News Cat S42: IP68-Outdoor-Smartphone mit MIL-STD-810H für 249 Euro

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.977
Ein paar Kritikpunkte wurden ja bereits geäußert, einen würde ich gern hinzu fügen: 3GB finde ich in der heutigen Zeit auch nicht mehr Standardgemäß. Das können gerne 4GB sein.

Gerade für ein Outdoor Smartphone ist die Leistung nicht unerheblich. Sollte nicht nur wiederstandfähig sein, sondern nicht gleich abkacken wenn WhatsApp, Google Maps und die eine oder andere App (Berufsbezogen) im Hintergrund gleichzeitig läuft.
 

DerDoJo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
381
Wieso eigentlich „nur“ IP 68? Selbst moderne Geräte können ja mittlerweile bis zu 4m bei 30min „überleben“. Bei so einem Gerät würde ich mir einen höheren Standard wünschen
Dazu bitte mal in die Defintion der IP-Zertifizierung schauen. IP68 ist die höchste Zertifizierung, die bei einem Smartphone funktioniert...bzw. sinn macht.

Die nächsten Stufen der Zertifizierung geben ein ganz anderes Belastungsniveau an. Dort geht es dann um die Dichtigkeit gegen direktes Hochdruckstrahlen mit Wasser... Ich sehe nicht warum dieses Telefon das können sollte..zumal es schwierig sein sollte ein Telefon allgemein dagegen zu schützen.
 

paganini

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
608
@DerDoJo
Wieso dann aber nicht 4m? Und ja vlt muss man bei solchen Geräten dann eine andere Schutzklasse nehmen. Uhren mit 5ATM sind ja eigentlich sogar gar nicht fürs duschen geeignet da sollten es 10ATM sein (um sicher zu sein da durch die Wasser-Strahlen ein höherer Druck erreicht werden kann)
 

Wadenbeisser

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
6.280
@DerDoJo

Das wäre doch mal was wenn es explosionsgeschützt wäre, dann überlebt zumindest das Smartphone. ;)

Edit:
OOps, das hatte ich wohl mit einer anderen Norm verwechselt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

sevensins7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
89
200€ und ich kauf es :)
Bei immer mehr Banken braucht man dafür jetzt ein Smartphone für Login oder Überweisungsbestätigungen. Das möchte man sicher nicht auf einem alten Android installiert haben wo zig Monate und Jahre kein Sicherheitsupdate mehr gesehen hat und löchrig wie ein schweizer Käse ist.
Ich mach das im Browser,
Auch wen Custom Rom ja Android so alt und so weiter mein AOSPA 7.1 hat den AOSP Sicherheitspatch Juni 2020

Also ein Bekannter von mir mit seinem Galaxy S10 hat noch immer nur den Patch von April :stacheln:
 
Zuletzt bearbeitet:

Llares

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
172
Finde es immer lustig von auf die MIL verwiesen wird. Das sagt erstmal gar nichts aus. In der MUL sind etliche Tests definiert, die auch noch individuell angepasst werden können. Die MIL-Spec kann man nicht erfüllen, nur einzelne Tests daraus. Sp ist es eine reine Werbeaussage.
 

ork1957

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
606
Kein IP65.
Sehr komisch, dass Sony wirklich der einzige Hersteller ist, der das bietet
 

cryeR

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
249
Gebrauchtes xz2 compact selber Preis, würde das CAT nicht mal als Diensttelefon haben wollen.
 

ork1957

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
606
@cruse Nein, IP67 und höher enthalten nicht IP66 oder IP65
 

Luthredon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.148
natürlich, wer hat dir denn den scheiß erzählt :rolleyes:
Die Normierungsregeln? Die Wiki? Du hast davon jedenfalls keine Ahnung. Alles bis '6' schließt niedrigere Ziffern ein, höher aber nicht. 7, 8, 9 schließt also 6 und niedriger nicht ein. Wenn beide Schutzarten erfüllt werden, gibts eine Doppelbezeichnung (z.B. IPX6/IPX8). Das ist auch logisch, da 'starkes Strahlwasser' und 'zeitweiligem Untertauchen' nur bedingt die gleichen Schutzmaßnahmen brauchen.

ich glaub du stehst nicht nur auf dem schlauch, du hast ihn schon vergraben und einbetoniert.
Yo, das ist cool. Wenn man schon total falsch liegt, reißt man auch noch ordentlich das Maul auf :) ...
 

Bubby

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
211
@Evil_Owl Das verstehe ich schon, daher wäre es besser, die Displaygröße ansich kleiner zu machen, z.B. 4,7“.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9.969
Das ist auch logisch, da 'starkes Strahlwasser' und 'zeitweiligem Untertauchen' nur bedingt die gleichen Schutzmaßnahmen brauchen.
strahlwasser aus jeder Richtung und untertauchen brauchen nur bedingt den gleichen schutz ?
was wäre denn da der unterschied ?
wenn ich etwas untertauchen kann, dann ist es logisch, dass es auch strahlwasser aus jeder Richtung aushält oder Spritzwasser geschützt ist.

ich kram die norm mal raus die tage, die müsste irgendwo auf arbeit rumliegen. ich weiß jetzt aber nicht genau wo.

es geht bei dem unterschied rein um wortklauberei, nicht um wirklich technische unterschiede...
Außerdem ist meine Aussage Kontextbezogen: Wenn ein Handy IP68 zertifiziert ist, dann würde es auch die IP65 Zertifizierung bestehen. Ork1957 tut aber so, als wenn das nicht der Fall ist - und mir ging es eher darum.
Warum sollte ein Hersteller das machen, wenn es nicht explizit gefordert wird?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top