News CheckNow: Schufa für Analyse von Bankkonten in der Kritik

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.484
Die Wirtschaftsauskunftei Schufa will künftig im Rahmen von „CheckNow“ eine Bonitätsprüfung durch Kontodatenanalyse durchführen. Das neue Verfahren ist bereits Mitte November angekündigt worden, ruft jetzt aber Datenschützer auf den Plan, nachdem Recherchen von NDR, WDR und SZ neue „Superscores“ erwarten lassen.

Zur News: CheckNow: Schufa für Analyse von Bankkonten in der Kritik
 

Neo772™

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.414
Zuerst freiwillig, später dann für jeden 5€ Handyvertrag verpflichtend.
 

grill

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.617
wenn wir beispielsweise mit unseren Handys bezahlen
Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Weil ein Unternehmen meint, es dürfe sich das Recht nehmen, dich bis aufs Letzte zu durchleuchten, hat das ja erstmal gar nichts mit dem zu tun was du da ansprichst. Zudem sollte der Staat da mal einen Riegel vor schieben. Wobei ich mir da eher vorstellen kann, dass der Staat da gleich mit reinspringt, um auch ein paar Daten zu erhalten. Deutschland, dein Überwachungsstaat.
 

Brink_01

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.459
Tja, so fängt es an.
Aber wenn ich bereits vor JAHREN sage, dass wir in absehbarer Zeit mit persönlichen Einschränkungen rechnen müssen, wenn wir beispielsweise mit unseren Handys bezahlen, dann werde ich dumm angemacht.

Danke an alle selbsternannten Technik Freunde, die uns durch ihre Naivität langsam die Freiheit nehmen.
Die "ich habe nichts zu verbergen" Mentalität lässt uns schneller in eine Orwell'sche Dystopie rutschen als Ihr alle denkt!
Was hat das mit dem mobilen Zahlen zu tun und warum sollte die Schufa daran beteiligt sein?
Hauptsache sich wichtig machen mit irgendwelchen Verschwörungen....

"Danke an alle die 5 Minuten die Schlange an der Kasse aufhalten, weil die noch ihr Kleingeld zählen müssen"

Edit:
Dieses was wenn kann man aber auch überall anwenden.
Was wenn die Gesetze sich ändern und Supermärkte fotografieren wer wann und was eingekauft hat?

Den Aufstand kann man bringen, wenn es soweit ist. Bis dahin sind es nur leere Worte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.442
wenn wir beispielsweise mit unseren Handys bezahlen
Watt?

Wobei ich mir da eher vorstellen kann, dass der Staat da gleich mit reinspringt, um auch ein paar Daten zu erhalten. Deutschland, dein Überwachungsstaat.
Keep cool ;-)

BTT:
Ich sehe auch eher, dass dann andere Firmen darauf drängen werden zur "normalen" Schufaauskunft auch gleich noch die Kontodurchleuchtung durchzuführen, damit mehr Daten für die Bewilligung eines Vertrages bereitstehen. Dass man hier einen Riegel vorschieben sollte, sehe ich genauso.
 

dersuperpro1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
840
Und @Augen1337
Und @Brink_01

Beim freiwilligen Zahlen mit Deinem Handy erhalten nicht nur der Verkäufer und Deine Bank die Daten, sondern darüber hinaus ein gewinnorientiertes Unternehmen. Diesem Unternehmen ist es nicht verboten, seine AGBs über die Jahre langsam so anzupassen, dass sie sich das Recht heraus nehmen, Deine Zahlungsdaten an weitere Dritte zu verkaufen. Erst für personalisierte Werbung und dann an den Staat, deine Versicherung, deinen Arbeitgeber, etc.
Die Schufa macht das gleiche. Beide von mir genannten Vorgänge öffnen Tür und Tor zur Überwachung und Einschränkung unserer Freiheit durch die Auswertung dieser Zahlungsdaten.
Und wie im Fall der Schufa zu sehen braucht es nur ein Häkchen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.796

Bigeagle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
749
urgh
dann noch ein wenig 'AI' drüberbügeln und man bekommt eventuell keine Wohnung mehr da man ein kritisches Muster in den Ausgaben auf dem Konto hatte. Zunächst der Einkauf eines alkoholischen Getränks (sicherheit 96%), dann Gartenwerkzeug (sicherheit 83%) und schließlich ein Nahverkehrsticket (sicherheit 99,98%) was zufällig zu einem von der KI gelernten Fall passt wo jemand kurz darauf wegen Totschlag verurteilt wurde und dadurch sein Einkommen verlor. Also nicht Kreditwürdig.

Vielleicht war es aber auch nur eine Rolle Tapete, Kleister und ein Tapeziertisch ... wer weiß das schon so genau. Prüft ja keiner nach was die KI dann entscheidet, bei Millionen auswertungen pro Tag kann halt auch mal was daneben gehen. Kann man nix machen.

Nächster großer Schritt ist die gleichen Daten und Mechanismen für die Kriminalitätsprävention zu verwenden.

Spannende Frage meinerseits: kann man mit sowas auch ohne ausdrückliche Einwilligung beglückt werden? Per AGB oder Vertragsbestandteil bei Bank, Händler etc zum Beispiel?
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
14.014
Naja, noch ist ja nichts passiert, wird halt noch überprüft und noch ist es Freiwillig.
Freiwillig bis der nächste Vermieter darauf besteht, sonst gibt's keinen Vertrag.

Haste mal nach einem Mietobjekt gesucht und mal einen Schnitt gemacht, wie viele Vermieter ohne Schufa garnicht erst mit dir reden?

(Und das als jemand mit einwandfreiem Eintrag
Und ja ich verstehe warum Vermieter einen gewissen Schutz vor Mietnomaden die einen enormen Verlust für jeden Vermieter darstellen haben wollen, weil da reichen 2-3 Monate Kaution hinten und vorne nicht)
 

krucki1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
550
"Danke an alle die 5 Minuten die Schlange an der Kasse aufhalten, weil die noch ihr Kleingeld zählen müssen"
Mit der Karte bezahlen geht auch nicht schneller, aufgrund Pin Eingabe oder Unterschrift und Datenverarbeitung. Aber wer es so eilig hat, dass er an der Kasse nicht mal paar Minuten investieren kann, der hat eh zum falschen Zeitpunkt eingekauft ;)
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.246
Beim freiwilligen Zahlen mit Deinem Handy erhalten nicht nur der Verkäufer und Deine Bank die Daten, sondern darüber hinaus ein gewinnorientiertes Unternehmen.

Deswegen nutzt man z.B. Apple Pay da dort nur das Terminal und der Betrag übertragen wird. Was du kaufst wird nicht übertragen. Somit kann weder Apple noch deine Bank sehen was da über den Ladentisch gewandert ist.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.246

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.666
"Danke an alle die 5 Minuten die Schlange an der Kasse aufhalten, weil die noch ihr Kleingeld zählen müssen"

DHL bietet die Retoure per Smartphone ohne Drucker an. Was sich modern anhört ist in der Postfiliale eine zeitaufwändige Angelegenheit. Und genauso braucht der Laden immer wieder Centstücke und ist froh, wenn die olle Oma eine Minute länger braucht, damit sie nicht wieder Centstücke austauschen müssen. Mit der Karte dauert es je nach Laden auch länger, weil die Lesegeräte bei 1000facher Benutzung am Tag nicht immer einwandfrei jede Karte erkennen. Und die Kassierer-freien Kassen sind wieder auf dem Rückzug, da es keinerlei Vorteile bietet, den für die Endkontrolle muss immer Personal da sein.

Das der Datenschutz mit Hilfe der Regierung abgeschafft wird, ist keine Überraschung. Wurde sie doch vor Jahren angekündigt. Im Zuge der aktuellen Krankenkassen-Beitrageshöhung raten viele Magazine davon ab, dass man über einen Gesundheitscheck die Beitragshöhe senken könnte. Die persönlichen Gesundheitsdaten sind ebenfalls gefundenes Fressen für die Industrie, gerade wenn sie freiwillig gegeben werden.
 

grill

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.617
Mit der Karte bezahlen geht auch nicht schneller
Bei mir dauert es idR weniger als 5 Sekunden... Anscheinend haben die meisten Leute noch ihre Steinzeit-Karten. Was ja auch verständlich ist, denn wer will schon extra Geld für eine neue EC Karte mit kontaktlosem zahlen oder gar monatliche Gebühren für eine VISA ausgeben... Jaja, so ist das nunmal im Rentenalter. Da ist man nunmal bei einer Bank der Cashgroup. Ich sage nur, Direktbank ftw. Gratis Konto, mit gratis EC, gratis Visa, Gebührenübernahme an Schaltern fremder Banken etc. Willkommen im 21. Jahrhundert.
 

cookie_dent

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.063

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.555
der hat eh zum falschen Zeitpunkt eingekauft
Immer wenn die Leute in der Schlange stehen und durch den Laden rufen "kann mal einer ne weitere Kasse aufmachen?" rufe ich oftmals zurück "Nein, brauchen wir nicht. Wir haben Zeit und sind nicht auf der Flucht!" :D

Zahle aber nicht mit Bargeld sondern mit der Oldschool EC Karte und dem NFC Gedöns. Geht recht flott (unter einer bestimmten Summe sogar ohne PIN) und das macht kein Barzahler schneller, es sei denn er will sein Restgeld nicht wieder haben oder zahlt exakt auf den Cent genau.

Was diese Schufa Geschichte angeht... Vermutlich wird in Zukunft bei jedem Antrag einer Finanzierung (0% im Media Markt etc.) schon im Vertrag hinterlegt sein, dass man der Sammlung seiner Kontobewegungen zustimmt. An sich müssten die Banken mal richtig drauf reagieren. z.B. egal ob man so etwas bei einem neuen Vertrag oder Kredit unterschreibt und bestätigt, wenn die Bank ein "VETO" von uns erhalten hat, darf sie die Daten nicht raus geben ohne Rücksprache.

Aber das machen sie ja wieder nicht :rolleyes:
 

emerald

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
178
Spannende Frage meinerseits: kann man mit sowas auch ohne ausdrückliche Einwilligung beglückt werden? Per AGB oder Vertragsbestandteil bei Bank, Händler etc zum Beispiel?
Ich behaupte mal (ohne Jurist zu sein) Opt-out sollte bei solch kritischen Daten Standard sein und du musst explizit deine Zustimmung erteilen... aber weiß was sich die Schufa/Banken da zurechtreimen.
Aktuell arbeite die FinAPI, welche von der Schufa gekauft wurde, mit etlichen Banken zusammen. Z.B. ING, DKB, Sparda, HypoVereinsbank, etc. Siehe hier. Daher haben sie "Zugriff" auf millionen Konten.
Ich könnte mir vorstellen, dass Banken einfach ein AGB-Update machen mit dem Hinweis "Sie brauchen nichts unternehmen, wenn sie nicht ablehnen akzeptieren sie automatisch."
:(
 
Top