Bios Update bei IBM lenovo T43

IngoG

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
15
Hallo,
ich habe folgendes Problem.
Ich sollte bei meinem IBM Notebook - lenovo T43 ein Bios Update machen.
Irgendwie funktioniert das mit dem Update nicht.
Ich habe von der Herstellerseite auch das file gedownloadet. es lässt sich im Windows wunderbar ausführen. Das Notebook Startet auch neu....
Aber das war es dann schon, sonst passiert leider garnichts.

Kann mir vieleicht irgendjemand eine Deutsche anleitung geben oder so???

Vielen Dank gruß Ingo
 

Doly

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.830
Wer sagt, daß Du ein Update machen sollst? Was heißt: Sonst passiert nix? Hast Du die Version im BIOS geprüft? Was soll denn passieren? Luftschlangen und Konfetti?
AV-SW mal deaktiviert?

Gruß
Doly
 

floundso

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
14
Nabend,

Problem besteht zur Zeit bei mir auch.
BIOS V. 1.23
EC V. 1.03
IBM T43 3669

Keine Chance über das Non-Diskette Update.
Notebook startet einfach durch und das wars...
Würde gerne eine Anfrage an IBM diesbezüglich schicken. Aber aus deren Seite wird man nicht schlau...
Gibt es Mittlerweile eine Lösung?
Habe eine neue HDD drinne, wo der ERROR 2010 sich nicht durch ein FW Update entfernen lässt und somit als letzte Chance die Fehlermeldung wenigstens im BIOS zu deaktivieren.


Danke im Vorraus
 

[3dc]schimmi

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
147
@floundso
Die Mitteilung wirst du nicht gänzlich deaktivieren können, lediglich die Aufforderung zum Taste-drücken kann man deaktivieren, der nervige Hinweis kommt aber dennoch. Wen das stört: Auf http://thinkpad-wiki.nojoco.de/T43 unter FAQ gibt es ein paar Hinweise.

Das mit dem BIOS-Update unter Windows war bei mir ebenfalls so, das lag wohl daran, dass einige Windows-Komponenten mittlerweile (hatte damals SP3 drauf) zu neu waren, das Tool zum Update unter Windows ist zumindest bei den T4x älter als der Zeisigwald. Über Umwege mittels einer "Windows-Live-CD" (BartPE oder was das war) ging es aber dann. Alternativ kann man imho aus der Diskettenvariante eine CD bauen. http://www.thinkwiki.org/wiki/BIOS_Upgrade

Und immer schön an den Embedded Controller denken^^
 

floundso

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
14
Ich saß gestern noch bis spät in die Nacht daran, bin trozdem nicht weitergekommen, bin schon mit Virtual Floppy Disk, DOSBOX und und und rangegangen, aber ist ist wohl einfach ein grundsätzliches Problem an der Update Datei "16 Bit..." Kannst du vllt etwas näher auf die Lösung mit der Live CD eingehen, war es damit möglich die 16 Bit Anwendung auszuführen?

Echt schade, dass sich der Hersteller bei einem Business Notebook sowas erlaubt...
 

floundso

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
14
Sicher nicht die komfortabelste Lösung, jedoch zweckerfüllend.
Altes Windows 98 rausgekramt und installiert. Die Automatischen BIOS und EC Updates auf CD kopiert und auf dem Laptop gestartet. Funktioniert wunderbar.
Liegt wohl an den 16 Bit... Fehler, Win98 kann damit noch umgehen.
Jetzt muss ich nur noch das piepen beim 2010 Error wegbekommen.

LG
 
Top