News AMDs „Turion Ultra“ steht in den Startlöchern

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.210
#1
In einer Pressemitteilung gab AMD bekannt, dass der Nachfolger des Turion-Prozessors als Teil der neuen „Puma“-Plattform unter dem Produktnamen „Turion Ultra“ im zweiten Quartal dieses Jahres das Licht der Welt erblicken soll.

Zur News: AMDs „Turion Ultra“ steht in den Startlöchern
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
161
#2
also wenn die ganze plattform sparsamer ist als die centrinos, wird mein nächstes nb sicher nen turion ultra haben, auch wenn die core2duos schneller sind.
Denn Stromverbrauch geht IMO immer vor Leistung im Notebookbereich.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.490
#3
Dann dürften weitere Taktsteigerungen also kaum drin sein, wenn nur der SK vom K10 ist...hmm naja takt ist bekanntlich ja nicht alles. Erstmal die Tests abwarten.
 

Dr. Jan Itor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
84
#6
Besonders PowerXPress-Funktion klingt ja schonmal sehr interessant. So wie es beschrieben ist, muss man es aber manuell umschalten oder irre ich mich?
 

herby53

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.371
#7
Ist die SB 700 nun schon erhältlich? Das wird dann aber auch mal Zeit. An sonsten klingt das Paket ganz in Ordnung. Leistung in Notebooks lässt sich sowieso nur in Desktop-Replacements einbauen, aber das wären Geräte, die ich nicht brauche. Also ein Mittelklasse System mit 8600M oder HD 3670 Grafik und dann kann man auch mal gelegendlich spielen.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
161
#8
@5 richtig! das währ doch mal hammer wenn ein schickes 15" nb nicht nur 3-4 stunden sondern mal 6-7stunden auf akku laufen kann, natürlich nur zu einem erschwinglichen preis :D
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#9
Ich denke damit kann AMD endlich konkurrieren, aber Intel ist und bleibt wohl die etwas bessere Wahl - wobei: von der int. Grafik auf eine dezidierte schalten zu können ist wohl ein ausschlaggebendes Argument zu AMD zu greifen, wenn man denn ein so ausgestattetes notebook erwerben will.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.560
#10
@8 (und 2 ^^): aber bitte gleichzeitig 2,4 Ghz pro Kern und 4 Kerne ^^

mich nervt das , musste meinen Alten Core2Duo T5600 mit 1,83 Ghz und 34 Watt verscherbeln (Notebook im Eimer -.-) und mein neuer Core2Duo T7250 mit (grade mal) 2,00 Ghz braucht 35 Watt... in Sachen Ökonomie tut sich leider nichts, im Gegenteil, Geforce 7800 GTX - 9800 GTX -> die Größe hat sich fast verdoppelt und der Stromverbrauch verdreifacht, übertrieben gesagt
 

pool

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
594
#11
Mich interessiert auch, wann denn nun endlich eine SB700 auf einem Mainboard bewundert und gekauft werden kann. SB600 ist doof und alt! ^^
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.971
#12
Die X2s halten jetzt schon länger durch, da man sie im gegensatz zu den C2D vernünftig untervolten kann.
Wenn das noch weiter gesenkt wird, umso besser.

2ghz Turion X2 reichen imho für alles was man mit einem Notebook machen könnte, AUCH zum zocken.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
#13
tja dummerweise ist es ja das wir alle immer mehr Leistung bei den Geräten wollen, das läßt sich in dem Tempo aber nur damit erreichen das wir den Stromverbrauch mit wachsen lassen, wenn die Hersteller sich verpflichten würden keine Desktop Grafikkarten mehr zu produzieren die einen externen Stromanschluss brauchen, wäre dem Stromhunger schon stark geholfen, allerdings würde das Entwicklungstempo arg zusammenbrechen.

@ Topic die Technick wo man zwischen den beiden Grafiklösungen hin und her schalten kann finde ich super wünschte ich mir auch für den Desktopmarkt, dann könnte man im normalen Videobetrieb oder beim Surfen ne menge Strom sparen.
 

bigot

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
688
#15
@ Topic die Technick wo man zwischen den beiden Grafiklösungen hin und her schalten kann finde ich super wünschte ich mir auch für den Desktopmarkt, dann könnte man im normalen Videobetrieb oder beim Surfen ne menge Strom sparen.
Gibts doch demnächst bei AMD auch für Desktops, mit dem RS780 ohne M (sogar noch eher als für den Mobile-Bereich) -> http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1193329230

heiß bzw. cool^^ finde ich auch die 1,2 Watt Idle-Verbrauch des Chipsatzes!
 
Zuletzt bearbeitet:

hibernator

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
66
#16
AMD macht schon gute Sachen. Nur schaffen die es einfach nicht, das Zeug auch auf den Markt zu bringen. Letzte Jahr wäre das der Renner gewesen, dieses Jahr sind sie wahrscheinlich wieder nur zweiter.
Mitte des Jahres kommen die neuen Intel Chipsatze mit schnellerem FSB und gegen ende des Jahres die Nehalem Plattform mit integriertem Speichercontroller.
Wenn AMD den Termin wieder nicht halten kann, wars das wieder. Wär echt schade.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.860
#17
Gut so... die Meroms brauchen auf jeden Fall mal DEUTLICH mehr Saft, als die Dothans. Das waren noch gute Mobilprozessoren. Die liesen sich um mindestens 0,2V undervolten. Wer einen gute erwischt hat, erreichte sogar bis zu 0,275V unter Normalspg. Da springt der selbst bei der billigsten Kühlung der Lüfter nur selten an. CPU hat dann wenige Watt gebraucht... Die Core(2)-CPUs lassen sich bei IDLE-Takt garnicht undervolten, obwohl das Potential dazu sicher da wäre -und es wesentlich mehr gebraucht werden würde -> die Teile verbraten zuviel Energie. Selbst der 1,66GHz CoreDuo frisst ohne Ende.

Hoffen wir AMD bringt was brauchbares, was auf IDLE kein Leistung braucht, schließlich ist die CPU fast immer unbeschäftigt.

Good Luck! @ AMD

MfG, Thomas
 

Schugy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
506
#19
Dann gibt es ja bald eine alternative zum nie erhältlichen SIS771 mit schwacher Mirage3-Grafik und dem nicht erhältlichen SIS781. Keine Ahnung was sich SIS dabei denkt, K10/Phenom noch immer mit keinem Wort zu erwähnen. Dabei bin ich sonst mit meinem K7S8XE und K7S5A äußerst zufrieden.
Mit freiem Chipsatz- und Grafiktreiber sowie integrierter Stromspargrafik ist AMD mein klarer Favorit.
 

raph

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
450
#20
ich würde ja gerne ein Notebook mit AMD-Technik kaufen, leider sind halbwegs gescheite Notebooks (non-Glare TFT mit besserer Auflösung, anständige Grafik, sehr gute Verarbeitungsqualität und Service) ausschließlich mit intel&nvidia Hardware zu haben (die vereinzelten Ati-GPUs lasse ich jetzt mal außen vor).
Die Hersteller scheinen wohl AMD nur im Unteren bis unteren Mittelsegment zu besetzten.
Einzig MSI ( http://geizhals.at/deutschland/a264179.html respektive http://geizhals.at/deutschland/a264170.html ) scheint was zu sein, da stimmt aber Verarbeitung und Service nicht (ich rede hier von Thinkpad-Qualitätsansprüchen), die Tastatur ist ein Krampf und diese beknackten Tribals machen das Gerät äußerst unansehnlich. Was bleibt? guckstduintel...
 
Top