer zu Zen gabs nur 54% mehr IPC.
Zen2 ist ein modifizierter Zen+. Die gleiche Grundarchitektur, da wird man auch nur in kleinen Schritten vorran kommen.
Ein Bisschen mehr FP, ein wenig mehr/schnellerer Cache, ein bisschen bessere Ramlatenz.
Wenn das alles überarbeitet wird kann mit 5-10% IPC Steigerung gerechnet werden. Dazu ein Taktplus von 15%(wegen 7nm) und ein intelligenter Boost.
Dann hat man im Idealfall bei gleichem Verbrauch 20% mehr Leistung.

Bei weniger Takt in die Breite gehen ist sowieso der technisch sinnvollere Ansatz.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
542
#20
Top