Anzeige B550-Mainboards von Asus: Die Audio-Highlights der neuen AM4-Platinen [Anzeige]

Asus ROG

Newbie
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
2
tl;dr: Fast ein Jahr nach Vorstellung der Ryzen-3000-CPUs ist sie endlich da: Die günstigere Ausführung der neuen AM4-Plattform mit B550-Chipsatz, die das volle Potential der Zen-2-CPUs zu nutzen weiß. Asus präsentiert zum Start elf Platinen in den Serien ROG Strix, TUF Gaming und Prime. Einige besondere Features im Überblick.

Zur Anzeige: B550-Mainboards von Asus: Die Audio-Highlights der neuen AM4-Platinen [Anzeige]
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.909
Ach ja...und ich bin immer noch maßlos enttäuscht von meinem ASUS Pro WS X570-ACE -.- Seit einem der letzten UEFI Updates ist es plötzlich der Meinung nicht immer dirket zu booten (RAM LED leuchtet). Vor dem BIOS Update lief mit dem gleichen RAM alles dufte...jetzt braucht es manchmal bis zu 7! Anläufe bis es startet...yaaaaay...
 

giant29

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
108
Sicher auch für Gamer, nur halt günstiger mit ein paar Abstrichen.
 

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
940
Ne. Allein schon, dass sie bezahlbarer sein werden als die X570er-Platinen, disqualifiziert sie ja sofort.
Und dass keine Intels rauf können. Da müssen Intels massiven Hochfrequenzkerne rauf. Ansonsten wird das nichts!
 

GERmaximus

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.520
Liebes Asus Team, wie wäre es mal mit einem Ausmärzen des Lüfterbugs, der völlig willkürlich sämtliche Lüfter inkl. meiner Wasserpumpe auf eueren Boards stillstehen lässt?

Ohne Zweitmonitor hätte ich meine Hardware (komplett wakü) schön durchgekocht, danke dafür!:freak:

siehe Bild und da dann ganz unten.4852DF63-5D3A-4C0B-A135-D3B4AAA5FC90.jpeg
 

Hopie

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
819
Beim X470 waren das Prime "über" dem TUF angesiedelt.
Jetzt ist das Prime das "Billigmodell"?
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.766
Na ob sich das SupremeFX S1220A vom normalen Realtek Soundchip spürbar unterscheidet? :D

Schwanke grad zwischen dem neuen ASUS TUF GAMING B550M-PLUS und dem altbewährten MSI B450 TOMAHAWK MAX für den 3700x :rolleyes: :D Ob sich der Aufpreis lohnt? Hm...
 

AMDHippster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
395
Ach ja...und ich bin immer noch maßlos enttäuscht von meinem ASUS Pro WS X570-ACE -.- Seit einem der letzten UEFI Updates ist es plötzlich der Meinung nicht immer dirket zu booten (RAM LED leuchtet). Vor dem BIOS Update lief mit dem gleichen RAM alles dufte...jetzt braucht es manchmal bis zu 7! Anläufe bis es startet...yaaaaay...

Dann mach das BIOS Update doch rückgängig. Wieso hast du es überhaupt gemacht?
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.909

Dark Soul

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
392
Na ob sich das SupremeFX S1220A vom normalen Realtek Soundchip spürbar unterscheidet? :D
Der SupremeFX S1220A ist ein Realtek Soundchip. Hab das Teil in meinem X570 Gaming E. Treiber ist eine Katastrophe - Hauptsache es sieht Fancy aus... Upmix à la DTS/ Dolby Digital Live etc geht nicht - aber nicht weil der Chip es nicht könnte, sondern weil ASUS die Lizenz nicht erworben hat. Wenn man bei der Produktseite des Mobos nachschaut wirbt ASUS mit DTS in der Kurzbeschreibung, in den Technischen Details sieht man aber dann nichts mehr davon.

Eventuell wurde da aber weiterentwickelt. Mein Infostand ist der Dezember 2019 - kann also sein, dass jemand im Forum mehr dazu weiss.

Apropos: Wieso weiss ich, dass DTS / DDL etc geht? Es gibt gemoddete Realtek Treiber welche alles zum laufen bringen - diese verwenden jedoch die Creative Lizenz. Auch mal lustig, dass Modder gerade Creative Treiber als Ausgangslage verwenden um Realtek Soundchips zum laufen zu bringen :D
--> Wieso verwende ich dieses Gebastel nicht?
1. Der Modder bietet den Code nicht an, es traten ab ond zu Probleme auf, und diese kann man halt nicht selber lösen.
2. Ich hab meine Creative Soundblaster Z zum laufen gebracht (musste PCI-E 4.0 (Graka) deaktivieren, Channel Swapping Problem --> Asus und Creative geben sich Gegenseitig die Schuld :D)

Alles in allem also: X570 Gaming E ist ein Schrott Mainboard - wenn das B550 Gaming E nur den Chipsatz wechselt, und danach sieht es aus, so kann ich es nicht empfehlen.
 

Dark Soul

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
392

AMDHippster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
395
Weil die BIOS Updates mit neuem agesa nicht rückgängig zu machen sind ;) Und Grund: Agesa
Aha. Wenn man also BIOS Updates nicht rückgängig machen kann kann, warum hast du dann überhaupt eins, gemacht? Laut deiner Aussage lief es doch davor bestens.
Ergänzung ()

Doch das geht. Einfach NICHT mit EZ Flash 3 (Flash Methode im UEFI), sondern mit der USB Flashback Methode. Infos dazu findest du in Mobo Handbuch (ASUS CrashFree BIOS 3 utility)
Dann wäre das Problem ja leicht zu lösen.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
20.162
Schwanke grad zwischen dem neuen ASUS TUF GAMING B550M-PLUS und dem altbewährten MSI B450 TOMAHAWK MAX für den 3700x :rolleyes: :D Ob sich der Aufpreis lohnt? Hm...
Habe soeben das ASUS TUF Gaming B550M-Plus für 155€ inkl. Versand bei Alternate bestellt, für mich das beste mATX Board, was jetzt mit B550 auf den Markt gekommen ist (bei Geizhals ist Alternate bei dem Board nicht gelistet, auf Lager ist es dennoch).
Dazu gibt es noch 30€ ASUS Cashback plus 25€ Cashback von ASUS für das Schreiben einer Bewertung, was zwar erfahrungsgemäß in der Bearbeitung lange dauert, aber irgendwann dann doch kommt.
Für 100€ gibt es eigentlich keinen Grund mehr zu B450 zu greifen.
Einzig ein USB-C 3.2 Gen2 (ehemals USB 3.1) Connector für die Front fehlt, mein mATX Case hat aber eh noch keinen Connector vorne, da kann ich es bei diesem Boardkauf noch einmal verschmerzen.
8x USB hinten, davon 2x USB 3.2 Gen2 finde ich hingegen sehr gut, genau wie die Unterstützung sowohl von PCIe 3.0 x4, als auch von SATA für den zweiten M.2 Port, das ist nämlich ein Exklusivfeature im mATX Bereich für B550 :)

Bei mir wird ein B350 Board von Gigabyte abgelöst, das mit schnellem RAM Zicken macht.

@Asus ROG wenn ihr hier schon so einen schönen Artikel schreibt (ja ich finde ihn für Werbung wirklich gut gemacht), dann weißt doch auf eure eigene Cashbackaktion hin, das ist doch ein weiteres Kaufargument :)
https://promotion.asus.com/de/de/b550-cashback

Übrigens in eurem Link zur 25€ Review Cashbackseite ist ein Tippfehler drin, schaut doch nochmal nach diesen zu beheben :)
https://promotion.asus.com/de/de/b550-cashback
Hier wird auf https://promotion.asus.com/de/de/b550-review-cashbackr verlinkt, es muss aber https://promotion.asus.com/de/de/b550-review-cashback heißen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
7.923
Also im Endeffekt wird das Tonsignal analog vom Onboard ausgegeben an ein analoges USB-Headset.
Genau. Aber wie gesagt, das ist zwar das einzige, was mir zu Audio-USB-C einfällt, ich bin mir nicht 100 % sicher, weil es eigentlich keinen Sinn macht. In aller Regel ist es ja so, dass man an Smartphones und Tablets ohne Klinke so einen Adapter für USB-C nutzt und dafür ist dieser USB-Modus eigentlich auch gedacht.

Es gibt auch Headsets/Kopfhörer für Smartphones, die direkt einen USB-C-Anschluss haben aber trotzdem rein analog sind, also den Adapter einfach nur integriert haben. Das wäre der einzig sinnvolle Anwendungsfall für Audio-USB-C am PC.
 
Top