Beratung - Neuer Montior 34 Zoll im 21:9 Format

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Hallo zusammen,

mein in die Jahre gekommener LG Flatron L227WT (Breite 48cm/Höhe 30cm) soll ersetzt werden. Anforderungen an den neuen Montior:

- Schön viel Platz für mehrere Anwendungen
- SemiProf Bildbearbeitung (Photoshop)
- Ein wenig Videoschnitt
- Office
- Spiele wie BF4, ab und an
- Video...muss aber kein Heimkino werden...
- PivotFunktion muss nicht sein
- Höhenverstellung wäre nett
- Unabhängiger Blickwinkel (IPS Panels nennt man das, denke ich)
- Budget liegt bei +- 500 EUR

kurz Multi-Tasking, aber keine High End Lösung. Ich nutze eine AMD Radeon HD 6870 (1 Kühler), AMD Phenom II x4 965 @ 4x3,41Ghz, 16GB RAM und lasse alles unter Win7 64bit laufen.

Nur schwer konnte ich mich an das "neue" 21:9 Widescreen Format gewöhnen, da mir bei einem 29 Zoll Widescreen einfach etwas mehr höhe fehlte. Nach 3 Tagen youtube Recherche bin ich nun aber doch auf den Geschmack gekommen und habe auch eine passende Lösung für mein anfängliches Höhenproblem. Es geht um die neuen 34 Zoll im 21:9 Format von LG, die auch hier diskutiert wurden. Mein Kandidat:

LG 34UM65-P, 86 cm (34"), LED, IPS-Panel, 21:9 Format, Lautsprecher, DisplayPort

a) Werden diese Monster wohl mit meiner Grafikkarte laufen?

Dazu: http://www.pcwelt.de/produkte/Test-AMD-Radeon-HD-6870-Test-AMD-Radeon-HD-6870-1127003.html
Spiele Max: 1920x1200

b) Packt die Grafikkarte dann noch einen zweiten, kleineren Monitor (z.B. meinen alten Flatron).
c) Preis soll um die 500 EUR liegen, realisitsch?
d) Wann ist wohl mit einer Auslieferung zu rechnen (Mitte, Ende 2014 oder vielleicht doch in 2-4 Wochen?)
e) Wird es die wohl nur mit weisser Rückwand geben? (Nebensächlich, hätte aber gerne schwarz :)
f) Die QHD Lösung für 1000 EUR scheint mir mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Ich sitze ja nicht 2cm vor dem Gerät und versuche jedes Pixel zu zählen bzw. ab einem bestimmten Punkt sind mir Schriften auch zu klein...eher etwas für ein tolles Heimkino? Würde mit QHD noch 2-3 Jahre warten wollen. Was sagt Ihr?

Am besten wird es wohl sein, sich vor Ort einen solchen Monitor einmal anzuschauen, was ich auch tun werde. Vielleicht hat der ein oder andere vorab dennoch ein paar Anmerkungen zu meiner Kaufabsicht. Wenn ich mir Kommentare zum menschlichen Sichtfelt etc. durchlese, scheinen die 21:9 Formate ja die Zukunft zu sein!? Für Multi-Tasking sind 2 in 1 Monitore sicher eine tolle Sache.

LG
 

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Danke...frage mich eben, ob diese Monster dann doch eher in Richtung TV gehen, oder Semi-Prof. PC Monitore sind...

2560x1080 auf 34 Zoll...wie das wohl wirken wird? Muss ich mir halt einmal anschauen...genannter Monitor wäre aber aktuell die erste Wahl...hatte erst den LG 29EA73-P, LED-Monitor in der Auswahl...wie gesagt, da fehlte mir etwas Höhe (Sehschlitz...nein danke...haha)...
Ergänzung ()

Dazu folgender Thread: https://www.computerbase.de/forum/threads/lg-monitore-in-21-9-mit-bis-zu-34-und-3-440-x-1-440.1292633/
 

MalcolmR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
338
Es steht und fällt mit dem Panel: Wenn es wieder ein so minderw... äh unausgereiftes Panel wird wie bei den 29'' 21:9-Monitoren würde ich persönlich keinen Spaß an den Geräten haben. Vor allem das Backlight Bleeding im unteren linken Bereich hat mir sauer aufgestoßen. Da fand ich den "Sehschlitz" gar nicht so schlimm, weil die Auflösung einfach mehr her macht.

Ich würde auf die ersten Testberichte warten (Prad, etc.) und dann ein paar Monate ins Land gehen lassen, bis eine eventuelle Rev. B die Kinderkrankheiten des neuen Panels ausmerzt. Ansonsten: Deine Grafikkarte könnte für BF 4 schwächeln, aber mit reduzierten Details wird das wohl hinhauen.

Zu den anderen Fragen kann ich dir nichts sagen, ein hochwertigeres IPS-Panel ist jedoch zumindest wünschenswert, aber ein Einführungspreis von > 500 Euro ist wahrscheinlich realistischer.
 

MinionMaster

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.717
Hallo RockyMyHardware und willkommen im Forum!

a) Werden diese Monster wohl mit meiner Grafikkarte laufen?

Dazu: http://www.pcwelt.de/produkte/Test-A...0-1127003.html
Spiele Max: 1920x1200

b) Packt die Grafikkarte dann noch einen zweiten, kleineren Monitor (z.B. meinen alten Flatron).
c) Preis soll um die 500 EUR liegen, realisitsch?
d) Wann ist wohl mit einer Auslieferung zu rechnen (Mitte, Ende 2014 oder vielleicht doch in 2-4 Wochen?)
e) Wird es die wohl nur mit weisser Rückwand geben? (Nebensächlich, hätte aber gerne schwarz
f) Die QHD Lösung für 1000 EUR scheint mir mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Ich sitze ja nicht 2cm vor dem Gerät und versuche jedes Pixel zu zählen bzw. ab einem bestimmten Punkt sind mir Schriften auch zu klein...eher etwas für ein tolles Heimkino? Würde mit QHD noch 2-3 Jahre warten wollen. Was sagt Ihr?
a + b ) Für Windows müsste die Grafikkarte das packen ja.
c) Abwarten wenn verfügbar. Je nach Nachfrage können die Preise steigen / sinken
d) Abwarten. (ggf. mal ein paar Händler anfragen, die das Modell gelistet haben)
e) Joa nebensächlich ^^.
f) Es geht bei der Auflösung nicht um Pixel erkennen sondern um nutzbare Arbeitsfläche. Brauchst du die? QHD Brauchst du sie nicht? Kein QHD. Bei QHD wird es dann bloß langsam mit a+b) schwierig.

Zum Panel:

Auch hier, du wirst es kaum glauben, abwarten ^^. Erst Reviews und Tests (zB. prad.de) können dir diese Frage beantworten. Daher entweder warten oder bestellen und selber testen!

Zur Auflösung allg. kannst du dich mal durch den Thread durcharbeiten: https://www.computerbase.de/forum/threads/21-9-dell-ultrasharp-u2913wm-2560x1080.1154768/

Zum Games zocken:

Wenn du in HD spielen willst, kommt es wieder rum stark auf das Panel an, da interpoliert werden muss. Allg. sagt man, man sollte immer die Native Auflösung fahren und da wird deine Graka definitiv zu schwach sein.

Ich würde nach durchsicht es auch mit dem LG probieren.

VG
Mp
 
Zuletzt bearbeitet:

mariozankl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.070

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
@Malcom @ Boss
Danke für die Begrüßung und die Antworten...

@mariozankl
3 x 34 Zoll Pivot Style nebeneinander...und den alten Flatron hänge ich über den Kopf...lol...sollte man in Büros einführen...2 Word Doc's übereinander, dann gibt es auch mehr Bewegung im Büro...aufstehen, hinsetzen, aufstehen, hinsetzen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Palomino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.905
Willkommen im Forum :)

Ob sich 21:9 durchsetzen wird steht in den Sternen. Derzeit ist FHD weit verbreitet und 4K stark im kommen.

Wenn es Dir vorrangig um die Arbeitsfläche geht wäre es eine Überlegung wert, 2560x1440 auf einen 27" Monitor zu nehmen und den bisherigen parallel laufen zu lassen. Klar sind 34" riesig, bei gleicher Auflösung hast Du jedoch nicht mehr Arbeitsfläche.

Und wirklich ausgereift sind 21:9 wohl auch noch nicht.
 

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Aktuell steht dieser LG 29 Zoll an...29EA73...

http://www.lg.com/de/monitore/lg-29EA73

denke das ist der neuste aus dem Sortiment...zumindest solange es nichts neues von den 34 Zoll Geräten zu hören gibt, werde ich damit fahren...ein 31 Zoll LG soll ja auch mit echten 4K kommen, der Preis wird aber wohl astronomisch sein und fällt daher flach. 1 Jahr auf eine zweite Version der 34 Zoll zu warten, falls die 1ste Auslieferung Zicken macht, wollte ich nicht.

Habe ich das jetzt richtig verstanden, daß dieser 29EA73 Panzerschlitz Backlight Bleeding hat und das Panel qualitativ nicht so dolle sein wird, oder war das eine andere Version oder ein anderes Modell?

Hat jemand dieses Modell und würde es einem 34 Zoll Widescreen vorziehen? Ich kann mich dem Gedanken nicht erwähren, dass mir bei diesem 29 Zoll einfach Höhe fehlen würde. Ist ja wie mein jetziger 30cm hoch. Wie kommt Ihr mit dem 29 Zoll zurecht.

2 Monitore nebeneinander möchte ich nicht. Die produktive Arbeitsfläche sollte als ganzes sichtbar sein.

Dann noch:

LG 29EA73 vs LG 29EB93...auf den ersten Blick

=> Der LG 29EA73 hat USB 3.0 Anschlüsse
=> Der LG 29EA73 soll weniger Anschlüsse haben!?

und was noch? Gibt es etwas zu der Qualität zu des Panels zu sagen,oder beide gleich? Was ist der Unterschied EA zu BE in der Bezeichnung?
Ergänzung ()

Muss mich leider noch einmal melden :( :)
Ergänzung ()

Also aktuell habe ich:
22 Zoll 1680x1050

Die beiden LG Varianten haben:
29 Zoll 2560x1080 (21:9)
34 Zoll 2560x1080 (21:9)

Ein 27 Zoll Gerät würde bieten:
27 Zoll 2560x1440 (16:9)

Damit dürfte der 27 Zoll die größte Arbeitsfläche bieten. Richtig? Nun bin ich so unentschieden, daß ich mir die Geräte tatsächlich vor Ort anschauen muss. Widescreen hätte mit Video Schnitt seine Vorteile, aber ein stretching der Auflösung kommt vielleicht etwas komisch. Vielleicht doch eher ein 27 Zoll und später einen Widescreen mit passend hoher Auflösung (4K).
 
Zuletzt bearbeitet:

MalcolmR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
338
1. Alle 21:9-Bildschirme auf dem Markt benutzen das gleiche Panel: Nämlich das von LG. Die Probleme sind also bei allen Herstellern die gleichen.

2. Der LG 29EB93 ist zusätzlich höhenverstellbar, meiner Meinung nach ganz wichtig, um den "Sehschlitz" etwas auszugleichen.

3. Ein 27 Zoll im 16:9-Format hat mehr Arbeitsfläche, richtig. Meiner Meinung nach reicht dies für dich und es muss kein 21:9-Bildschirm sein. Du gewinnst Höhe und Breite. Da du wenig spielst, sollte sich auch der grafische Mehraufwand in Grenzen halten.
 

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Ja, ich glaube ich möchte doch lieber 2560x1440 haben (QWHD). LG 27EA83 kommt auf die Liste und wird zusammen mit den anderen Überlegungen einmal vor Ort @ Händler getestet bzw. angeschaut. Danke auch für die Info (1)!
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.081
Also ich würde definitiv erste Tests abwarten, bevor man sich den LG kauft. Gerade was den Punkt Farbtreue, Farbraum-Abdeckung etc. angeht.

Ansonsten kann ich das 21:9 Format nur vollstens empfehlen.

Es steht und fällt mit dem Panel: Wenn es wieder ein so minderw... äh unausgereiftes Panel wird wie bei den 29'' 21:9-Monitoren würde ich persönlich keinen Spaß an den Geräten haben. Vor allem das Backlight Bleeding im unteren linken Bereich hat mir sauer aufgestoßen. Da fand ich den "Sehschlitz" gar nicht so schlimm, weil die Auflösung einfach mehr her macht.
Die Probleme kann ich nicht bestätigen. Eventuell sind aktuell im handel erhältliche Modelle einfach ausgereifter, sprich LG hat die anfänglichen Probleme mit dem Panel in den Griff bekommen. Ich habe kein Backlight Bleeding. (Zumindest mit dem bloßen Auge ist nichts erkennbar)
 
Zuletzt bearbeitet:

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Danke Falcon für die Info. Ich warte auf den Test und schaue mir den neuen 34 Zoll und den erwähnten 27 Zoll vor Ort an. 2560x1440 ist aktuell vorne, da es mir auf Arbeitsplatz und Farbentreue ankommt. Sitze ca. 40-50cm vor dem Bildschirm. Dank eurer Hilfe kann ich zumindest sagen, was in die engere Auswahl kommt. Gruss
 

MalcolmR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
338
Die Probleme kann ich nicht bestätigen. Eventuell sind aktuell im handel erhältliche Modelle einfach ausgereifter, sprich LG hat die anfänglichen Probleme mit dem Panel in den Griff bekommen. Ich habe kein Backlight Bleeding. (Zumindest mit dem bloßen Auge ist nichts erkennbar)
Ich will nichts unterstellen, aber selbst Tests von PRAD geben das Panel-Problem ganz gut wieder. Im Windows-Betrieb wäre mir das nie aufgefallen, aber sobald ich ein Spiel gestartet habe, sah man deutlich, dass unten links ein gelb/orange-farbener Lichthof ist. Vor allem bei Spielen mit Tag-Nacht-Zyklus konnte man in diesem Bereich kaum noch was lesen.

Es wäre natürlich zu wünschen, dass LG diesem Problem begegnet. Leider hatte auch die REV. B (vom Oktober oder November 2013) dieses Problem bei mir.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.081
Dabei handelt es sich aber nicht um Backlight Bleeding. Das ist normal bei IPS Panelen und tritt auch bei anderen Displays auf. Fällt eben bei 21:9 besonders stark auf. Wenn man den Kopf bewegt verschwindet dieser Effekt auch. Stört mich persönlich jetzt nicht, fällt bei meinem NEC aber vielleicht auch nicht so deutlich aus wie bei anderen Modellen.
 

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
@Falcon

Dein 21:9 mit 2560x1080 im Vergleich zu 27 Zoll 2560x1440...welche Vorteile bietet Dir das 21:9 Format im Vergleich zur größeren Arbeitsfläche eines QWHD? Persönliche Präferenz des Sichtfeldes oder vielleicht Spiele wie Battlefield/Adobe Premiere Timeline/Filme im 21:9 Format?
 

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Sicher ein Monster, würde aber meinen Wunsch nach einer möglichst großen Arbeitsfläche abdecken. Größer muss es dann eigentlich nicht mehr sein: LG 34UM95 (Resolution: 3440x1440)

Nun stelle ich mir die Frage, ob ich den guten mit folgenden Voraussetzungen fahren kann, oder ggf. eine neue Grafikkarte brauchen werde:

Board: Asus Crosshair IV Form. 890FX FRG SA
CPU: AMD Phe II X4 965 3400 AM3 BEd
RAM: D316GB 1333-999 XMS K4 CORSAIR
Grafik: Sapphire1GB D5 X HD6870 LR
SSD: Sandisk Ultra Plus SSD 128GB

Normaler Windows 8.1 Betrieb?
Battlefield 4 mit geringen Einstellungen?

In den technischen Spezifikationen steht:
Minimum Systemvoraussetzungen Grafikkarte Windows: Intel: HD4400 und höher/AMD: HD7000 oder höher/Nvidia: GeForce 600 und höher, GeForce 650 und höher.

Abzuwarten wäre noch ein Testbericht und der endgültige Preis (vermutlich um die 950 EUR), aber Höhe und Breite stimmen mit meinen Vorstellungen überein.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.081
Dein 21:9 mit 2560x1080 im Vergleich zu 27 Zoll 2560x1440...welche Vorteile bietet Dir das 21:9 Format im Vergleich zur größeren Arbeitsfläche eines QWHD? Persönliche Präferenz des Sichtfeldes oder vielleicht Spiele wie Battlefield/Adobe Premiere Timeline/Filme im 21:9 Format?
Ich zocke da auch drauf, ja. Bin von einem Eyefinity Setup mit 3x 16:10 auf diesen 21:9 "zurück" umgestiegen. Bereue es nicht. Das breite Sichtfeld trägt deutlich zur Athmosphäre in Spielen bei. Gibt dazu auch einige Videos auf YouTube.

Etwa das WSGF Video zum Dell 21:9er: http://www.youtube.com/watch?v=Rf7FcIgkgDY

Oder auch einige Videos von mir: http://www.youtube.com/playlist?list=PLnGxpD5dd7aoJlsYPL3ogY9cWRDEiTHci

Der NEC wurde es, weil der von den erhältlichen 21:9ern das beste Bild in Bezug auf Farbtreue hat, laut Prad. Und ich verwende das Ding auch zum Arbeiten (Grafiker/Web-Design). Die breitere Arbeitsfläche ist in jedem Fall sehr hilfreich. Tools die ich sonst auf einen Sekundären oder Tertiären Monitor ausgelagert habe passen jetzt auch auf den Hauptmonitor.

(Resolution: 3440x1440)

Grafik: Sapphire1GB D5 X HD6870 LR

Normaler Windows 8.1 Betrieb?
Battlefield 4 mit geringen Einstellungen?
Desktop natürlich überhaupt kein Problem. Bei Battlefield 4 dürfte die 6870 aber wohl mittlerweile gnadenlos untergehen bei der Auflösung. Die Auflösung ist mit rund 4,95MP ja nicht weit von den 5,2MP meines vorherigen Eyefinity Setups entfernt. Und dafür bräuchte ich in BF4 für Maximale Details und brauchbare Frameraten schon ein CrossFire Gespann aus zwei 7970ern.
 

RockMyHardware

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
33
Also...es ist der LG 27EA83-D mit 2560x1440 und 27 Zoll geworden. Gerade angekommen. Angeschlossen über Display Port und als zweiten Monitor meinen alten LG 22 Zoll Flatron. Ich bin begeistert. Arbeitsfläche satt und die Schriftgröße bei der hohen Auflösung ist grad noch so in Ordnung. Viel größer hätte ich denke nicht gebraucht. Bei 1080 Höhe würde mir etwas fehlen. Für Code Arbeiten wirklich angenehm und im Extremfall nutze ich die Pivot Funktion haha. Farben satt und Blickwinkel stabil...BF4 läuft mit Medium Einstellungen auf einer Sapphire1GB D5 X HD6870 LR...muss ich noch etwas mehr testen. Erster Eindruck: Nice!

Verarbeitung sieht sehr sauber und stabil aus!

Negativ:
- USB Kabel etwas zu kurz
- Menü Buttons etwas kniffelig (werden eh nur einmal genutzt)

Vielen Dank für eure Hilfe...
 

pomatt

Newbie
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1
Ich interessiere mich für das Modell 34UM65-P von LG.

Bei meinem PC handelt es sich um einen DELL Optiplex 790 mit der CPU Intel Core i3-2120 und der Grafikeinheit Intel HD Graphics 2000 mit Displayport-Anschluss. Im technischen Leitfaden gibt Dell für den PC bei Verwendung des Displayport-Anschlusses eine maximal unterstützte Auflösung von 2560x1600 @60 Hz an. Neben dem Displayport existiert noch ein VGA-Anschluss.
Im Dell Technical Guidebook zu meinem PC sind noch 1920x1200@60 Hz ( DVI&HDMI) bzw. 2048x1536@75Hz (VGA) angegeben.

Die max. (native) Auflösung gibt LG mit 2.560 x 1.080 (60 Hz, DVI Dual Link) an - das scheint ja noch zu meiner Grafikeinheit zu passen (auch wenn hier nicht der Displayport angegeben ist?).
Aber LG setzt laut den auf der Webseite angegebenen Hardwareanforderungen bei Intel mind. eine HD4000 bzw. HD3000 voraus (http://www.lg.com/de/monitore/lg-34UM65).
Habe ich mit meiner HD2000 nun Pech gehabt, obwohl sie die Auflösung von 2560x1080 über den Displayport zur Verfügung stellt?
Oder kann ich die Angaben ignorieren (und mich über die Vorgabe von LG hinwegsetzen ;))?

Warum die Vorgabe der Grafikeinheit?
Ich will doch nicht spielen und benötige deshalb Hardware mit einer gewissen Leistungsfähigkeit.
Ich nutze meinen PC für diverse Büroanwendungen. Hauptgrund für den Kauf wäre die schön große Bildschirmfläche und dass ich mehrere Programme nebeneinander anordnen kann ("Screen Split Function").

Kann jemand helfen?
Danke.
 
Anzeige
Top