News AMD Ryzen: 12-Kern-Variante begleitet 16-Kern-CPU im Desktop

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.422
#1
Die Indizien auf die High-End-Ryzen-CPUs werden Tag für Tag dichter. Demnach wird die bisher erwartete Variante mit 16 Kernen und 32 Threads von einem Modell mit 12 Kernen und doppelter Threadzahl begleitet. Die 24-Thread-Variante soll die Lücke zu den Acht-Kernern respektive 16-Thread-Modellen schließen.

Zur News: AMD Ryzen: 12-Kern-Variante begleitet 16-Kern-CPU im Desktop
 

ciao

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.070
#2
Immer her damit. Wann sollen die kommen?

EDIT:
-Guru3d sagt in den nächsten 4-6 Monaten.
-Und Forbes schreibt: "The opposite is true for cost, though; the Intel 10-core retails for around $1,700, but the post claims the 16 core Ryzen CPU could be up to $1,000 less than this, with the flagship SKU sitting around $1000, with some cheaper models too, just like we have now with the three Ryzen 7 CPUs."
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.544
#3
Für den Heimanwender bringts nichts.
Für Workstations hingegen durchaus interessant.
 

C4rp3di3m

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.070
#5
Klar bringen 12-16C/24-32T was, wenn die Teile dann noch offen sind, kann man die bei guter Kühlung schneller laufen lassen und kein Spiel, erst recht nicht MT Tools werden deshalb langsamer! x264/5 encodes mit 24 oder 32T wären ein Traum <3

mfg
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.940
#6
jep, für h265 wäre das schon super. hardware unterstützte encoder (zb bei nvidia) kommen bei weitem nicht an die qualität der software encoder hin.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
545
#7
Ich habe mich immer gegen dieses sündhaft teuren Enthusiasten-Systeme zwecks Preis/Leistung entschieden.
Aber der Sprung von 4 auf 16 Kerne wäre schon ...ähm... gewaltig! :D
 

Zebrahead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
464
#8
Klar bringen 12-16C/24-32T was, wenn die Teile dann noch offen sind, kann man die bei guter Kühlung schneller laufen lassen und kein Spiel, erst recht nicht MT Tools werden deshalb langsamer!
Wie soll ein Spiel, welches nicht mehr als 8 Cores auslasten kann (was aktuell die grosse Mehrheit ist), nicht langsamer werden bei einer Core/Turbo-Clock von 2.7 / 3.2 Ghz gegenüber einem 1800X mit 3.6 / 4.0 Ghz?

Anzunehmen, dass die 12 / 16-Coremodelle sich auf die gleiche Taktrate übertakten lassen wie die 8-Core-Modelle, ist pure Spekulation. Und zumindest bei Intel ist das definitiv nicht der Fall.

Es ist anzunehmen, dass sich diese Modelle nur für Leute lohnen, die Programme benutzen, die von der hohen Core-Anzahl profitieren können. Spieler fahren mit Ryzen 7 vermutlich besser.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
255
#9
Wie soll ein Spiel, welches nicht mehr als 8 Cores auslasten kann (was aktuell die grosse Mehrheit ist), nicht langsamer werden bei einer Core/Turbo-Clock von 2.7 / 3.2 Ghz gegenüber einem 1800X mit 3.6 / 4.0 Ghz?
Bitte nicht ständig jedes IT-Thema auf "Spiele" beziehen. Daß Parallelisierbarkeit hier beschränkt ist, sollte mittlerweile jedem "Gamer" klar sein.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
173
#11
jep, für h265 wäre das schon super. hardware unterstützte encoder (zb bei nvidia) kommen bei weitem nicht an die qualität der software encoder hin.
Wieso ist da eigentlich so ein Qualitätsunterschied? Ich habe dazu schon viel gegoogelt, aber nie eine passende Antwort erhalten. Ist das einfach technik bedingt und man kann das nicht ändern oder wäre es auch möglich, Software Encoder so zu prgorammieren, dass sie die gleiche Qualität wie die hardwareencoder hinbekommen?
 

Horstie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
41
#13
Für Leute die gerne auf Twitch oder ähnlichen Streamen, ohne einen extra Streaming PC laufen lassen zu müssen, sicher eine nette Geschichte. Ist halt die Frage was das ganze kosten wird.

Grüße
Horst
 

ZuseZ3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
819
#14
Der Vorteil von Prozessoren mit einem high core count ist prinzipiell auch der größere Cache, selbst auf cb gab es mal ein paar Spielebenches wo die 8/10c trotz geringeren Taktes mit kleineren Prozessoren gleichauf bzw. z.T. sogar vorne lagen.

Das alleine wird es bei den richtig großen Amd Prozessoren nicht komplett ausgleichen, zusammen mit einer zur gestiegenen Kernzahl überproportional gestiegenen TDP sowie einem freien multi sollte man da aber viel ausgleichen können.

Nichtsdestotrotz, genutzt werden sie wohl eh nur sekundär zum zocken, v.d.h. dürfte das eh vernachlässigbar sein.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.173
#15
Hallo @ all,

wieso denken immer alle nur an die CPU? Scheiß auf die CPU - der Chipsatz ist wirklich interessante. Denn auch wenn der neue AMD 8-Kerner durchaus eine Alternative ist, das "Drumherum" bei AMD ist genauso wie damals bei den Athlons eine Katastrophe. Zumindest aus der Sicht des Enthusiasten.


Wichtig wäre zu wissen ob man den neuen High-End-Chipsatz auch mit 8-Kernern betreiben könnte. Das wäre eine interessante Kombination - gerade für Gamer.
 
Zuletzt bearbeitet:

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
828
#16
@Snowiron
Ich glaube grob gesagt kann man sagen, dass GPUs einfach nicht zu so "genauen" operationen in der Lage sind wie CPUs. CPUs können alles, GPUs nur bestimmte sachen.
 

derbe

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
955
#17
jep, für h265 wäre das schon super. hardware unterstützte encoder (zb bei nvidia) kommen bei weitem nicht an die qualität der software encoder hin.
Das stimmt so nicht, wenn man sich Informiert wird man feststellen das man z.B mit FFMPEG und NVenc nah zu gleich Qualität erhalten kann. Und Kodiert 10x so schnell. Man brauch auch keine teurer Karte die 1050 2GB macht es genauso gut wie ne Titan Pascal, die Reihe ist entscheiden.

@Snowiron

Lass dich nicht beirren! Klar wenn man die letzten 2-3% mehr Qualität unbedingt braucht nutze man die CPU, aber als Privater völlig uninteressant, vor allem bei den Kosten absolutes K.O.

Seltsam das der Irrglaube herrscht immer und immer wieder das NVnec schlechte Qualität erzeugt, nutzen wohl alle den OBS etc. Schrott und wundern sich ;)
 
B

BlauX

Gast
#18
@BlackWidowmaker

Was bietet dir denn der Chipsatz denn so tolles, was die CPU nicht schon liefert? (Damit ist Gewichtung zwischen beiden gemeint)
Früher war noch einiges nicht in der CPU integriert. Ein Vergleich ist da nicht Sinnvoll.

Du kannst dir den 12 Kerner kaufen und auf einen 8 Kerner Kastrieren, sofern es mit 10 oder 12 Kernen aufgrund der Aufnahme und Hitze nicht gescheit zu kühlen wäre, wenn du dort die 4Ghz Anpeilst.


Beim Ryzen 7 ist ja mehr vorhanden, was nur nicht rausgeführt wird. Ryzen 9... da klafft noch ne kleine Lücke für einen Ryzen 8 der dann vielleicht genau das bietet, was du ansprichst. Das alle Lanes rausgeführt werden, Quad Channel usw... sozusagen nen Kastrierter 399 Chipsatz bzw. 390 Lite
 
Zuletzt bearbeitet:

OmaKuschel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
120
#19
Hallo @ all,


wieso denken immer alle nur an die CPU? Scheiß auf die CPU - der Chipsatz ist wirklich interessante. Denn auch wenn der neue AMD 8-Kerner durchaus eine Alternative ist, das "Drumherum" bei AMD ist genauso wie damals bei den Athlons eine Katastrophe. Zumindest aus der Sicht des Enthusiasten.


Wichtig wäre zu wissen ob man den neuen High-End-Chipsatz auch mit 8-Kernern betreiben könnte. Das wäre eine interessante Kombination - gerade für Gamer
.
Naja, wie beim RyZen 4 Kerner müssten halt 4 Kerne pro Die deaktiviert werden. Rauskommen würde ein (2x4=)8-Kerne der in den AM44 (X390) passt und ein Quad-Channel Speicherinterface samt 44 PCIe3 Lanes aufweist.

Wäre zumindest nicht undenkbar und würde einen gewissen Mehrwert im Vergleich zum AM4 (X370) bieten.


Und was ist für Dich beim AM4 eine Katastrophe? Der X370 bietet mehr oder weniger das gleich wie der Z270 bei Intel. Einzig die jetzt angefangene Beta-Test-Phase beim Endkunden hinterlässt einen faden Beigeschmack. Die jährlich neuen Intel-Plattformen laufen halt meistens immer ohne Probleme, auch wenn sie neu auf den Markt kommen.

Ich geb die Hoffnung noch nicht auf, dass sich das auch beim AM4 einspielt, spätestens mit dem ZEN+ und der zweiten Chipsatz/Board Generation Anfang 2018.
 

mcasd

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
39
#20
Das lange Warten lohnt sich also doch.

Als Apple-Freak kann ich mir dann endlich einen wahrscheinlich bezahlbareren Numbercruncher in die Ecke stellen und meinem Hobby mit deutlich mehr Leistung und weit weniger €-Einsatz fröhnen.

Das wäre mit intel eher nicht möglich.

Hoffe also auf 16 Kerne und max 1000€
 
Top