News Cross Play: Sonys Blockade hat laut Ex-Entwickler Geldgründe

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.947
#2
Hatte doch schon mal der Chef für die Playstation gesagt, dass es wirtschaftliche Gründe hat warum die Haltung so ist wie sie ist. Das ist ein alter Hut. War auch eine News hier damals.

Edit fast genau 1 Jahr her

Klick

Edit2
Hier von CB dazu

Klick2
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
714
#3
Wollte auch eben schreiben, dass wirtschaftliche Gründe bereits von Sony selbst in der jüngeren Vergangenheit angegeben wurden. Ist zwar irgendwo unschön, aber so läuft es halt einfach.

Wenigstens muss man auf der PS4 nicht für PS+ zahlen, um F2P Games, oder auch MMOs mit monatl. Abogebühren, online spielen zu können. Im Gegensatz zur Xbox, wo beides trotzdem hinter einer Paywall (Live Gold) ist. Wird ja scheinbar auf der Switch demnächst genauso kommen.
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.903
#4
Überrascht auch nicht. Warum sollte alles andere funktionieren nur mit Sony nicht
 

CH4F

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
452
#7
Dabei ist Sony der geldgeile Japaner und nicht irgendwo im westen.
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.539
#8
Deshalb wird man nie eine abwärts kompatible PlayStation von Sony bekommen , im Store kann man sich ps3 , ps1 spiele für die ps4 kaufen auch wenn man sie als retail schon besitzt ..... auch der uhd Player wird lieber separat verkauft als in die Konsole zu integrieren
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.166
#10
Es geht ums liebe Geld. Suprise, suprise, ...
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.095
#11
Durchaus richtige Strategie von Sony.

Wenn ich Marktführer im Konsolenbereich wäre, würde ich auch unterbinden, dass ein "sanfter" Übergang in die Infrastruktur der Konkurrenz möglich ist. Kundenbindung an allen Fronten, denn ist erstmal ein Tor "nach drüben" offen (beispielsweise ein Freund in einem Freundeskreis hat eine XBOX, kann aber mit seinen Kollegen im PSN zocken), werden auch weitere Produkte von der Konkurrenz gekauft, wenn ein Service/Produkt von Sony mal nicht gefällt.
 

psYcho-edgE

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.569
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
714
#13
@scryed

Nie? Gab es doch schon. PS2 war zu PS1 und PS3 (die erste Verison) zu PS1 und PS2 abwärtskompatibel. Die PS3 in Europa mit Softwarelösung, und daher leider nicht so umfangreich wie die Hardwarelösung der US-Version, aber sie war es.
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.539
#14
Gut nie war vieleicht falsch aber es wurde immer wieder weggestrichen ps1 auf ps2 fat ging noch später nicht mehr .... Kostengründe , ps2 auf ps3 fat ging ja auch noch samt Linux .... Linux weggepatched und ps2 support würde auch fallen gelassen ..... ps3 auf ps4 geht von Haus aus nicht also die Originale
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
235
#15
Hatte ich das nicht schon vor dem Herrn hier im Forum geschrieben. :evillol:
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
542
#16
??? War das irgendwem nicht klar? Das ist doch von Anfang an die einzige plausible Erklärung gewesen...ich bin schockiert, dass es Leute gibt die das als eine "neue" Wendung der Geschehnisse sehen.
 

Schrank

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
465
#17
So ist das halt im Konsolen-Ökosystem, bei jedem Spiel zahlt man einen Teil an Sony/Microsoft für die Plattform, deshalb sind Konsolenspiele auch so viel teurer als die für den PC.
Mit der günstigen Hardware und Exklusivtiteln locken sie einen.
Dazu muss man noch fürs Online-Gaming monatlich bezahlen.

Möchte mal wissen ab wie vielen Spielen und Monaten Online-Gaming ein Gaming-PC billiger ist als eine Konsole.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.850
#18
Hatte doch schon mal der Chef für die Playstation gesagt, dass es wirtschaftliche Gründe hat warum die Haltung so ist wie sie ist. Das ist ein alter Hut. War auch eine News hier damals.

Edit fast genau 1 Jahr her

Klick

Edit2
Hier von CB dazu

Klick2
Ich finde hinter beiden Links keine Aussage von Sony, aus der hervorgeht, dass es nur um Geld geht. Unser Kommentar aus dem letzten Jahr war eine Analyse der Situation. Deshalb auch jetzt die Fortsetzung in Form einer Bestätigung durch einen "Insider".
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.183
#19
Wenigstens muss man auf der PS4 nicht für PS+ zahlen, um F2P Games, oder auch MMOs mit monatl. Abogebühren, online spielen zu können. Im Gegensatz zur Xbox, wo beides trotzdem hinter einer Paywall (Live Gold) ist. Wird ja scheinbar auf der Switch demnächst genauso kommen.
[/QUOTE]

1. Spielt absolut keine Rolle. Das macht SOnys Haltung in diesem fall kein stück besser, geschweige denn das Unternehmen weniger unsympathisch.

2. Die Switch bekommt ein Online dienst der im Jahr wenn ich mich recht erinnere gerade mal 20 Euro kosten soll.
Dafür gibt's es ein entsprechendes Netzwerk aus Servern und div. Funktionen welche alle bezahlt werden müssen.
Deswegen rum zu heulen ist lächerlich.
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.539
#20
Ha ! , ich erinnere mich noch an ps3 Zeiten ( wiederhole mich hier jetzt ) da konnte man nichtmal im Web browsen geschwiege denn YouTube schauen ohne Ps+ ..... heilige sind das nicht und das die vor nicht allzulanger Zeit ein Riesen sicherheits Problem hatten scheint man auch schonwieder zu vergessen haben :)
 
Top