Notiz Aus der Community: Der Ideale Gaming-PC erstmals auch mit Ryzen 3

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.881
#2
Beim Preisvergleich wird der G4560 auch teurer. Die haben wohl gemerkt, dass er sich zu gut verkauft. ;)
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
#5
Was für n useless Board..

Gerade alle Ryzen sind oc-bar.
B350 drunter und @3.9ghz drehen.

Am besten mit nem 1200er R3.

Wer absolut nicht ocen will und sich den großen Ryzen Vorteil entgehen lassen will, kann ja zuschlagen.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
718
#6
Nenn mir mal ein Beispiel eines Beitrages der den Namen Intelbase auch nur im entferntesten verdient. Ich jedenfalls habe hier von wenigen Ausnahmen abgesehen nur kritische Berichte zu beiden Lagern gesehen. Das AMD vor Zen kaum was brauchbares vor allem im Highend Bereich zu bieten hatte ist ein Fakt über wen wir nicht diskutieren müssen.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#7
Der Intel Pentium mit HT ist schon ein gutes Angebot für den Preis. Wenn ich mir jetzt einen PC zusammenstellen müsste, dann würde auch ein AMD Prozessor drin stecken. Nach jetzigem Stand wahrscheinlich ein 1600X. Aber Preis/Leistung ist bei AMD derzeit einfach besser. Falls der Neukauf noch Zeit hat würde ich aber empfehlen noch zu warten. Zum einen sind die Grafikkarten wegen Mining derzeit sehr teuer, zum anderen dauert es nicht mehr lange bis Coffee Lake. Durch letzteres könnte Intel wieder interessant werden und eventuell der CPU-Hersteller der Wahl werden. Aber wie gut die 6 Kerne im Mainstream-Bereich wirklich werden, kann man erst nach unabhängigen Tests sagen. Die i3 sind derzeit "nur" teure Pentium mit etwas mehr Takt, aber wenn mit Coffee Lake dort 4 Kerne kommen, möglicherweise sogar zzgl. HT, werden die wieder sehr interessant.

So oder so ist jetzt auch im unteren Preisbereich im Prozessormarkt, wo die letzten Jahre kaum etwas passiert ist. Und letztendlich profitiert davon vor allem der Kunde.
 

DonL_

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.169
#8
Was für n useless Board..

Gerade alle Ryzen sind oc-bar.
B350 drunter und @3.9ghz drehen.

Am besten mit nem 1200er R3.

Wer absolut nicht ocen will und sich den großen Ryzen Vorteil entgehen lassen will, kann ja zuschlagen.
Genau das wollte ich auch schreiben!
Es macht aus strategischer Sicht überhaupt keinen Sinn ein A320 Board zu kaufen und der R3 1200 ereicht übertaktet die gleiche Leistung, wie der R3 1300X.
Insoweit volle Unterstützung für deinen Post.

Bei Saturn, Mediamarkt und Dell sind jetzt auch Ryzen OEM PCs zu kaufen.
Beim Mediamarkt und Saturn war ich überrascht über die Auswahl, 8 x Mediamarkt und 12 x Saturn

Anbieter sind Acer, HP, Lenovo, Medion und wie gesagt Dell.
Damit dürfte die Verbreitung von Ryzen weiter voranschreiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#9
Was die Ryzen-Prozessoren angeht, sollte man generell differenzieren, ob man übertakten will oder nicht. Wenn man übertakten will ist ein nicht-X-Prozessor die günstigere Wahl, muss aber mit besserem Board (mind. B350) gewählt werden. Wer nicht übertakten will, warum auch immer, kann mit einem A320 Board durchaus Geld sparen, sollte aber zu einem X-Prozessor greifen. Denn im Werkszustand ist der X-Prozessor das rundere Gesamtpaket und die A320 Boards sind abgesehen von der fehlenden Übertaktungsmöglichkeit durch den Multiplikator für einige Kunden die günstigere aber nicht schlechtere Wahl.

Edit:

Der gut informierte Kunde will möglicherweise übertakten und ist nicht notwendigerweise auf den das Forum "Der ideale Gaming-PC" angewiesen. Der tendenziell weniger gut informierte Kunde weiß nicht unbedingt was er tut, wenn er übertakten will. Ihm hilft das Forum weiter, das Übertakten sollte er sich aber zweimal überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jiwa

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
51
#11
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
724
#12
I denk mir mal die werden bald durch neue Intel i3 mit 4c8T abgelöst und dann muss AMD wieder schaun dass sie was neus bringen.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#13
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass die neuen i3 angeblich 4 Kerne mit HT haben sollen. Wenn das tatsächlich stimmt, dann bleibt abzuwarten, wo die preislich liegen werden. Entweder die treten in die Fußstapfen der Xeon E3 1230 oder werden echte Schnäppchen. So wie ich Intel kenne werden 4C/8T aber nicht gerade billig ... Außerdem wären sie sonst zu große Konkurrenz zu den i5 die ja voraussichtlich 6C/6T werden sollen.

Edit: Laut der News von heute morgen https://www.computerbase.de/2017-08/intel-coffee-lake-core-i3-cpu-quad-core/ wird der i3 4 Kerne mit solidem Takt bekommen aber kein HT und kein Turbo-Boost. Damit ist der Abstand zum Pentium mit 2C/4T wieder hergestellt und der i3 ist je nach Preis eine gute Option.

Wer übertakten möchte wird wahrscheinlich mit dem kleinsten Ryzen 3 samt B350 Board mehr Leistung für sein Geld bekommen. Um den neuen i3 zu übertakten muss es der größere sein und für ein Board mit passendem Chipsatz gehen auch ein paar Euros mehr drauf. Ohne OC könnte der kleinere i3 aber mit einem günstigen Board ein gutes Angebot sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
695
#14
Hatte mir eigentlich vorgenommen im Spätsommer einen PC zu kaufen...aber bei den RAM und Graka Preisen muss meine alte
Mühle länger herhalten.
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.276
#15
Schön das AMD bei CPUs mal wieder so weit ist empfehlenswert zu sein :)
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#17
Fast. Der neue i3 wird der jetzige i5 aber ohne Turboboost. HT hätte dem neuen i5 mit 6 Kernen das Leben zu schwer gemacht. So wird der Preis entscheiden müssen. Wenn der auf dem gleichen Niveau bleibt wie bei den jetzigen i3, wird der i3 wieder interessant. Wenn die Preisdifferenz zum i5 zu klein wird, wird der neue i3 uninteressant. So oder so wird es aber eher ein schnellerer Prozessor für Office-PCs, für Spiele würde ich nach wie vor eher zum i5 (oder zu Ryzen) greifen, sofern das Budget es zulässt.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.559
#19
Die Board wahl muss man jetzt nicht verstehen. Es gibt doch zum gleichen Preis B350 Bretter. A320 ist doch eher was für Bristol Ridge.

Mal schauen wann der Mini-ITX Gaming-PC Thread aktualisiert wird. Da ich über ein mini-ITX System nachdenke.
Hab ich gerade gemacht. Das AsRock mITX X370 kann ich soweit empfehlen. Bislang bin ich sehr zufrieden.
 

Phneom

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.664
#20
Was wurde eigentlich aus "Intelbase", ihr pushed AMD ja momentan wo es geht :D

Verdient haben sie es endlich mal ;)
Zu recht! Wobei ich die Bewegung eigentlich auch nicht so gut finde, weil dann muss mein Haswell Setup ja doch noch irgendwann weichen :D
Wurde auch mal zeit das wieder Bewegung in den Markt kommt wurde ja schon richtig öde.
 
Top