News Crucial beginnt Bemusterung von DDR4-Speicher

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.302
#2
Wenn die dann endlich für Desktop rauskommen, kann ich mir die bestimmt eh erst mal nicht leisten :(
Wobei es schon ein großer Sprung ist und auch in der richtigen Reihenfolge nach den SSDs kommt.
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.293
#4
Bei den "Formfaktoren" ist aber ein wildes Durcheinander aufgelistet. SO (Small Outline) ist Notebookspeicher, U (Unbuffered) ist der normale Desktopspeicher. Dazu kommt VLP (Very Low Profile) für die ganz schmalen Server. Gäb aber auch LP, Low Profile. Oder HP, High Profile, für Tuningkiddies mit besonders bunten und übertrieben hohen Heatspreadern ;)

R (Registered) hat aber den gleichen Fußabdruck wie normaler Unbuffered-Desktopspeicher, genauso wie LR (Load Reduced). Beide haben noch zusätzlichen Krams mit drauf, ebenso wie (nicht-registered,) unbuffered ECC, der in der Auflistung fehlt. Und NV (Non Volatile) ist überhaupt keine Bauform, sondern ne elektrische Eigenschaft...
 

nickless_86

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.036
#5
Naja solche taktraten sind ja auch mit ddr3 machbar erst ab 2800-3200 fängts an interessant zu werden. Glaube gar nicht dass das so ein sprung werden wird anfangs?!
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#6
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.679
#7
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beitrag wiederhergestellt & überflüssiges Zitat entfernt)
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#8
nein, hab ich nicht.

ich finde dort keinen reg. mit mehr als 1866, artikel überhaupt gelesen/verstanden?
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.679
#9
Module für Serversysteme, du hast Recht.
 

sAngrEal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
305
#10
"Dank der von 1,5 auf 1,2 Volt gesenkten Speicherspannung spart es auch Strom."

Diesen Satz könnt ihr nicht ernst meinen!

*Edit: Ich kritisierte nicht den Inhalt, nur die Grundschul-Formulierung...
 
Zuletzt bearbeitet:

O-Saft-Killer

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.443
#12
"Dank der von 1,5 auf 1,2 Volt gesenkten Speicherspannung spart es auch Strom."

Diesen Satz könnt ihr nicht ernst meinen!
Ich würde es eher so sehen, das die Rams durch die niedrigere SPannung länger leben könnten, Speichercontroller bei Intel ist doch auch ein Thema bei der Sache.^^

Außerdem sind mehr als 2133 MHZ mit DDR3 möglich, allerdings nicht mit so niedriger SPeicherspannung und dann auch nur mit Glück, wenn CPU, Mainboard und die RAms natürlich mitmachen.^^
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#13
Es gibt DDR3 bis 3000 Mhz. Bis 2400 Mhz sogar zu vertretbaren Preisen.
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.293
#14
Und? Sei X bloß 1, macht bei nem Rack voller Supermicro X10QBi (10x in 42HE) bei Vollbestückung 96 Watt. Gibt im Jahr 841 kWh Einsparung. Und bedenkt man die Faustregel, dass jedes im Rechner verblasene Watt noch ein weiteres Watt für USV und Kühlung nach sich zieht, sind das 1,7 MWh. Für eins von vielen Racks in nem Rechenzentrum, für eins von vielen Rechenzentren auf dieser Welt. Mit 1,7MWh kann ich energiemäßig ein Jahr lang in Saus und Braus leben. Nur: X ist größer als 1...

@die "es gibt DDR3 ja bis xy"-Kommentare: Ja, aber nicht JEDEC-spezifiziert. Für die Kiste zuhause tuts das, im Serverbereich wird das Zeug niemand auch nur mit der Zange anfassen, auch wenns solche Module gäbe. Tellerrand und so.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#15
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#17
und was bringt es dir wenn der DDR4 bald am markt ist?

du hast garantiert 2014 kein AMD system wo DDR4 läuft...
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.251
#18
2014 wird auch kein Intel System zu Hause stehen mit DDR4.

Selbst in Firmen wird es sehr knapp.

Die Entwicklung geht sehr träge voran.
Die Endkunden sind sowieso erstmal bedeutungslos ggnüber den Firmenservern.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#19
doch, 2014 kommt von intel DDR4 für den sockel 2011.
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.593
#20
Naja solche taktraten sind ja auch mit ddr3 machbar erst ab 2800-3200 fängts an interessant zu werden. Glaube gar nicht dass das so ein sprung werden wird anfangs?!
Kommt halt auf die Anwendung an. Wenn man irgendwas speicherintensives macht, z. B. Simulationen auf einem Cluster wo ständig große Datenmengen im Speicher verschoben, erzeugt und verändert werden, dann bringt eine höhere Speicherbandbreite ordentlich mehr Geschwindigkeit.

Zusätzlich hängt es davon ab, was für eine CPU eingesetzt wird. Vor allem die großen Intel-CPUs sind ja bei normalen End-User-Szenarien relativ unempfindlich was die Speicherbandbreite angeht, während AMD-CPUs (und vor allem deren integrierte Grafikeinheit) stark von schnellerem Speicher profitieren.
 
Top