Bericht CPU-Jubiläum: 20 Jahre AMD Athlon

Hydrogenium

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
14
Oh man waren das noch Zeiten... das Sparschwein schlachten und ab zum Händler um die Ecke. Die Liste mit den Zutaten für den ersten selbst gebastelten Pc übergeben und noch 3 mal meine Mutter überzeugt, dass ich wirklich meine hart gesparten 3000 Mark jetzt dafür ausgebe und schon war ich ein Besitzer eines PC mit Athlon 650... und ner 3dfx Voodoo
Tolle Zeit!
 

Labberlippe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
443
Hi

Das geniale war das sich mein Athlon X2 5000+ als Phenom2 entpuppt hat.
Der lief dann als 3Kerner inkl. L3 Chache.
Der 4 Kern war leider defekt.

Gruss Labberlippe
 

andi_sco

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.793
Ich war dabei, als das dritte Zeitalter der Menschheit heraufdämmerte. Es begann im Erdenjahr 1999 mit der Einführung des ersten AMD, der in der Tiefe des intel Raumes angesiedelt war
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.532

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.103
Der Ur-Athlon ist an mit vorbeigegangen. Ich habe mich mit Sockel 7 lange Zeit über Wasser gehalten. Zuerst Pentium 133, dann IDT Winchip 2 200 und dann AMD K6-III+ auf 600MHz getaktet. Den K6-III+ habe ich heute noch in einem File Server Gehäuse auf Rollen. Wenn jemand denkt, man kann bei den alten Kisten Linux benutzen, dann aber keine der bekannten und aktuellen Distros, weil die mittlerweile Features verlangen, die ähnlich sind wie bei Windows 10. Da läuft also noch XP auf den alten Kisten und das Internet ist natürlich tabu.
 

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.749
Mein erster AMD war auch ein K6-2. Da musste damals Quake3 drauf laufen... :D
Danach gab es dann aus kostengründen nur einen 500er Celeron auf nem Mobo VIA-Chipsatz - oh graus... Wunderte mich, das weniger FPS als mit dem K6-2 rauskamen, aber als Nooby hatte man schlicht vergessen, den VIA Chipsatztreiber zu installieren, danach ging Q3 ab wie ein Zäpfchen (für damalige Verhältnisse, mit einer ELSA Erazoooorrrrr :D)....

Gut, das AMD da wieder angekommen ist, wo sie mit dem Athlon damals "angefangen" haben.
 

der Unzensierte

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.764
Jo, die Athlons. Hach, das waren Zeiten - alleine der Name war schon ein genialer Einfall. Wer hätte nach dieser Ära gedacht das AMD je wieder auf Augenhöhe mit Intel agiert.
off topic: "Und am 7. Juli dürfte sich auch diese Architektur in 3. Generation anschicken, noch einmal einen beachtlichen Sprung hinzulegen, der Intel abermals arg in Bedrängnis bringt."
Reichlich verschwurbelt der Satz. Habt ihr schon was auf dem Tisch und dürft nix schreiben? Ich werte den jetzt mal als leak. :D
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.587
Hatten damals auch einen 1000Mhz Thunderbird im Sockel A war damals schon eine feine CPU wurde auch erst von einem Athlon XP 2600+ ersetzt...
 

LawZero

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
72
Mein aller erster Prozessor war der legendäre AMD Athlon 64 4000+ und was für eine Leistungs-Maschine das war.
Ich bin einfach nur froh, dass Zen dem Athlon gerecht wird und endlich in seine Fußstapfen tritt und ist meiner Meinung nach sogar genauso legendär und revolutionär wie der Athlon.

Herzlichen Glückwünsch zum 20. Geburtstag AMDs' Athlon!
 

itsommer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
372
Ach schön war die Zeit. Mein erster Athlon war der XP 1700+ :daumen: und der erste Rechner überhaupt, der 386er :)
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.917
Das war doch der Bleistift Athon :D War mein zweiter PC und damit habe ich das basteln angefangen. Hatte die Sockel A variante damit über 1Ghz geprügelt..... Nur die Geräuschkulisse war vor der existenz von Towerkühlern nicht mehr feierlich.... Korrigiert mich wen ich mich total täusche aber da drehten manche CPU lüfter (fast) im 5 stelligen bereich. Und es kamen die ersten Vollkupferkühler auf den Markt. Alles noch vor der erfindung der Heatpipe. Kann mich noch erinnern das um die Temperturen in den Griff zu bekommen, in meinen Bigtower einfach mal 80mm Industrie Lüfter von Y.S verbaut habe. Da gab es so etwas wie 120mm und erst rech kein bequite noch nicht. Mein PC hörte sich trotz dämung wie einen Flugzeugturbine an. Hat mich damals noch nicht gestört. Dafür gab es ja mein Logitech EAX 4.1 System, zum leidwesen meiner Nachbarn. :p
Leider war aber Athlohn auch ohne Headspreader was nach dem dritten oder vierten Pastentausch leider zu seinem Tot führte. :( RIP Athlon@1,1ghz.
 
Zuletzt bearbeitet:

revan.

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
536
Toller Artikel, super Schreiberling :daumen:
 

Rhino One

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
535
Man wie die Zeit vergeht schon 20 Jahre her.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.040
Warum genau hat man damals eigentlich den Slot ins Leben gerufen?
Passte der Cache beim P2/P3/K7 nicht auf nen Sockel drauf oder gabs noch andere Gründe?
Hätte man ja sicherlich mit nem größeren Sockel lösen können.
 
Top