BIOS flash erzwingen

QRT486

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3
Hallo,

ich habe ein Problem mit einem Asus Zenbook. Seit ca. einem halben Jahr wird die Zeit, die der Rechner nach dem Einschalten im BIOS verbringt, immer länger. Der eigentliche Bootvorgang läuft so schnell wie am ersten Tag (mit SSD wenige Sekunden). Aber bevor er auf die SSD überhaupt zugreift (d. h. die Boot-Optionen präsentiert), braucht er aktuell ca. 6 Minuten! Angefangen hat es mit kurzen Verzögerungen von, sagen wir, 5 Sekunden. Dann ist die Zeit bei jedem Neustart angewachsen bis wir jetzt eben bei 6 Minuten sind.

Da sich das ganze vor dem Booten abspielt, hängt es wohl mit dem BIOS zusammen. Daher schaute ich nach, ob es eine neue BIOS-Version bei ASUS gibt. Das ist leider nicht der Fall. Meine Version ist bereits die neuste. Wenn man keine neuere Version anbieten kann, verweigert der Rechner aber den BIOS-Flash. Nun die Frage: Kennt jemand einen Befehl, mit dem die Prüfung, ob eine angebotene Version neuer ist oder nicht, umgangen werden kann, so dass ein BIOS-Flash erzwungen wird?

Viele Grüße
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Da wird ein neues BIOS kaum helfen. Ein CMOS Reset schon eher.
 

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.006
Ich verstehe gar nicht so richtig, was du tun willst... ein älteres BIOS aufspielen? Hast du das BIOS schon mal zurückgesetzt?
 

QRT486

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3
Nein, ich möchte kein älteres BIOS aufspielen, sondern die aktuelle BIOS-Version reflashen.

Zurücksetzen habe ich noch nicht probiert. Allerdings habe ich die Werkseinstellungen nie verändert.
Versuch ist es wert.



Was ist ein CMOS-Reset?
Hier fragen hoffentlich nicht nur Freaks an. Für mich war CMOS bisher ein bestimmter Foto-Sensor...:(
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
CMOS ist ein Halbleiterchipherstellungsprozess bzw. ein Typ Halbleiterchip. Complementary Metal Oxide Semiconductor :)
Damit kann man PC Prozessoren aber eben auch Lichtsensoren bauen.

Werkseinstellungen im BIOS einzustellen hilft vielleicht aber auch nicht unbedingt. CMOS Reset bedeutet das CMOS RAM welches z.B. die Uhrzeit und andere BIOS Einstellungen hält vom Strom zu trennen. Das ist beim Laptop allerdings schwierig: da muss man diesen aufmachen, die Batterie finden und kurz abhängen. Schon das finden ist nicht immer so einfach.
 

QRT486

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3
Das geht schon. Den Akku bei diesem Gerät habe ich schon mal ersetzt.
Wenn ich es richtig gesehen habe, muss man eine Knopfzelle finden - ich schaue mir das Innere noch mal an und versuche Anleitungen für speziell mein Gerät zu finden.
 

BerndWebster

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
23
Beim BIOS Flashen wird seit mehreren Jahren mittels einer Checksum nach dem Flashen kontrolliert ob das alles korrekt geklappt hat. Daher gibt es auch keine Notwendigkeit das BIOS nochmal zu flashen, da man eigentlich davon ausgehen kann, das es halt OK ist.

Manchmal kann man aber einen enforce mit dem Hersteller eigenen DOS Bios flasher erzwingen. Wobei ich an deiner stelle mal mit einer der ISOs im Internet den RAM kontrollieren würde. Beim Post Check wird dieser ja kontrolliert, hat er eine Macke kann der PostCheck schonmal länger dauern.

Was das BIOS Reset angeht (ändert aber dann nicht die Version) sollte dies auch im BIOS gehen. Heißt da irgendwo Werkseinstellungen...
 
Top