News Chip-Spionage: Tim Cook fordert Widerruf des Bloomberg-Berichts

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
142
#1

Rizzo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
103
#2
Egal in welche Richtung sich das entwickelt, das wird nochmal ein ganzes heißes Thema werden in den nächsten Wochen.
Falls es sich nicht bestätigen sollte, dann bin ich auf die geforderten Schadensersatzansprüche gespannt.
Falls es sich bestätigt.. na dann oha..
Wobei ich ich frage.. warum tauschen Amazon und Apple ihre Server wenn an dem Bericht nichts dran ist?
 

nxt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
279
#3
Der Chinese ist Schuld!1!!eins!!11!!elf!1!!1
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.728
#4
Gute Fragen. Die Antworten kennst du ja schon selber ;-)
Selbst wenn was rauskommt, wird es einfach tot getreten. Mach ich mit Käfern auch...
 

RcTomcat

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
94
#5
Egal in welche Richtung sich das entwickelt, das wird nochmal ein ganzes heißes Thema werden in den nächsten Wochen.
Falls es sich nicht bestätigen sollte, dann bin ich auf die geforderten Schadensersatzansprüche gespannt.
Falls es sich bestätigt.. na dann oha..
Wobei ich ich frage.. warum tauschen Amazon und Apple ihre Server wenn an dem Bericht nichts dran ist?
Im Bericht ist von 'sollen' die Rede. Es gibt keine Info von Seiten der Unternehmen das wirklich Server abseits der normalen Gründe getauscht wurden.
Die Frage wäre ja auch auf was will man in so einem Fall wechseln? Produziert wird immer in China ^^ Das sollen ja keine gezielten Angriffe ala 'NSA fängt mal den Postboten ab und baut das Mainboard um' sondern direkt in der Fabrik in Massenproduktion gewesen sein. Dann ist davon auszugehen das alles an Hardware nicht mehr sicher ist was aus dieser Fabrik kam. Laut Bloomberg gibt es ja auch v2 welche direkt zwischen den layer sitzt und gar nicht mehr außerhalb auf dem PCB. Das zu erkennen ohne jedes Board zu sezieren ist unmöglich. Bleibt nur abschalten xD
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.775
#6
Wenn Bloomberg so intensiv darauf beharrt dass es zu 100% stimmt und die Supermicro Aktien die Hälfte des Wertes verloren haben, dann gehe ich davon aus, dass da sehr wohl was dran ist und jeder versucht es abzustreiten, da alleine die Tatsache, dass so etwas in der Praxis durchgeführt wird dem gesamten Cloudmarkt extrem schadet.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.864
#7
Was hat die NSA doch noch gemacht?

Irgendwer spioniert immer, wenn es 2 sind macht das dann doch auch nichts mehr. Besser wäre natürlich, wenn keiner spioniert, das ist aber wohl nicht möglich. Weil viele es dann sind kann einem irgendwann auch egal sein.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.905
#9
Wie können es die Chinesen sein, wenn es schon die Russen waren? Das Schweigen bzw. keinerlei Reaktion zeigen sie doch quasi Geständnisse, dass sie es waren! Trump muss auch irgendwie involviert sein.

Kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

Wer würde sich nicht aufregen, wenn unschöne Dinge berichtet werden oder nicht unbeweisenen Anschuldigungen?

Trotzdem jeder hat doch gewaltig Dreck am Strecken und jeder überwacht jeden und in beschuldigen können auch alle recht gut!
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.554
#10
Wobei ich ich frage.. warum tauschen Amazon und Apple ihre Server wenn an dem Bericht nichts dran ist?
Tjoa, da besteht die Frage ob es sich hierbei um einen regulären Tausch gegen neuere, bessere Hardware handelte, oder ob die Server bereits vor Ablauf der üblichen Einsatzzeitspanne getauscht wurden.

Wenn es sich meinetwegen um ein bestimmtes Modell Server gehandelt hat, das... idk, 2011 gekauft wurde, dann könnte ein Tausch nach 5 Jahren keine besondere Bedeutung haben.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.635
#11
Wenn es so gewesen wäre, warum sollten Apple, Amazon etc es dann abstreiten ? Wäre doch in deren Interesse wenn Supermicro dann in dem Fall richtig den Bach runter geht.

Andererseits, warum hat man bei Apple besagte Supermicro Server 2016 stillgelegt und nicht wieder in Betrieb genommen wenn sie doch wie Cook sagt vollkommen unbedenklich waren ?

Das ist wieder so ne Geschichte voller Ungereimtheiten wo man überhaupt nicht weiss wer da die Wahrheit sagt und wer nicht - bin mal gespannt ob die Wahrheit irgendwann ans Licht kommt.
 

heubergen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
432
#12
Ich denke kaum dass sich Apple so ein aggressives Auftreten erlauben können sollten sich die Anschuldigungen als wirklich wahr (mit unabhängig prüfbaren Beweisen) herausstellen. Vor allem die Glaubwürdigkeit von Tim Cook als Person würde darunter extremst leiden und dies wäre für eine Firma welches mehr ein Erlebnis als ein Produkt verkauft ein Todesstoss.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.786
#14
Müsste in Übertragungsprotokolle doch nachweisbar sein, wenn die Rechner eigenmächtig Verbindungen nach China oder sonstwo hin aufbauen...
(Soll sogar mit mit einfachen Routern wie die Fritzboxen gehen, die man natürlich nicht für Rechenzentren einsetzt (außer für Bastelbuden wie Backblaze, denen würde ich das zutrauen...))
 

ol'Dirty

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
39
#15
Je lauter das Dementi, desto wahrer der Hintergrund. Wisst ihr was alles so auf euren Mainboards verbaut ist?
Und es kommt ALLES aus China, seit Jahren.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.451
#17
So wie es aktuell ausschaut (Unabhängigkeits-Tendenzen in Taiwan bzw. Aufgabe des Anspruchs die chinesische Regierung zu sein) gibts bald vielleicht nur noch ein China, zu dem dann auch das ehemalige Taiwan gehören wird. ;)
 

13579

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
257
#18
Wir werden wohl nie erfahren wer recht hat, den jeder will sich schadlos halten, die scheinbar betroffenen Firmen weil sie nicht wollen das Kunden erfahren das sie nicht sicher waren, die scheinbare Spionagefirma weil sie nicht wollen das sie an Wert und Glaubwürdigkeit verlieren, der Staat Usa weil sie ihre Wirtschaft schützen wollen aber es nicht konnten und sie selbst alles und jeden ausspionieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

smart-

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.550
#19
Sehr interessante und vor allem brisante Geschichte...

Fest stehen tut eines:
Eine Seite lügt.
Und wer hat wohl eher Grund dazu?
Apple hätte letztlich mehr davon die Beweise zu entfernen und tralala zu singen...
Solche Skandale sind sehr negativ für den Aktienkurs.
Vielleicht wird man irgendwann noch mehr erfahren...
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.420
#20
Je lauter das Dementi, desto wahrer der Hintergrund. Wisst ihr was alles so auf euren Mainboards verbaut ist?
Und es kommt ALLES aus China, seit Jahren.
Das ist wohl die Krux. Egal wie weit etwas hergeholt ist, einige scheinen bereit zu sein alles zu glauben.

Unerklärliche Traffic würde wohl selbst so manchem Hobbyadmins auffallen. Den Admins bei Apple und Co. auf jeden Fall wenn sie auch nur ein Schuss Pulver wert sind. Dann gibt es da die Jungs bei der NSA die womöglich direkt auf den Kabeln sitzen und mitschneiden.

Wenn ich da einen Angriff wollte würde ich sie in Software realisieren. Droht die Spionage aufzufliegen löscht man das Programm und beseitigt alle Spuren. So bleibt das Spionagewerkzeug noch verwendbar. Bei Hardware? Da wäre mir das Risiko zu groß erwischt zu werden.
 
Top