Chip-Tan-Verfahren der Sparkasse funktioniert nicht mehr

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
144
#1
Hallo in die Runde,

ein Bekannter von mir hat Probleme mit dem Chip-TAN Verfahren. Nachdem er in der Online GUI der Sparkasse die Überweisungsdaten eigegeben hat und den Generator an den Flimmer-Code hält, klickt er auf “Weiter“, erscheint eine Meldung “Ihre Daten wurden bereits abgesendet“. Die Überweisung ist dann auch rausgegangen. Es sind auch keine verdächtigen bzw. fremde Abbuchungen oder Überweisungen etc. getätigt worden. Als Browser nutzt er den aktuellen FF. Später hat das Ganze mit FF noch im “Privaten Modus“ funktioniert. Was jetzt aber auch nicht mehr funktioniert. Mit dem IE treten die gleichen Probleme auf. Die Sparkasse meint, es wäre wohl ein Trojaner oder Virus. Man riet ihm zu einer Anti-Spyware. Ich vermute aber eher ein grafisches Problem. Oder könnte es eventuell sein, dass die Maus, statt einem einfachen Klick nen Doppelklick macht? Oder was meint Ihr, was das sein könnte? System Windows 7 x64. Die Sparkasse hat das Onlinebanking erst einmal gesperrt, bis klar ist, ob der PC sauber ist.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.055
#2
Tja, ich würde als allererstes Mal Absätze in den Text einbauen, damit man den besser lesen kann.

Danach: den PC mal via einer CD booten, die dann das Windows prüfen kann. Gibt da Software für, die sowas kann ;)

Beispiel:

https://www.heise.de/download/product/bitdefender-rescue-cd-56298

Gibt es auch von anderen bekannten Antivir-Herstellern. Aber besser nicht auf dem evtl. betroffenen PC die CD erstellen ;)
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
532
#4
Ich nutze auch das optische Tanverfahren. Wenn die Übertragung des Strichcodes erfolgreich war muss aber erst die 6 stellige Tan eingegeben werden ohne dem passiert eigentlich überhaupt nichts. Die Tan vom Generator kann kein Trojaner oder Virus ablesen und dann eintippen.
 

Recharging

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.582
#5
Account wieder aktivieren lassen und auf einem anderen Rechner probieren ... um danach ausschließen zu können, dass es wirklich am ersten liegt. Das wäre meine Vorgangsweise.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.044
#6
Nehmt doch am besten mal (mit unwichtigen 1-Euro-Überweisungen euch selbst) ein Handyvideo vom Vorgang auf. Auf dem man erkennt, was Sache ist. Nur Aufpassen, dass man nicht mehr Informationen sieht, als unbedingt nötig ^^
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.340
#7
Ich nutze auch das optische Tanverfahren. Wenn die Übertragung des Strichcodes erfolgreich war muss aber erst die 6 stellige Tan eingegeben werden ohne dem passiert eigentlich überhaupt nichts. Die Tan vom Generator kann kein Trojaner oder Virus ablesen und dann eintippen.
Dito, so ist es auch bei mir. Erst nachdem man die ermittelte TAN eingetippt hat, geht es weiter.

Was ich aber ab und an habe, dass das optische Lesegerät den Flimmercode ab und zu nicht erkennt (älter Monitore im Büro) und ich die Wiederholrate senken muss (bei VR-Bank geht das). Abfangen kann ein Trojaner oder Virus das aber nicht.
 
H

highks

Gast
#8
Naja, ein Trojaner könnte den Flimmercode schon abfangen, aber er kann ihn nicht entschlüsseln, weil das Gerät, das man an den Monitor hält, ja mit der EC-Karte als Schlüssel die Daten erst entschlüsseln muss. Deshalb muss beim TAN Generator ja auch zwingend die EC Karte eingesteckt sein, dass es funktioniert.

Die TAN bekommt man also nur mit dem externen Gerät und der EC Karte entschlüsselt, deshalb ist das Verfahren ja so sicher.

Ohne Eingabe der TAN sollte das System der Bank aber keine Überweisung durchführen, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, wie das Problem auf dem PC liegen soll.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Rokitt

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
628
#9
Kenne das Problem, lag bei mir an der Maus.
Probleme mit dieser traten aber ausschließlich beim CHIP TAN Verfahren auf, sonst war nie etwas festzustellen.
Also, andere Mus zum testen nehmen
 

Fr_Krueger

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
144
#10
Wie die Reihenfolge jetzt ist, weiß ich nicht so genau. Ich nutze dieses TAN-Verfahren nicht. Er hat mir das nur am Telefon erklärt. Jedenfalls hat er auch die TAN eingegeben und auf "Weiter" geklickt. Dann kommt die Meldung, dass die Überweisung bereits raus sei. Was auch tatsächlich geschehen ist. Ich vermute deshalb, dass er seine Maus auf Doppelklich, bei einfachen Klick, eingestellt hat. Ich kann den jetzt leider nicht erreichen und komme erst Dienstag dazu, mich darum zu kümmern. das blöde dabei ist, dass es gesperrt ist und ich nicht testen kann. Und die Sparkasse will von ihm eine schriftliche Bestätigung, dass der PC sauber ist. Vorher aktivieren die das Onlinbanking nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top