Test Corsair One Elite im Test: 12 Liter Gaming-PC, die es in sich haben

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
tl;dr: Corsair hat den 12-Liter-Gaming-PC mit doppelter AiO-Wakü noch stärker gemacht. Im Corsair One Elite stecken Anfang 2018 ein Core i7-8700K, eine GeForce GTX 1080 Ti und eine NVMe-SSD. Die Lautstärke überzeugt, die Leistung in Spielen ist sehr hoch. Nur die CPU lässt Corsair in Anwendungen lieber an der Leine.

Zum Test: Corsair One Elite im Test: 12 Liter Gaming-PC, die es in sich haben
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.295
#2
Ja Ja immer diese bedauerlichen "Einzelfälle". Wie wäre es einfach mal vernünftige Lüfterlager zu verbauen?
Man hat doch vernünftige Lüfter im Portfolio.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.728
#3
Definitiv einer der wenigen Komplett-PCs, die ich wirklich gerne auf meinem Schreibtisch stehen hätte.
Was interessant wäre, ob man den 8700k von "der Leine" lassen kann, wenn man ihn entsprechend köpfen würde. Damit sollte sich die Wärmeabführung deutlich verbessern.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.349
#4
Ich hätte mir für diesen Rechner einen Ryzen gewünscht. Die Dinger sind ausreichend schnell aber deutlich besser zu kühlen.
 

hroessler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.607
#5
Gar nicht so schlecht was Corsair hier abgeliefert. Ich bleibe dennoch ein Freund der Big-Tower. Erweiterbarkeit, Temperaturen und in der Regel auch die Lautstärke sind in einem größeren Gehäuse logischerweise einfach besser....

greetz
hroessler
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.201
#7
Einfach ein klasse Teil von Corsair, es weiß zu gefallen. Da gibt es viel schlechtere (vorkonfigurierte) PC-Gaming-Systeme. :daumen:
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#8
Warum wird da von Ausbremsen der CPU gesprochen ?
Die wird lediglich spezifikationsgerecht betrieben.
Weil das nicht die Regel ist. Und so gesehen müsste bei Intel aktuell keine CPU mehr als den Basistakt liefern, weil nur der in der aktuellen TDP-Definition enthalten ist.
 

bigdaniel

DAN A4-Support
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.205
#9
Kp wie ihr auf 6.5L kommt, aber laut den Herstellerangaben betragen die Maße 200x178x380 = 13.5L ;) Ihr habt einfach mal das Volumen halbiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.218
#10
Ich kenne dieses Störgeräusch von einem meiner (Corsair) ML120-Lüfter, das kommt von keinem Kabel sondern vom Lager. Mit einem Lüfterwechsel wäre es denke ich erledigt.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.112
#11
Sicher nicht schlecht. Aaaaber warum sollte ich mir so einen PC anschaffen für lese und staune 3000€? Gehäuse kaufen denn solch kleine gibt es schon und Hardware rein und glücklich sein. und das für weniger als 3000 Steine bitte
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.960
#12
@|SoulReaver|

weil vielleicht nur 1 von 30(geschätzt) seinen PC selber zusammenbaut - die meisten können ja heut zu Tage nicht mal mehr einen PC anstecken - trauriger weise kennen sich die alten Herren und Damen, oft besser aus als die "junge Generation", welche eigentlich mit der Technik aufwächst :rolleyes:

natürlich ist das Ding total überteuert aber wenigstens keine großen Mankos, andererseits bei so einem Preis sollte dies auch nicht sein...
 

JackAK

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
678
#14
Definitiv einer der wenigen Komplett-PCs, die ich wirklich gerne auf meinem Schreibtisch stehen hätte.
Was interessant wäre, ob man den 8700k von "der Leine" lassen kann, wenn man ihn entsprechend köpfen würde. Damit sollte sich die Wärmeabführung deutlich verbessern.
Das Teil limitiert doch bei 95 Watt TDP, das hat rein gar nichts mit der Temperatur zu tun, ergo hilft da auch köpfen nicht. Sobald die CPU je nach Last-Szenario 95 Watt+ aus der Leitung saugt wird limitiert. Das dürfte wohl am Board/Bios liegen, das wohl auch entsprechend nicht für mehr ausgelegt ist und ist dementsprechend "gewollt".

Steht aber auch dick und fett auf Seite 1 des Artikels in einem großen Absatz.
 

CrASH°BuRn

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
10
#15
Welche Gehäuse könnten eine ähnliche Konfiguration aufnehmen und leise Kühlen?
Muss keine 1080TI sein aber eine 1060-1070 und mit einem i7_8700/8700K. Ein kleiner unscheinbarer Wohnzimmer PC mit guter Gaming Power. Kann da wer was empfehlen für
so um die 1200€?
 

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.226
#16

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.850
#17
Wenn es in gleicher Größe sein soll, das DAN A4 SFX/Kolink Rocket (~7/8 Liter Volumen). Mit dem Budget wird es bei den Hardwarewünschen dann aber eng, kompromissloser Kleinbau kostet nicht nur etwas Geräuschkulisse, sondern auch Aufpreis. Alternativ das SilverStone Raven Z, Milo ML07 oder Fortress FTZ01 mit etwas mehr Volumen, Flexibilität und Platz für größere, d.h. bessere Kühler. Leiser dürfte es in jedem Fall werden.
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.191
#18
@CrASH°BuRn:Kolink Rocket, Rajintek Metis und das dan case fallen mir da spontan ein. Da passt auch überall die 1080Ti Mini rein.
 

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.242
#20
Es gibt auch Leute die können oder wollen sich keine Kiste selber zusammen zimmern.
 
Top