Arctic Freezer 64 Temperatur zu hoch?

Crestfallen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
Hallo,

Ich habe mir vor etwas längerer Zeit einen Arctic Freezer 64 CPU Kühler für meinen Athlon 5600+ gekauft. Jetzt habe ich aber das Problem das trotz diesem Kühler die CPU Temperatur recht hoch ist. Ich lese überall das der Kühler so gute Leistung bringen soll aber ich habe bei normaler Raumtemperatur im Idle 45° und unter Belastung 56°. Die Wärmeleitpaste hab ich selbstverständlich erneuert (auch recht teure). Ich lasse zusätzlich von hinten noch einen 92mm Lüfter direkt in den CPU Lüfter kalte luft rein pusten was ja eigentlich nochmal zusätzlich ein wenig bringen sollte oder nicht? Ist es vielleicht schlauer den CPU Kühler umzudrehen das er in richtung Gehäuserückwand pustet?

Man sieht bei http://www.sysprofile.de/id37109 auf den Bildern wie ich es im moment eingebaut habe... Habt ihr verbesserungsvorschläge?

Mein Bruder meint das dass ganze Gehäuse ungeeignet ist da es aus Alu besteht (Xaser III). Ist das korrekt so oder spielt das keine Rolle?

Vielen Dank im vorraus!
LG Crestfallen
 

Diabolicus1980

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
344
Hi

Also ich finde die Temps ganz ok.Ich weiß jetzt nicht wie heiß ein Athlon werden darf, doch ich denke wärmer als ein C2D.Auserdem ist der AC Freezer auch nicht das beste.Wenn du wirklich kompromisslos kühlen willst, muss schon ein Zalman 9700,Scythe Infinity oder ein Thermalright 120 Extrem her.

mfg

Nachtrag:
Aluminium ist soweit ich weiß sogar besser als ein Bleck gehäuse, da die Innenwärme an die Ausenluft abgegeben wird.

mfg
 

- Faxe -

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.024
Prinzipiell ist es immer besser einen Towerlüfter "rausblasen" zu lassen, also den Kühler zur Rückwand hin blasen zu lassen. Ich würde ihn um 180° drehn.
 

neobum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
74
hab denn gleichen kühler
kühle mein amd 3200+ @2.6ghz auf 35 idle und 42last
ein tip von mir wie wärs wenn du denn lüfter um 180° drehen würdes das der lüfter hinter der laufwerke sind. dann kann er "frische lauft ansaugen und dann hinten raus pusten :)
 

Crestfallen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
Erstmal vielen Dank für die Antworten! Ich werde es nacher mal testen den Lüfter um 180° zu drehen. Ich erwarte aber eigentlich nicht viel da er ja dann die heiße Luft von der Festplatte durch den Kühler befördert. Diese wird im Normalbetrieb auch um die 40° warm.
 

EDDI

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
80
Hallo,

der AC64 ist definitiv falsch herum eingebaut. Laut ATX-Standard soll die kühlende Luft von unten vorne nach oben hinten durch das Gehäuse fliessen.
Mein PC erreicht aber auch nicht viel weniger, IDLE 41, LAST 55. Ist aber noch die original WLP von AC drauf.

Mein System kannst Du meiner Signatur entnehmen.

Gruß
 

Sensus

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.283
Ich habe zwar einen CM Hyper TX der ähnlich aufgebaut ist,jedoch habe ich den Kühler auch anders herum montiert.Er saugt die Luft von den Ram-Bänken in Richtung I/O-Blende,dort sitzt bei mir noch ein 92er Lüfter der die Luft nach außen transportiert.

Sensus
 

Crestfallen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
Also ich hab es gerade mal ausprobiert und den Lüfter umgedreht aber es bringt 0% besserung... Die Temperaturen sind genau gleich wie vorher +/- 1°

Ich denke dann muss ich mich mal nach einem neuen CPU Kühler umschauen. Schade eigentlich das so ein "teures" Produkt eine so schlechte Leistung erzielt.

Wer doch noch einen Rat hat immer her damit! ;)

Jedenfalls Danke für eure Hilfe!
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Also an deiner Stelle würde ich das ganze mal umdrehen! Den 92mm Lüfter nach draußen pusten lassen, den CPU Kühler wie schon getan, so einbauen, daß er nach hinten bläst und zuguterletzt, vorne unten einen Lüfter einbauen, der von Vorne kalte Luft in das innere des Gehäuses pustet! Alles andere ist nur kontraproduktiv.
So sollte immer ein gut durchdachtes Kühlsystem aufgebaut sein:
https://www.computerbase.de/forum/attachments/airguide-jpg.28752/
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
@EDDI; Diabolicus1980:
WOW! So viel Müll mit so wenig Worten. Gratulation!

Übrigends: Es geht bei solchen Threads darum, dem Ersteller zu helfen und keine Halbwahrheiten, Vermutungen oder 9mal kluge Sprüche rauszuhauen.

Das gleiche gilt für den Bruder des Erstellers - und wenn das Case aus Holz, Gold oder Uran bestehen würde, die Unterschiede sind kaum messbar.

@topic:
Egal wie rum der Freezer eingebaut wird - die idle-Temperatur wäre, wenn es wirklich 46°C sind, WEIT zu hoch.

Da ich einfach mal davon ausgehe, dass der Kühler richtig montiert wurde (den Hebel umgelegt, der den Kühler richtig fest anzieht?), denke ich, dass hier ein Auslesefehler vorliegt.

Fass den Freezer einfach mal unter Last an - Handwarm sollten die Lamellen dann höchstens sein - also grob 40°C - dann hätte die CPU grob 45-50°C, was völlig vertretbar wäre.
Idle sollte der Freezer nichtmal lauwarm sein, das wäre auch ok.

btw: C'n'Q ist doch an? Und es wurde nicht übertaktet?!
 

°Ruthi 91°

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
39
Also den gehäuselüfter aus dem gehäuse rausblasen zu lassen kann ich nur zustimmen.
und von wegen ein alu gehäuse wäre schlecht ist totaler quatsch da ein plastikgehäuse nur die wärme speichern würde = heißere innere temp im gehäuse
 

Crestfallen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
Da ich einfach mal davon ausgehe, dass der Kühler richtig montiert wurde (den Hebel umgelegt, der den Kühler richtig fest anzieht?), denke ich, dass hier ein Auslesefehler vorliegt.

Fass den Freezer einfach mal unter Last an - Handwarm sollten die Lamellen dann höchstens sein - also grob 40°C - dann hätte die CPU grob 45-50°C, was völlig vertretbar wäre.
Idle sollte der Freezer nichtmal lauwarm sein, das wäre auch ok.
Ja ich hab extra drauf geachtet das der Kühler richtig aufsitzt und das auch frische Wärmeleitpaste drauf ist. Der Hebel ist einmal richtig umgelegt und der Kühler lässt sich von hand auch nicht bewegen.

btw: C'n'Q ist doch an? Und es wurde nicht übertaktet?!
Cool n Quiet ist nicht an da ich gemerkt hab das es mir ohne Ende performance klaut (Aquamark mieser Score). Nein die CPU ist nicht übertaktet. Aber ich merke das die Temperatur sehr an der Performance was macht. Wenn ich den PC kalt hochfahre und sofort den Aquamark durchrennen lasse gibt es knapp 103.000 Punkte. Warte ich eine Stunde oder so das er auf seine Temperaturen eingependelt hat und lasse ihn nochmal durchlaufen sinken die Temps gleich auf 97.000 Punkte. Aber ich werde gleich mal testen wie sich die Temperaturen unter CnQ verhalten!


Den Lüfter der sich hinten im Gehäuse befindet habe selbstverständlich auch umgedreht das dieser jetzt die Luft nach draußen befördert. Andersrum wäre ja schwachsinn gewesen. Leider bringt dies aber nichts...
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Du mußt aber schon noch unten vorne einen Lüfter einbauen, der frische Luft in den Tower zieht, das ist ganz wichtig!
 

Crestfallen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
So ich habe jetzt mal CnQ aktiviert aber es hat überhaupt keine Besserung gebracht. Die Temperaturen sind genau gleich wie vorher. Ich werde jetzt auch nochmal den Tip umsetzen mit dem Lüfter vorne im Gehäuse. Habe noch einen 80x80mm hier liegen und setze den jetzt mal ein. Mal schauen ob das eine Besserung bringt.
 

Crestfallen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
Du hast nicht rein zufällig eine Lüftersteuerung aktiviert?
Nein habe ich nicht außer Speedfan. Der Lüfter dreht auf voller Stufe und ich finde ihn auch extrem laut. Manche behaupten ja strickt das gegenteil aber auf voller Stufe macht der ja 2500 RPM.

Das es ein Auslesefehler ist denk ich eigentlich weniger... Wenn man den Kühler anfässt ist dieser schon recht warm. Was mir auffält ist das die Kupferplatte nicht die ganze CPU abdeckt sondern immer ca 5mm auf der einen Seite frei liegen. Und auch an den anderen Seiten ist nur wenig Deckfläche vorhanden... Vielleicht ist das auch ein möglicher Grund?
 

*Powerpuffi*

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
584
wie schon gesagt solltest du den 92mm Lüfter oben links rauspusten lassen und unten vorne rechts einen lüfter kalte luft ansaugen lassen.
Bei dem Wetter wäre deine Zimmertemperatur auch sehr interessant.

vll undervolte mal ein bissl
 

cfreak84

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
731
dass aktiviertes CnQ keine besserung bringt halte ich für ein gerücht...
hast du es auch in den windows energieoptionen aktiviert oder nur im bios?

und dann solltest du noch die sache mit der lüftersteuerung checken, ich hab ähnliche temerpaturen wie du, und ebenfalls den AC freezer 64 pro, aber meiner dreht halt nur mit 400-800rpm...

gruß
cfreak84
 

Crestfallen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
599
dass aktiviertes CnQ keine besserung bringt halte ich für ein gerücht...
hast du es auch in den windows energieoptionen aktiviert oder nur im bios?
Ja ich hab es in den Energie optionen auch "angeschaltet". Es bringt aber wirklich keine besserungen...

und dann solltest du noch die sache mit der lüftersteuerung checken, ich hab ähnliche temerpaturen wie du, und ebenfalls den AC freezer 64 pro, aber meiner dreht halt nur mit 400-800rpm...
Wie ich schon sagte habe ich keine Lüftersteuerung. Der CPU Kühler dreht auf 100% mit den 2500-2600 RPM.

wie schon gesagt solltest du den 92mm Lüfter oben links rauspusten lassen und unten vorne rechts einen lüfter kalte luft ansaugen lassen.
Bei dem Wetter wäre deine Zimmertemperatur auch sehr interessant.
Wie gesagt, das tut er schon. Aber das mit den Lüfter unten drin werde ich noch probieren. Hatte leider noch keine Zeit zu aber ich habe da sowieso keine hohe erwartung.

Die Zimmertemperatur ist natürlich in den letzten Tagen etwas wärmer aber generell ist es hier relativ Schattig drin und daher beträgt die Raumtemperatur so im durchschnitt 23°
 

Haubi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
21
... Was mir auffält ist das die Kupferplatte nicht die ganze CPU abdeckt sondern immer ca 5mm auf der einen Seite frei liegen. Und auch an den anderen Seiten ist nur wenig Deckfläche vorhanden... Vielleicht ist das auch ein möglicher Grund?
Lese ich richtig, oder machst du Scherze? :freak:

Die Kühlerunterseite muß den Prozessor (Heatspreader) komplett abdecken, nur so ist eine gute Wärmeableitung der vorweg viel zu kleinen Fläche möglich!

Mach mal ein Foto der "freien" Fläche, dann sehen wir weiter ... :freaky:
 
Top