Apple Thunderbolt Display an Windows Rechner

Moep89

Admiral
Registriert
Jan. 2008
Beiträge
8.008
Ich habe seit einigen jahren noch ein Thunderbolt Display rumstehen. Das nutze ich nicht wirklich, weil ich es bisher nicht an meinem Windows PC verwenden konnte und ich zur Zeit nicht mit dem MacBook Po arbeite.

Gibt es mittlerweile endlich eine Möglichkeit das Display auch an einem Windows PC zu betreiben?

Meine Idee war eine Karte wie diese hier: http://www.asrock.com/mb/spec/product.asp?Model=Thunderbolt%203%20AIC

Funktionieren diese Karten zuverlässig? Und vor allem auch mit einem Apple Thunderbolt Display?

Mir ist das Display einfach zu Schade um es rumstehen zu lassen und ein zweites Display an meinem Rechner ist schon länger geplant.

Es gibt ja aber auch Mainboards mit Thunderboltausgang. Allerdings ist der wahrscheinlich nur mit iGPU nutzbar, oder ist es auch vorgesehen das Signal einer dezidierten GPU durchzuschleifen?

Leider sieht es so aus, als wenn AMD Boards generell kein TB haben/bekommen. :mad:

Ich hoffe es gibt hier Leute, die schon Erfahrungen mit dem Anschluss eines Thunderboltdisplays am Win PC haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist genau mein Problem. Obwohl es diese Karten auch schon für ältere Boards und mit TB2 gab, findet man nahezu nichts konkretes darüber. Beispiele mit Displays die wirklich Thunderbolt benötigen (wie eben das Apple TB Display) schon gar nicht.

Und da AMD bzw. die Boardhersteller es nicht für nötig halten TB auch auf den AM4 Boards zu bringen, wäre es schon gut zu wissen ob es überhaupt läuft, bevor ich mich dadurch zwingend auf Intel CPUs festlegen muss.
 
Bestell sie dir doch einfach und teste es aus.
Risiko hast du doch nicht.....gib die Karte zurück, wenn es nicht geht.
 
Ich habe noch kein passendes Board. Ob diese Karten funktionieren oder nicht ist auch ein Faktor bei der Entscheidung für eine CPU von AMD oder Intel.

Ich muss also vorher wissen obs klappt. Ich will schließlich nicht Board und CPU einmal von Intel und einmal von AMD bestellen und es hinterher alles zurückschicken. ;)
 
Für die Nutzung einer solchen Karte brauchst du wenigstens einen Thunderbolt-Anschluss auf dem Mainboard. TB ist nicht nachrüstbar. Sofern dein Board also bisher keinen Header vorgesehen hat, kannst du das auch nicht nachrüsten.

Dass AMD-Boards nicht auf TB setzen, ist ein rechtliches Problem. Anfangs durfte ausschließlich Apple Thunderbolt nutzen, inzwischen darf das jeder, es kostet aber sowohl Lizenzgebühren als auch Zusatzchips. Da AMD-Boards erst seit kurzem wieder im High-End-Markt vertreten sind und Thunderbolt aktuell eine sehr schlechte Verbreitung hat, hat bisher noch kein Hersteller diese Kosten auf sich genommen. In diesen Jahr entfallen die Lizenzkosten von Thunderbolt - möglicherweise tut sich also etwas. Ob sich WIRKLICH etwas tut, muss sich erst zeigen. Intel hat Thunderbolt erfolgreich vor dem Massenmarkt versteckt bisher.
 
Du haust da bisschen was durcheinander. Aktuelle Mainboards mit USB-C Ausgang / Thundebolt haben keinen Thunderbolt Controller. Da wird einfach via DP das Signal mit einem Kabel von der GPU zum USB-C Port durchgeschliffen.

Also spielt es eigentlich keine Rolle, welche Plattform Du nimmst. Du brauchst immer einen Thunderbolt Controller. Und ob das geht, kann Dir niemand sagen. Es ist eben geschlossene Apple Hardware, sie interessiert andere Welten nicht.

Das ist nicht nur ein Thunderbolt Problem. Auch ein Treiber und Erkennungsproblem.

Die Frage ist, was will das Display haben? Thunderbolt Bildausgabe kennt man heute in der Windows Welt. Aber das ist heute eben einfach ein Display Port Signal, eingeschliffen in den Thunderbolt Port. Wenn das dem Cinema Display reicht, dann reicht auch ein einfacher Displayport Adapter zum Anschluss ans Cinema Display.
 
Zuletzt bearbeitet:
BlubbsDE schrieb:
Du haust da bisschen was durcheinander. Aktuelle Mainboards mit USB-C Ausgang / Thundebolt haben keinen Thunderbolt Controller. Da wird einfach via DP das Signal mit einem Kabel von der GPU zum USB-C Port durchgeschliffen.

...

Die Frage ist, was will das Display haben? Thunderbolt Bildausgabe kennt man heute in der Windows Welt. Aber das ist heute eben einfach ein Display Port Signal, eingeschliffen in den Thunderbolt Port. Wenn das dem Cinema Display reicht, dann reicht auch ein einfacher Displayport Adapter zum Anschluss ans Cinema Display.

USB-C und TB sind immernoch verschiedene Dinge. Wenn ich TB am Board habe, dann ist das nicht einfach nur eine andere Bezeichnung für USB-C. Wieso sollte ein Board mit einem TB Ausgang also keinen TB Controller haben? Das Asrock Z87 Extreme11/ac hat z.B. offiziell einen TB1 Ausgang. Und es hat auch einen entsprechenden Controller (DSL4510).
Ich meine also wirklich Boards mit echtem TB Ausgang und nicht USB-C.

Nein, ein Thunderbolt Display benötigt Thunderbolt und nicht einfach Mini DP. Wenns so einfach wäre, gäbs ja kein Problem ;)


Deshalb ja meine Frage, ob jemand hier im Forum eine Add-In-Card am TB Header hat und damit ein Thunderbolt Display betreibt.

Dass mein aktuelles Board keinen solchen Header hat ist mir bewusst. Dass TB dieses Jahr lizenzfrei werden soll hatte ich schon wieder vergessen. Falls das zu AM4 Boards mit TB führt, wäre das natürlich zu begrüßen.
 
Ich weiß, Doppelposts sind nicht gern gesehen, aber für dieses Update ist es doch sinnvoll denke ich.

Ich habe nun neue Hardware, inkl. einer passenden TB3 AIC von Asrock. (restliche Hardware siehe Signatur). Da die Karte TB 3, also den USB-C Stecker nutzt, musste noch ein Apple Adapter von TB 2 auf TB 3 dazwischengesteckt werden.

Das Thunderbolt Display funktioniert bisher problemlos. Nach Installation der Treiber für die AIC und Aktivierung von TB im EFI wird das Display korrekt erkannt und auch der Hub (USB, Ethernet usw.) sowie die Facetime-Kamera samt Mikrofon können verwendet werden.

Das einzige Problem betrifft die Helligkeitseinstellung des Displays. Dafür habe ich noch keine wirklich gute Lösung gefunden. Erstmal habe ich mein MacBook Pro angeschlossen, die Helligkeit darüber eingestellt und es dann wieder umgesteckt. Allerdings gehen die Einstellungen verloren, wenn das Display vom Strom getrennt wird. Falls jemand da eine bessere Idee hat, immer her damit.

Ansonsten funktioniert alles wie gehofft. Falls jemand also wissen möchte ob man ein Apple Thunderbolt Display an einem normalen Windows PC mit Hilfe einer AIC betreiben kann: Ja es klappt.
 
Hallo, ich habe auch einen Apple Thunderbolt 27" Monitor bei mir herumstehen und würde Ihn gerne mit meinen Omen by HP Gaming PC verwenden. Die TB3 AIC von Asrock ist ja inzischen sehr schwer bzw. gar nicht mehr (außer ev. ebay) zu bekommen und mit meinem Motherboard höchstwahrscheinlich sowieso nicht kompatibel.
Gibt es inzwischen schon eine andere Möglichkeit den Monitor zu betreiben, weil ansonsten bleibt mir nur der Verkauf des gerade mal 3 Jahre alten Teils. :(
 
Ich habe aktuell Win10 1903 laufen.
Den BrightnessController habe ich auch gefunden und nutze ihn. Allerdings muss man zwingend die Betaversion nutzen, da die normale von 2013 nicht funktioniert. Die Beta ist immerhin von 2015 und läuft bei mir auch bisher fehlerfrei.
Für den USB Hub muss im Bios unbedingt TB aktiviert sein und außerdem die Intel Software installiert werden. Erst dann sind Kamera und USB nutzbar. Das reine Display funktioniert komischerweise auch ohne.
 
Hi @Moep89, ich muss mich nochmal an dich wenden, da ich meinen Fehler nicht weiter eingrenzen konnte.
Im Bios ist TB aktiviert. Ich nutze Win10 1909, habe allerdings Probleme die Thunderbolt Control Center Software zu beziehen, da der Microsoft Store scheinbar Probleme damit hat. Hast du dazu evtl noch einen Installer?

Ansonsten funktioniert bei mir nur die Anzeige und Audioausgabe am Thunderbolt Display. Kannst du mir den Link zu der Intelsoftware, die du meinest weiterleiten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben