ASRock E350M1 oder anderes mainboard und cpu für office

MordragT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
Hallo , nachdem ich mir einen neuen pc gekauft habe wollten meine eltern auch einen neuen haben , doch meinen alten finden sie zu strom schluckend deswegen ein neuer. Ich wollte eigentlich ihnen genau den office pc aus der faq bauen , doch habe ich so meine zweifel ob die wohl mit diesem amd e350 auskommen. daher meine frage ob jemand vielleicht ein wenn möglich kosten günstige variante hat (>80) die besser als dieses amd zeug ist und am besten auch in dieses geile süsse gehäuse reinpasst was empfohlen ist ;) und er sollte stromsparend sein . Wenn nicht dann müssen sie mit diesem proz auskommen nur bezweifle ich das , dass ein grosser Fortschritt ist von ihrem alten pc ist glaub ich nen sempron 2800 oder merkt man den unterschied ?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Ich kann von dem Board nur abraten, hab hier nach 6 Monaten zwei defekte Mainboard weggeschmissen, das eine unverschuldet, das andere hat einen BIOS downgrade nicht überstanden. Eklatante Fehler hab ich dabei nicht gemacht, kauf was anderes.
 

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.832
Hi,

ich würde lieber ein günstiges 1155er Board + CPU nehmen, das hat auch in der schwächsten Config immer noch mehr Dampf als der E-350. Außerdem hast Du dann freie Hand betr. Kühlung.
Dazu nur einen RAM-Riegel und eine 2,5" HDD oder SSD (wenn es sehr auf geringe Leistungsaufnahme geht)
 

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
ok dann werden ja lieber 50 - 100 euro mehr raufgepackt als irgend nen schrott
 

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.832
Also ein H61-Board und ein Pentium G2020 kosten um die 85 €. Da hast Du ja schon eine Grundlage.
 

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
so das ist jetzt stark von der faq abgeguckt aber so könnte doch ganz gut aus oder ?

ASRock B75M-ITX, B75
Intel Celeron Dual-Core G1610, 2x 2.60GHz, boxed
4GB Kingston ValueRAM DDR3-1333 DIMM CL9 oder soll ich da was anderes nehmen ?
WD Scorpio Blue 500GB
und dann wollte ich noch fragen ob das in das geile C-Power LC-1320mi ITX Tower 75 Watt schwarz reinpasst
Ergänzung ()

oh habe erst gerade gesehen gibst den dafür nen kleines gehäuse sollte sehr wenig platz wegnehemen. und sollte hdmi haben
 
Zuletzt bearbeitet:

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
;( das ist ja schade das gehäuse ist echt scharf
Ergänzung ()

dann kann auch nen grösseres mainboard her
Ergänzung ()

joa das ist auch schön schölank gut alternative:daumen:
hab ma ne frage beim gehäuse steh mAtx soll doch qatx heissen oder Ps : wusste nicht wie ich dieses q machen sollte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.832
Ich hab hier ein System mit dem B75M-ITX, mit:
einem i5 3470 (Takt begrent auf 4 x 2,5 GHz und undervolted)
2 x HDD 1000 GByte, 2 x SSD 250 GByte,
2 x 95er Lüfter, (FractalDesign, BeQuiet)
2 x 140er Lüfter (BeQuiet)
PicoPSU 90 + NT 84 Watt
zu laufen und das ganze System nimmmt in Prime weniger als 55 Watt auf.

Im Idle bin ich unter Linux bei 25 -27 Watt dabei, unter Windows (rödel - rödel - rödel ...) sind es ca. 3 Watt mehr.
Es geht also auch mit gut ausreichender Leistung, aber ohne eingebautes Kraftwerk.

Das von Dir genannte Gehäuse an sich sollte passen, aber Du hast dann kaum mehr Spielraum in Sachen Kühlung. (FÖÖÖHHHHHHHN..) :evillol:
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Vllt können wir die CPU noch ein bisserl trimmen, vllt gibts eine mit annähender Leistung und weniger Verbauch dann passt auch das 75 Watt LC Gehäuse, mal googeln :)
 

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
*weisesdochnicht*

Micro ATX ist das dann, würde mit dem 200 Watt passen, da ist hinter den Laufwerksschacht noch mehr Platz und nach unten ist auch genug Luft.

http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=4390#sp

Was noch schreiben wollte, bei den CPUs die nur 35Watt verbrauchen mußt nochmal mit 50-80€ mehr pro CPU veranschlagen, lohnt nicht.

Und wenns doch zu teuer wird , schau dir nochmal die FM2 Sockel Boards von AMD an.
 
Zuletzt bearbeitet:

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
sry versteh dich nciht mit den 35 watt ??
 

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
aso ;) ne sind ja 200 watt drin da kann ich ja auch nen 50-80 watt ding kaufen ;)
 

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.832
Warum willst Du Intel Geld in den Rachen werfen?
Die 35W CPU ist auch nur untertaktet + undervolted-aber das must Du bezahlen.
 

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
? hmm du meinst den intel celeron ?
 

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.832
alle als besonders Stromsparenden CPU's VonIntel mit T oder S am Ende der Bezeichnun
 
Zuletzt bearbeitet:

MordragT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
266
aso so eine cpu wollte ich gar nicht kaufen ;) dass wäre ja dumm
 

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.832
...eben.

Alle "normalen" 2-Kern-CPUs der Serie "IvyBridge" hat Intel eine TDP von 55 Watt verpasst - dem i3 mit 3500 MHz genau so wie dem Celeron mit 2600 MHz.
Meiner Erfahrung nach geht ein Offset -0,100 Vcore immer bei IvyBridge. Wenn mein 4-Kerner bei 4 x 2500 MHz CPU-Vollast samt ganzem System ca. 52 Watt benötigt, wird doch ein Celeron oder Pentium auf max 35-45 Watt zu bringen sein.
So kann man sich prima seinen Stromsparer selbst basteln (passendes Board wegen der Einstellungen vorausgesetzt), bezahlt weniger und hat später noch die Möglichkeit, das System "aufzumachen" - wenn es denn mal etwas mehr sein darf.
 
Top