BF3 BF4 vs BF3 Diskussionsthread

risingSilence

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
hi leute,

bin ich blind oder gibt es hier gar keinen diskussionsthread dazu? gibts fast in jedem BF forum.
finde das thema hat seinen eigenen thread verdient. wenn die mods das anders sehen - die sich im forum besser auskennen - dann bitte löschen :)

habe jetzt schon x mal versucht, mich an bf4 zu gewöhnen, doch bf3 funktioniert einfach so viel besser...
hab dem thema jetzt auch ein eigenes video gewidmet, wo ich bf4 einfach mal bf3 gegenüberstell (zumindest die infantrie-seite) - ganz spontan mit ner runde bf4 und direkt danach bf3. ich bin sowohl in bf4 als auch in bf3 eingespielt gewesen und hab jeweils maps gewählt, die ich in- und auswendig kenne, außerdem den selben spielmodus. um einfach eine gewisse vergleichsbasis zu schaffen. hier das video:

https://www.youtube.com/watch?v=1kNAaLPCR1w

was das vehicle gameplay angeht, finde ich bf4 super - bisschen abwechslungsreicher als bf3, was aber auch schon gut war.
das infantrie-gameplay ist meiner meinung nach allerdings bei bf4 einfach zu kaputt, was mein video versucht zu zeigen. die grund-shooterelemente sind einfach so verunreinigt (mit bloat-features und gimmick) und technisch unausgefeilt. dabei ist bf3 ja noch nicht mal so super da drin.

also - frohe diskussion! welcher teil gefällt euch besser und vor allem was? bzw was gefällt euch an welchem teil besser?
 

tropenshorty

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Für mich ist Battlefield 2 nach wie vor das beste Battlefield.

Die Community war super, ganz Gameplay gefühlt viel langsamer und taktischer.
Dadurch, dass man nur beim Squadleader spawnen konnte, hielt der sich immer im Hintergrund.
Aufgrund der langen Respawnzeit von 14 Sekunden ist man auch vorsichtiger vorgegangen und hat länger "beobachtet".

Kartendesign von BF2 empfinde ich ebenfalls als besser.
 

..::Borni::..

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
299
Für mich persönlich ist, nach 600 Stunden BF3 und 600 Stungen BF4 + 100 Stunden BF4 CTE, BF3 immer noch in nahezu jeder Disziplin das deutlich bessere Spiel. Schade das BF4 überhaupt gibt. Dann wäre die Community nicht so stark auf beide Spiele aufgespalten.
 

CSOger

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.725
BF2 mit Abstand.
Bin auf den "Big Patch" für BF4 gespannt der ja angeblich morgen erscheinen und auch ne Menge verbessern soll.
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
muss sagen, hab bf2 nur ein mal kurz gespielt und finde es irgendwie fast vermessen, bf2 mit bf4 oder bf3 zu vergleichen. wer das spiel wirklich kennt, muss schon bei bf3 gedacht haben "was hat das mit bf zu tun?"...

mir persönlich liegt die schnelligkeit bei bf3 (und mit abstrichen bei bf4).
aber so wirklich reingefunden hab ich mich in bf2 nicht, weil 2014 einfach nur noch übelste hardcore pros on sind, die dich dermaßen zerpflücken, dass einfach kein spaß aufkommen mag.
 

CSOger

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.725
Allerdings.
Das hat man wirklich gedacht als BF2 Zocker.
Das Soldier Movement aus BF3 (schnelligkeit) soll ja mit dem Patch auch in BF4 einzug halten.
Bin wirklich sehr gespannt.
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.603
Das Soldier Movement aus BF3 (schnelligkeit) soll ja mit dem Patch auch in BF4 Einzug halten.
Und was bring das, wenn der Netcode immer noch schlecht ist? Kann ich mich dann noch weiter hinter einer Wand bewegen bevor ich um die Ecke sterbe?!? :freak:
risingSilence bring es in seinem Video ganz gut auf den Punkt. Ich kann mich seiner meiner nur anschließen.
 

CSOger

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.725
Auch der Netcode sowie die Performance sollen in dem Update nochmals ein Stück verbessert worden sein.
Da wird man Morgen sehen was die Jungs "verbessert" haben.
Leute die beim CTE mitmachen können dazu schon eher was sagen.
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
da hat sich nix getan. kann ich euch gleich sagen. netcode ist immer noch genau so schlecht. wird sogar erstaunlich offen zugegeben, dass man mit dem bf3 soldier movement quasi einen workaround für das sterben hinter deckung schaffen möchte, man kann also jetzt quasi schneller hinter die deckung und das ist der workaround für die problematik :D

an sich ist das bf3 movement natürlich besser und wird dem spiel gut tun, auch viele andere änderungen wie hud triage, kein visual recoil, revive timer usw. aber netcode ist immernoch crap. leider das wichtigste. is einfach zu spät für das game, meiner meinung nach.
 

Sputnik 1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.412
Hey RisingSilence,

dein "Disskussionsthread" kommt leider fast ein Jahr zu spät. Ich hab BF4 schon nach nicht mal 50h gefrustet deinstalliert. Ich bin aber nicht gefrustet von dem Spiel, weil ich ne schlechtere KD habe, Nein, weil es einfach mir persönlich keinen Spaß macht. Es gibt ein paar Features, die sinnvoll verbessert wurden bei BF4 und die ich sehr in BF3 (welches ich noch regelmäßig spiele) vermisse, wie zum Beispiel: Granaten sind wirkungsvoller, Squad System, Spawn System. Aber dafür ist es in allen anderen Belangen schlechter als BF3.
Auch das Vehicle Gameplay finde ich schlechter. Disabled ab ich weiß nicht... 5%?

Für mich hat DICE/EA BF4 entgegen aller ihrer Behauptungen (ja es wird mehr kompetitiv, bessere Hitdetection) mehr zu einem Casual Shooter gemacht als es BF3 jeh war. Ich stelle damit vor allem die ganzen 1 Hit und Autolock-On, Remotecontrolled Waffen in Fokus. Ja das sind die Waffen und Spielstile, die mir den Spaß am meisten in BF4 verdorben haben. Heutzutage muss jeder noch so noobige Spieler seine Erfolge feiern können. Und das sogar in einem Multiplayer Spiel, indem es offensichtlich darum geht sich mit anderen zu messen und indem der letztendlich Bessere gewinnt. Das war bei Quake so, das war bei CS so und z.B. auch bei dem aktuellen NS2 (welches eine sehr steile Lernkurve hat).
Also hat man (noch mehr) Waffen eingeführt, die 100% Damage gegen alles und jeden machen. Die einen One-Hitten und gegen die man nicht mal etwas tun kann, weil man sie aus der eigenen Base raus nutzen kann (z.b diese Fliegenden Drohnen oder kleinen Flugzeuge). Diese Waffen machen den "sich messen" Gedanken total kaputt.
Ich meine was soll ich gegen jemanden tun, der in der Base sitzt und mich ständig mit seinem ferngesteuertem Flugzeug jedes mal One-Shot killed und sich dann auch noch selber Munition geben kann? Oder gegen ein Lasergewehr, welches Null Bullet Drop hat und dem Anwender sogar sagt, wann genau man schießen soll, damit es auch ja ein Treffer wird? Oder Jets für die die Gesetze der Physik nicht gelten zu scheinen, damit auch ausnahmslos JEDER damit fliegen kann und diese Fahrzeuge nicht für Leute vorbehalten sind, die sich wirklich damit auseinander setzen und LERNEN richtig zu fliegen?

Das Spiel ist auf Noobs getrimmt und macht mir deswegen keinen Spaß mehr.

Das Einzige was man da tun kann wäre das Spiel zu beenden. Und das hab ich getan.

Grüße Sputnik aka Bananaphone64

P.S. wenn du wieder öfter BF3 spielst kannst mich gerne mal adden. Hatte ja erst vor ein Paar Wochen das Vergnügen auf dem WBKS Server ;-)
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
hab dich grad als friend aufgenommen. ja, in den meisten punkten hast du recht. bis auf das one shot zeug. das liegt nicht an der weapon balance, die an sich okay ist, sondern wirklich an den asynchronitäten der spieler untereinander...
 

Hutzear

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.490
Kann dem Video nur zustimmen, genau der gleiche scheiss aus deinem BF4 Video nervt bis zum Erbrechen.

Bei BF3 konnte man durch Skill echt viel machen. In BF4 hingegen ist man da doch schon ziemlich beschränkt, wenn man da natürlich auch noch seine 3er KD bekommt.
 

Icejoker

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
250
@risingSilence und Sputnik 1

Ich gebe euch Recht in den Punkten die ihr ansprecht.
Für einen competitive Spieler ist BF4 nicht zu gebrauchen. Und ja es ist "Noob freundlicher" geworden im Vergleich zu BF3.

Ich zocke seit release von BF2 nur Battlefield und habe alle Teile zig 1000 Stunden gesuchtet. (bis auf Vietnam)
BF2 mit BF3 / BF4 zu vergleichen geht nicht und macht auch kein Sinn. Die Technik dahinter ist eine ganz andere, das Spielprinzip zwar immer noch das gleiche.

Aber sein wir doch mal ehrlich, Battlefield war noch NIE ein competitive Spiel wie Quake, UT, oder CS, auch BF2 nicht.
Klar gab es und gibt es "Meisterschaften", aber diese werden nie den Status eines CS erreichen.
Battlefield war schon immer für die breite Masse gedacht, denn nur so kann EA / DICE das Geld wieder einspielen was die Entwicklung gekostet hat.

Die random Faktoren und asynchronität die risingSilence anspricht, mag ich auch nicht, aber damit müssen wir leben.
Und was soll ich sagen, mir macht das Spiel trotzdem Spaß, da ich kein competitive Spieler bin und fast nur mit meinen Mates auf´s Schlachtfeld ziehe.

Wenn dieser Thread hier etwas bringen soll, dann muss darauf geachtet werden das nicht zu viel geflammt wird.
Einen objektiven Vergleich können nur die ziehen, die unvoreingenommen sind.
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
ich spiel auch nicht competitive, aber ambitioniert, nennen wir es mal so.

und ne müssen wir nicht mit leben, man muss ja nicht bf4 spielen :) nur dass die 60€ fürn arsch waren für bf4+premium. halt nein 50 warns 8)
 

Icejoker

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
250
OK....ambitioniert ist das bessere Wort ;)

Ich verstehe ja auch den Frust der aufkommt bei BF4, denn habe ich ja auch.
Und auch wenn ich das so "locker" sehe mit dem Netcode und den ganzen anderen Dingen die schlecht sind, ich will unbedingt gewinnen. Ich muss nicht best Player sein in einer Runde, oder ne 10er K/D haben, aber gewinnen will ich.
Und dazu braucht es ein Team, die Objectiv spielen.
Meine Mates im TS sagen immer das meine Laune rapide abnimmt wenn ich verloren habe. :evillol:
Wobei wir meist den Server wechseln wenn wir zweimal hintereinander hoch verloren haben.

Ich kann es aber jedem nur empfehlen der auch BF3 besitzt dies mal wieder zu zocken.
Der Unterschied deutlich spürbar und auch ich bin in BF3 besser.

Die CTE Version und der Patch heut ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber das macht aus BF4 kein BF3 vom Spielgefühl her.

@risingSilence

hast du das schon mal ausprobiert?
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
ne, möchte ich auch gar nicht :D

grade wieder bf4 etwas gespielt. spieler, die mich töten, bevor sie aus der deckung kommen. super...
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.588
Mit einem guten Squad kann man in der Regel die Runde noch drehen. Vorausgesetzt die Teams sind einigermaßen ausgeblanced.

Die größten Kritikpunkte bei BF4 bleiben einfach die fehlerbehaftete Technik und das Waffenverhalten. Sterbe ich weil der Gegner besser ist, ist es in Ordnung. Sterbe ich aber aufgrund eines Faktors, auf dem ich überhaupt keinen Einfluss nehmen kann, ist es einfach nur frustrierend.
 
Zuletzt bearbeitet:

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.115
bingo!!!
Ergänzung ()

letztendlich wird man in bf4 um die möglichkeit gebracht (zumindest weitestgehend), sich in einem firefight vom gegner abzuheben. einzige chance besser zu sein ist intellektuelle überlegenheit, nicht das gute beherrschen einer waffe. intellektuelle überlegenheit ist ich warte bis mir einer in den laufweg richtung meiner deckung rennt, oder flankieren, oder immer das tun, womit der gegner nicht rechnet, was letztendlich immer zum selben führt: der gegner ist überrascht und wird nicht von vorne beschossen -> grad in bf4 keine chance noch auf den beschuss zu reagieren.
doch grad wenn man mal kurz in der falle sitzt und eben nicht groß was machen kann, außer das 1on1 oder 1on2 zu suchen, ist das spiel unglaublich frustrierend, weil es dann wirklich auswürfeln, wer gewinnt, ist... da das spiel ja selbst oder gerade bei hohen feuerraten einfach viele hits nicht registriert.
 

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.632
Ich muss nicht best Player sein in einer Runde, oder ne 10er K/D haben, aber gewinnen will ich.
Und dazu braucht es ein Team, die Objectiv spielen.
Zuerst "gewinnen" und "Team" und dann doch wieder:

Der Unterschied deutlich spürbar und auch ich bin in BF3 besser.
:freak: WIE definierst Du "besser in BF3", wenn NICHT über die K/D? Steh grad aufm Schlauch...

einzige chance besser zu sein ist intellektuelle überlegenheit, nicht das gute beherrschen einer waffe. intellektuelle überlegenheit ist ich warte bis mir einer in den laufweg richtung meiner deckung rennt, oder flankieren, oder immer das tun, womit der gegner nicht rechnet, was letztendlich immer zum selben führt: der gegner ist überrascht und wird nicht von vorne beschossen -> grad in bf4 keine chance noch auf den beschuss zu reagieren.
doch grad wenn man mal kurz in der falle sitzt und eben nicht groß was machen kann, außer das 1on1 oder 1on2 zu suchen, ist das spiel unglaublich frustrierend, weil es dann wirklich auswürfeln, wer gewinnt, ist... da das spiel ja selbst oder gerade bei hohen feuerraten einfach viele hits nicht registriert.
Geht in die selbe Richtung wie oben. Genau DAS macht für mich der Reiz eines BF aus, dass ich eben meinen "Intellekt" benutzen MUSS, um wirklich gut zu sein resp. die Runde zu gewinnen. Sinnloses Geballer ohne Hirn kann ich bei anderen Spielen holen. Das mit dem 1on1 kann ich schon lange nicht mehr bestätigen, das wurde dank den diversen Updates massiv verbessert.

Manchmal verstehe ich euch Leute echt nicht. Da wird immer vom Teamplay gesprochen um dann doch wieder die eigene Werte in den Vordergrund zu rücken und darauf basiert man schlussendlich den Vergleich zu BF3. Nene, so klappt das nicht. In BF muss meiner Meinung nach der Sieg der Runde das Ziel sein, und das kann man durchaus auch erreichen, wenn man sich als Kanonenfutter opfert und eine unterirdische K/D hält. Auch ist der Gewinn einer Runde im seltensten Fall davon abhängig, wie ein 1on1 ausgeht, WENN man eben im Team spielt. Denn die 1on1 werden mit Teamplay grundsätzlich limitiert.

Fakt ist, mit drei, vier Teammates via Teamspeak kann man praktisch jede Runde gewinnen, auch in BF4. Im Endeffekt scheitert es also weder am Netcode noch an den Unterschieden zu BF3, nein, es scheitert am nicht existierenden Teamplay. Klar, TDM Runden etc. leiden im Gegensatz dazu wieder unter obigen Kritikpunkten, nur, wer spielt schon TDM in einem Battlefield? ;)
 

Hutzear

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.490
Es macht trotzdem weniger Spaß, wenn man nicht so "abgehen" kann und immer wieder dubios draufgeht. In BF3 war ja "kluges" Spielen auch nen großer Vorteil. Zusätzlich kam halt Aiming, Weapon Control und Movement hinzu.

In BF4 ist Aiming, Weapon Control und Movement definitiv viel unwichtiger, was mir gar nicht gefällt. Man stelle sich solche Asynchronitäten in Beat-em-ups vor.
 
Top