News Analogue Pocket: Der Game Boy für das Jahr 2020

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.484
Der Analogue Pocket schickt sich an, nicht weniger als der Game Boy für das Jahr 2020 zu werden. Er spielt original Cartridges der unterschiedlichsten Handheld-Konsolen mehrerer Epochen und Hersteller ab. Der Hersteller selbst sagt: „There is no better way to explore all of handheld gaming history than with Analogue Pocket.

Zur News: Analogue Pocket: Der Game Boy für das Jahr 2020
 

failormooNN

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
693
Ich finde es interessant. Der Preis spricht mich dagegen nicht so an.
Ist halt die Frage, ob man das Geld ausgeben möchte, um alte Klassiker zu spielen.
Ich erinner mich auch oft nostalgisch an die alten Konsolen und würde gern mal wieder spielen.
Wie ich mich allerdings kenne, spielen mir meine Erinnerungen sicher einen Streich und ich habe
es besser in Erinnerung als es heute "2019" wirklich ist.
Von daher würde ich wahrscheinlich eher zu einer Switch greifen.
 

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
531
Die Idee ansich ist nicht schlecht, aber außer Sammlern werden wohl nicht mehr viele Leute noch GameBoy Module rumliegen haben. Ich habe meine schon vor über 10 Jahren bei Ebay verkauft. Heute spiele ich GB Spiele nur noch mit dem Emulator am PC oder auf dem Smartphone.
 

Der2er

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
970
Die Auflösung wird für jeden Pixeljunkie hoch genug sein. Aber rechnet das Gerät die Spiele dann auf die Displayauflösung?
Ansonsten bringt die aberwitzig hohe Pixeldichte herzlich wenig.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
Hatte zwar nie etwas in der Richtung (hab 2004 mit der PS2 angefangen :D) aber klingt wirklich spannend auch hinsichtlich der Umfassenden Kompatibilität der Module. Da werden sich einige sicherlich freuen.

Ob es für großen Absatz reicht bleibt abzuwarten aber vielleicht erlebt diese Form ein kleines Comeback bei einer bestimmten Gruppe vom leuten. Siehe Schallplatte ^^
 

DaHans

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
805
Evtl. wäre ein USB-C Cartridge und eine App für Handys/TV die bessere Alternative gewesen. 200 $ finde ich schon happig.
 

Shelung

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.898
Die hohe Puxeldichte ermöglicht es problemlos div. auflösungen zu skalieren ohne dabei sichtbare Nachteile zu erhalten.
 

yetisports

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
603
Oha, das ist schon fast sicher gekauft. Gameboy Color HD :D. Bin auf die Akkulaufzeit gespannt.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.499
Die Idee ansich ist nicht schlecht, aber außer Sammlern werden wohl nicht mehr viele Leute noch GameBoy Module rumliegen haben.
Ich habe noch einen ganze Menge aus verschiedenen Generationen. Um sie spielen zu können, habe ich noch einen alten Advance SP, allerdings ist der inzwischen extrem verschlissen und hat Bildfehler. Ein zeitgemäßer Ersatz wäre schon nicht schlecht.
Emulation auf dem Smartphone ist nur begrenzt eine Alternative. Vor allem weil der Controller fehlt.

Mal sehn was aus der Sache wird.
 

USB-Kabeljau

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.282
Sieht schon recht hochwertig aus.
Aber nur mit Original-Kasetten?
Für die 4 Spiele, die ich noch hab, lohnt sich das nicht.

Zumal man halt auch alles aufm Phone zocken kann.
Entsprechender Controller-Adapter vorausgesetzt sogar sehr gut.
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.801
Cool wäre halt wenn die eigenen Spiele die noch rumfahren, auf das Gerät geladen werden können.
Einer der Hauptgründe warum ich die alten Dinger nicht nutze ist, weil das Spiel dass ich dann grade mal spielen will nie da ist und ich keine Lust mehr habe, zig Cardridges immer mitzuschleppen, mal ganz von den faktischen Problemen durch die Alterung von diesen abgesehen...
 

predator7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
95
Kann man dann auf dem zweiten FPGA ein entwickeltes super nintendo oder andere konsolenportierungen raufspielen, angenommen diese werden durch Entwickler angeboten?
 

dominiczeth

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.981
Also es spricht mich schon an - ich mag den Retrocharme dabei, und auch dass die originalen Cartridges laufen. Aber der Preis... Das ist eindeutig zu viel. für 60-80€ hätte ich die Spielerei vielleicht sogar mitgemacht, aber nicht für 200$.
 
Top