Leserartikel AMD Ryzen - RAM OC Community

Stuxi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
878

MK one

Captain
Dabei seit
März 2017
Beiträge
3.739
Ich hatte schon vorher einen 120er Gehäuselüfter vorn eingebaut der kalte Luft über die Rams pustet , keine spezielle Extrakühlung direkt darüber ( AIO WaKü ) , 2 mal 120er Radiatorlüfter saugen Luft aus den Gehäuse , ein 200 er Seitenlüfter blast auch noch mal kalte Luft aufs Mobo , hinten hab ich dann auch noch mal einen 120 er
Im Idle sind die natürlich runtergeregelt bzw schalten sich erst bei 40 Grad CPU Temp ein
 

Warlock666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
122
Hallo zusammen,

nach dem ich mir im März einen Ryzen System zugelegt hatte, habe ich mich nun auch mit RAM OC beschäftig.

Sowohl hier als auch bei HL Forum gibt's viel Lesestoff, danke an alle die dies möglich gemacht haben :daumen:

Nach langer Tüftelei habe ich aus meinem 16GB Corsair Vengeance LPX 3200 CL16 RAM Kit mit Hynix MFR Dies, satte 3600 MHz zustande gebracht :D und so sieht das ganze aus ...
Hynix MFR.jpg
 

Warlock666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
122
@cm87 Hab gut 2 Stunden AIDA64 Stresstest und eine Nacht lang HCI Memtest laufen lassen sowie mehrere Stunden Division 2 gespielt.

Gerade Division 2 ist extrem anfällig für instabile Systeme, dies hab ich auch an meiner VEGA 56 gemerkt. Da musste ich auch nochmal ran was UV an ging.
 

cm87

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
5.095
@Warlock666 Ja, gewisse Spiele eignen sich perfekt für Stabiltiätstests. Auch für das restliche OC/UV.

Übringens... Bei 3600MHz nur 1,0V VSoC zu brauchen ist auch sehr gut! Welche VDIMM hast du dafür gebraucht?
 

Warlock666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
122
@cm87 VDIMM liegt bei nur 1,395V (im Bios eingestellt). Weniger geht nicht, da der Rechner sonst beim ersten Anlauf nicht bootet.
 

MK one

Captain
Dabei seit
März 2017
Beiträge
3.739
@Warlock666
Glückwunsch , bei mir wären 1,19 v SOC und 1,47 v nötig um überhaupt 3600 zum laufen zu bringen , das ist mir zu heftig ...
3466 gefallen mir bis jetzt am besten , da brauche ich den Gear down Modus nicht zu aktivieren , der SOC ist mit 1,08v noch im grünen Bereich und die Speicherspannung ist mit 1,44v grade noch akzeptabel

782250


782251


Du bist mir da nur bei der Leseleistung und Latenz etwas vorraus mit deinen 3600
782256
 

Stunrise

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.064
Der Hynix AFR meiner Frau läuft jetzt auch mit den Fast Haupttimings stabil bei DDR4-3200. Das hätte ich, ganz ehrlich, nie im Leben geglaubt.
Jetzt kommt es nur noch drauf an, ob das auch nach einer Nacht ohne Benutzung noch stabil startet, ich trenne den PC diese Nacht mal vom Strom und bin gespannt, ob es morgen früh fehlerfrei hochfährt.

Update: Selbst die Kaltstartprobleme sind weg. Ich hatte den PC diese Nacht ohne Strom und jetzt gleich mehrere Startversuche gemacht, alle waren anstandslos positiv :)

782263


Der RAM läuft mit 1,40v vDIMM, der Rest (ProcODT, RTT und CAD) ist exakt wie im Calculator mit Recommended angegeben. SoC steht auf Standard, was laut HWiNFO64 0,9875v entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stunrise

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.064
@ZeroCoolRiddler
Dabei sind das alles Perlen für die Säue bei meiner Frau, die zu 90% sowieso nur irgendwelche Serien auf den TV streamt 🤣

Aber wenn es keine Kaltstartprobleme gibt, dann lass ich es so ✌
 

$Name

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
109
Lässt man beim prüfen aller ProccODT-/RTT Kombinationen die CAD Werte auf AUTO oder sollen die erstmal alle auf 20 gelassen werden?
 

MK one

Captain
Dabei seit
März 2017
Beiträge
3.739
Lässt man beim prüfen aller ProccODT-/RTT Kombinationen die CAD Werte auf AUTO oder sollen die erstmal alle auf 20 gelassen werden?
lass es erst mal auf Auto , schaue mit dem Ryzen Timing Checker nach welche Werte er als basis genommen hat , dann nimm den Dram Calculator stell deinen Speicher ein und schau nach ob die Werte übereinpassen ansonsten versuchst du halt mal die werte von Calculator

ich bin jetzt bei meinem maximum angekommen = 3533 , sorgen machen mir da die SOC Spannung von 1,12v und die 1,465 v Speicherspannung ...
782281

782282


782290

Gar nich mal schlecht für 32GB Dual Rank der 156,90 gekostet hat :D , sind zwar keine 14-14-14 Timings , aber zumindest CL14

Nebenbei : Ich hab nur nen B450 Board = Asus B450 Gaming - F :D , hätte wirklich nicht gedacht das ich 3533 aus nem 3000 er Riegel rausholen kann ( dank den Denkanstössen hier im Thread ... )
 
Zuletzt bearbeitet:

cm87

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
5.095
Kleines Schmankerl von mir noch zum Abschluss.... Danke an @Verangry für die Timings und danke an @Stuxi für den Ansporn ;) (Alle Timings konnte ich aber nicht 1:1 übernemhen, musste da ein paar leicht nach oben ändern).

Werde morgen noch schauen, was bez. VCore und All Core Takt möglich ist und wie es sich auf die Latenzen auswirkt. Auch an die VSoC muss ich noch mal ran gehen - normal sollten 1,0625V lt. Aida reichen.


3600CL14_final.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Verangry

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
244
Die VSoC war auch für PBO optimiert mit den ursprünglichen Timings, bzw 4.35GHz allcore.

Merke inzwischen, je höher ich das OC der CPU treibe umso mehr muss ich VSoC draufgeben was bei 3600 RAM Takt hinderlich ist. Aber mit 4GHz scheint es ja gut zu klappen ;)

Aber tolles Ergebnis. Nun wird es langsam mal Zeit es @Reous nach zu machen ;)
 

cm87

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
5.095
Hab die Vsoc absichtlich auf 1,10V gestellt. Wollte nicht, dass mir da eine zu knappe Spannung in die Quere kommt. Die Feinheiten wie Vcore, Takt, Vsoc und Vdimm werde ich heute mal behandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hopie

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
656
Top