Bild in Mitte "rücken"

Riseofdead

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
996
Hallo

Ich betreibe die Seite www.androidflash.eu

Ich möchte gerne Das Androidflash Logo in die Mitte haben. Ich habs schon versucht mit cellspace erhöhen und statt left einfach center eingeben. Aber nichts passiert. Das Logo bleibt stur am Rand. Die Seite selbst habe ich mit Joomla realisiert.

hier der Sourcecode meiner Seite:

HTML: http://pastebin.com/ec623b3w
CSS: http://pastebin.com/vfjNpzKn

Was muss ich unternehmen um das Bild in die Mitte zu bekommen? Ich bin was Programmiersprachen betrifft ein absoluter Anfänger und würde mich freuen wenn ihr darauf Rücksicht nehmt und mir das Anfängerfreundlich erklären könnt.
 

zoz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.679
<td width="100%"><img src="<?php echo $mosConfig_live_site;?>/templates/xboxblack/images/xbox_logo.jpg" alt="xboxblack Logo" width="979" height="152" border="0" align="center" title="android"/></td>
Ändern zu:

<td width="100%"><img style="margin-left: 200px;" src="<?php echo $mosConfig_live_site;?>/templates/xboxblack/images/xbox_logo.jpg" alt="xboxblack Logo" width="979" height="152" border="0" align="center" title="android"/></td>
Ggf anpassen. Nicht besonderes elegant, aber naja ;)
 

mr-watson

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
581
hier ist das (float: left;) in element.style { } drin:

img[Attributes Style] {
width: 979px;
height: 152px;
border-top-width: 0px;
border-right-width: 0px;
border-bottom-width: 0px;
border-left-width: 0px;
border-top-style: solid;
border-right-style: solid;
border-bottom-style: solid;
border-left-style: solid;
float: left;
vertical-align: top;
}

kann man im google browser sehen

in der css datei habe ich element.style nicht gefunden
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Der beste Tip währe: Das Template komplett abreißen und neu aufsetzen. Du behinderst dich nur selbst (und andere auch, z.B. Suchmaschinen), wenn du <table> als Designelement verwendest. <table> sollte nur und ausschließlich tabellarische Daten enthalten.

Wenn du dein Layout sauber und semantisch korrekt aufbaust, dann lösen sich solche Problem ziemlich schnell von selbst. Dann funktionieren z.B. auch so Sachen wie margin: 0 auto;
 

Riseofdead

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
996
Der beste Tip währe: Das Template komplett abreißen und neu aufsetzen. Du behinderst dich nur selbst (und andere auch, z.B. Suchmaschinen), wenn du <table> als Designelement verwendest. <table> sollte nur und ausschließlich tabellarische Daten enthalten.

Wenn du dein Layout sauber und semantisch korrekt aufbaust, dann lösen sich solche Problem ziemlich schnell von selbst. Dann funktionieren z.B. auch so Sachen wie margin: 0 auto;
Wie gehe ich da am besten vor? Ich habe ja keine HTML oder CSS Kenntnisse.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Lies ein paar Tutorials, und zwar aktuelle. Oder besuch einen Kurs in der Abendschule. Von nix kommt nix.
HTML ist grundsätzlich leicht, aber die ganzen semantischen Tricks und Kniffe muss man erst einmal erlernen. CSS ist auch so eine Geschichte. Etwas einfache Positionierung geht schnell von der Hand. Bis man aber wirklich gute Ergebnisse erzielt muss man schlicht und ergreifend eine Menge praktische Erfahrung sammeln und sich mit der Materie auseinander setzen.
Ich arbeite seit ein paar Jahren als Webentwickler, und ich entdecke trotzdem laufend neue Möglichkeiten, vor allem bei CSS3.

Ein wirklich gutes Layout zu erstellen braucht dann zusätzlich noch eine große Menge an Übung und wenigstens Grundkenntnisse im Bereich Benutzerführung und Ästhetik. Solche Sachen wie der Goldene Schnitt müssen dir schlichtweg automatisch von der Hand gehen und du musst wissen, welche Farben oder Farbkombinationen welche psychologische Wirkung entfalten.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Auch nach 4 Monaten kannst du noch viel dazu lernen. Oder hättest du gewusst, dass so etwas hier möglich ist? http://nicolasgallagher.com/pure-css-gui-icons/
oder sowas:
http://tympanus.net/Tutorials/CSS3Lightbox/

@Exynos4412:
Scheiß auf Gratishoster. Installier dir n Webserver auf deinem eigenen PC und gut. Für Windows empfiehlt sich XAMPP, da kann man kaum was falsch machen... außer es produktiv zu verwenden. Das wäre sehr falsch. Als Entwicklungsumgebung ist es aber (für Windows) ideal. Ich für meinen Teil nutz aber lieber ne richtige LAMP-Umgebung. (Linux Apache MySQL PHP)
Ansonsten: Selfhtml ist immer ne gute Anlaufstelle. Alt aber geil. Dazu noch css4you und w3school, damit hast du ein paar gute Anlaufstellen für die Informationsbeschaffung.
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
Mit "beherrschen" meinte ich nicht "vollständig auswendig können", sondern "etwas Brauchbares damit anstellen können". ;)

Die Lightbox-Funktion ist ziemlich cool, zugegeben..
 

Riseofdead

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
996
ich hab auf nem älteren Rechner Lubuntu 12.10 wegen der adb für mein S2 oben. Aber bin auch unter Linux ein Anfänger xD Aber ich denke mal das ganze selbst ist schnell und einfach eingerichtet. Erstmal Danke für die netten Antworten. Der schwerste Weg steht ja jetzt vor mir. Falls ich Fragen die ich nicht so schnell durch ein Tuturial lösbar sind, kann ich mich hier melden oder?^^
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Ach, das is auf dem heimischen Linux-Gerät nicht sonderlich schwer. Als erstes braucsht du n Satz Pakete für den Server-Betrieb. Wenn das Tool "tasksel" noch nicht installiert ist, rüste es über die Paketverwaltung nach. Danach einfach in der Konsole tasksel (als root) aufrufen. In der Liste sollte es wenn ich mich recht erinnere einen Menüpunkt Webserver oder LAMP-Server geben. Der enthält ein vollständiges Webserver-Starterkit: Apache2, MySQL, PHP nebst nötiger Bibliotheken und ner brauchbaren Start-Einrichtung. Danach brauchst du wohl noch phpMyAdmin, ebenfalls aus der PAketverwaltung. Ist einfach angenehmer...

So. Über phpMA legste deine Datenbank an und spielst n Dump von deinem aktuellen Live-System ein. Unter /var/www lagerst du die Dateien deines Joomla. Dann passte die Joomla-Config auf die geänderten Datenbank-Einstellungen an und gut. Ach ja, die Dateien in /var/www müssen "www-data" gehören.

Bei Live-Webservern sieht das etwas anders aus, aber für ne Entwicklungsumgebung reicht das völlig. Wie gesagt, genauso tuts aber auch ein XAMPP auf deiner Windows-Kiste. Da haste auch die Rechte-Problematik von Linux nicht. Ist deutlich einfacher. Runterladen, entpacken, automatisch konfigurieren lassen und fertig.
 

Riseofdead

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
996
Ach, das is auf dem heimischen Linux-Gerät nicht sonderlich schwer. Als erstes braucsht du n Satz Pakete für den Server-Betrieb. Wenn das Tool "tasksel" noch nicht installiert ist, rüste es über die Paketverwaltung nach. Danach einfach in der Konsole tasksel (als root) aufrufen. In der Liste sollte es wenn ich mich recht erinnere einen Menüpunkt Webserver oder LAMP-Server geben. Der enthält ein vollständiges Webserver-Starterkit: Apache2, MySQL, PHP nebst nötiger Bibliotheken und ner brauchbaren Start-Einrichtung. Danach brauchst du wohl noch phpMyAdmin, ebenfalls aus der PAketverwaltung. Ist einfach angenehmer...

So. Über phpMA legste deine Datenbank an und spielst n Dump von deinem aktuellen Live-System ein. Unter /var/www lagerst du die Dateien deines Joomla. Dann passte die Joomla-Config auf die geänderten Datenbank-Einstellungen an und gut. Ach ja, die Dateien in /var/www müssen "www-data" gehören.

Bei Live-Webservern sieht das etwas anders aus, aber für ne Entwicklungsumgebung reicht das völlig. Wie gesagt, genauso tuts aber auch ein XAMPP auf deiner Windows-Kiste. Da haste auch die Rechte-Problematik von Linux nicht. Ist deutlich einfacher. Runterladen, entpacken, automatisch konfigurieren lassen und fertig.
ok du hast mich jetzt zum spielen verleitet xD

Eine Bitte an den Moderator. Kann man diesen Thread splitten da ich demnächst jede Menge fragen zum Server haben werde?^^ Das ganze passt nicht mehr unter Webseiten rein sondern eher an Linux Webserver. Das eigentliche Thema wurde ja eigentlich beantwortet. Ich werde die Homepage mit dem neuesten Joomla (oder eventuell ein anderes CMS) von Grund auf neu aufbauen. Alles was jetzt folgt gehört nicht mehr zum Thema selbst.

Ich habe auf meinem zweiten Rechner Linux Mint 14 Nadia oben.

Mit dem Befehl sudo apt-get install tasksel hab ich den Konfigurator des Servers installiert.

Danach hab ich als root den LAMP Server installiert. (LAMP heißt doch Libary Apatche MySQL PHP ausgeschrieben oder?)

Dann hat mir tasksel gesagt ich soll ein passwort für den root unter SQL angeben (Im Endeffekt nichts anderes wie wenn ich mich bei nem Webhoster registriere). OK also alles angegeben. Jetzt stecke ich in der FTP Shell fest. Ich möchte so wenig wie möglich mit einer GUI zu tun haben (da ich später mal nen Server im einem Rechenzentrum mieten will wo ich alles selbst mache. Lernprozess und so^^)

Ich will jetzt das ganze Rootverzeichnis vom bplaced Server (Da wo ich die Homepage hoste) auf meinem Lokalrechner haben.

daher

Code:
ftp
open androidflash.eu
Welcome your username is required
username
331 Hello username your Password is required
password
Login Successful
Remote System type is UNIX
Using Binary Mode to transfer files
ftp>
Wenn ich ls schreib werden mir viele Dateien und Ordner angezeigt. Ich will nicht alles einzeln rüberkopieren sondern das ganze. Ich habs mit get /* /home/server/homepage versucht aber da steht
Code:
local: /home/server/homepage remote /*
local: /home/server/homepage: operation not permitted
Derzeit weiß ich nicht weiter. Was kann ich tun?
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.371
Warum nicht einfach einen grafischen FTP Client nutzen... :rolleyes:

Ansonsten wäre der sinnvollere weg ohnehin eine SSH Verbindung aufzubauen, das ganze Verzeichnis zu TARen/Zippen und dies dann runterladen. Spart Zeit und Nerven.

Aeh und achja, die Seite läuft noch auf Joomla! 1.5. Der Support für 1.5 ist abgelaufen und Du solltest dringend darüber nachdenken auf 2.5x umzusteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top