Test Corsair One a100 im Test: Turmbau zu Ryzen

XCPTNL

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
542
Ein Schritt vor (AMD zu verbauen) und zwei Schritte zurück (total abgehobener Preis). Der ursprüngliche Preis war zwar auch hoch, aber vertretbar. Aber diese jetzt neu aufgetauchten Preise sind absoluter Mist. Und wenn die Dinger sich dann deswegen nicht verkaufen, wird vermutlich das Argument ausgepackt, dass keiner AMD CPUs haben will.
 

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
5.376
Bei GPUs ist es absolut üblich dass der Preis bei Markteinführung erstmal überhöht ist und dann sukzessive solange gesenkt wird bis die Käufer kaufen. Aber hier ist das ein Drama? Das Ende der Menschheit? Die geheime Verschwörung?
Die Sonne brennt doch noch gar nicht so heiß?
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.191

PPPP

Banned
Dabei seit
März 2020
Beiträge
395
Endlich, es bewegt sich etwas in der Industrie. Immer wieder unglaublich, wie träge OEMs sind.
Aber langsam wird es 🥳

Der Corsair One ist von Anfang an eine schöne Maschine gewesen, mit Ryzen als Option kann er nur besser werden.

Danke für den Test @Jan !
Warum träge?
Ryzen 3000 ist noch kein Jahr auf dem Markt, die Produkte davor wollte selbstverständlich kaum ein OEM verbauen. OEMs werden erst etwas verbauen, wenn es am Markt auch sicher (!!!) ankommt. Und das benötigt Zeit. Nur weil ein paar „Bastler“ Ryzen verbauen heißt das noch lange nicht, dass der Ottonormalverbaucher das kaufen würde und es sich somit für einen OEM lohnt xxxxx Stück dieser Prozessoren zu bestellen. Da läuft das Ganze nämlich nicht in Einzelabnahme :rolleyes: Man hat nun aber wohl bemerkt dass sich OEM PCs mit Ryzen auch verkaufen lassen.
Ergänzung ()

Nett, dass Ryzen bei den OEMs immer mehr Verbreitung findet.
Leider ist ein System für 4000€ nun wahrlich nicht das, wonach ich suchen würde.
Und so wirklich hilft es AMD auch nicht, bei der breiten Masse Fuß zu fassen.
Es braucht schlicht mehr AMD Systeme für den "normalen" Geldbeutel.
Keine mega billige Ramschware, aber auch nicht unbedingt teure Premium Produkte.
Billig ist genau der Grund weshalb AMD so „viele“ Marktanteile zurückerobern konnten. Der Ottonormalverbaucher wird weiterhin Intel kaufen bei gleichem Preis, der Preis muss bei selber Kernanzahl überzeugend niedriger sein, wie eben auch auf dem „Bastler“ Markt.
AMD möchte aber nun nach eigener Aussage das Budget Label loswerden, mal schauen ob das bereits jetzt so eine gute Idee ist. Wie die B550 Preise angekommen sind ist ja bekannt - entweder man greift zu B450 oder direkt zu X570.
Ergänzung ()

Ein Schritt vor (AMD zu verbauen) und zwei Schritte zurück (total abgehobener Preis). Der ursprüngliche Preis war zwar auch hoch, aber vertretbar. Aber diese jetzt neu aufgetauchten Preise sind absoluter Mist. Und wenn die Dinger sich dann deswegen nicht verkaufen, wird vermutlich das Argument ausgepackt, dass keiner AMD CPUs haben will.
Alles über 8 Kerne ist Nische. Da wird sich keiner wundern, wenn sich da nur „wenige“ verkaufen. Ist bei Intel nicht anderst.
 
Zuletzt bearbeitet:

nazgul77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
421
Gibt es das Gehäuse separat zu kaufen? Eventuell unter anderm Label? Es wäre mein Traum. Ich habe auf die Schnelle nichts gefunden.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.346
Top