Daten auf externer Festplatte weg

Pam23382

Cadet 1st Year
Registriert
März 2015
Beiträge
11
Hallo Ihr lieben,

ich habe ein großes Problem.
Ich habe vorgestern ein neuen Laptop geschenkt bekommen. Gestern habe ich wie mein Mann mir geraten hat ein Backup der Daten auf meiner externen Festplatte gespeichert. Leider ist es nun so das meine vorher 500GB externe Festplatte nur noch 32 GB Anzeigt und auch nur noch die Sicherung. Alle anderen wichtigen Daten sind nicht mehr zu finden und auch nicht mehr die restlichen GB?

Was ist da passiert und wie kann ich meine Daten wiederherstellen?

LG Pam23382
 
Hi,
hast du die Dateien einfach auf die externe HD kopiert oder fürs Backup ein Programm benutzt?
Kannst du du einen Screenshot der Datenträgerverwaltung posten?
Systemsteuerung-> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung, oder win+r und compmgmt.msc
 
Ich habe über den Laptop Hp den Recovery Manager genommen und darüber dann die Wiederherstellungssicherung gemacht und auf meine externe Festplatte gespeichert.
Den screenshot den du meinst, kann ich nicht machen da ich nicht genau weiß wo ich das finde.

Lasse gerade im hintergrund eine datenrettungssoftware laufen und er findet auch alle meine Daten von der Festplatte. Nur dauert das sehr lange und ich dachte es gibt noch einen schnelleren weg oder habe die befürchtung das er zwar die daten findet, aber nicht speichern kann.

:-(
 
am besten als Administrator anmelden

Start -> Ausführen -> compmgmt.msc (eingeben + ENTER)
oder
auf das ComputerSymbol (mit rechter Maus anklicken) -> Verwalten (linke Maus)

und dann im linken Feld auf Datenspeicher -> Datenträgerverwaltung klicken
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorr musste kurz kind wegbringen
hier der screenshot.
 

Anhänge

  • Screenshot.png
    Screenshot.png
    72,5 KB · Aufrufe: 334
So, also hier ist ersichtlich das meine 500GB festplatte da ist und das davon der großteil nicht zugeordnet ist.

Hilfe. Ich bin echt verzweifelt.
Vorher wurde es mir als F: angezeigt und jetzt wenn ich die estplatte anschließe immer nur G:screenshot 2.png
 
Frage: was wolltest du überhaupt sichern?

Frage: was macht denn dieses HP Recovery Programm überhaupt? Dient das nicht zum Rückspielen von Windows von der Recovery-Partition?

Frage: ist diese 500GB Festplatte intern verbaut?
 
Na mein Mann sagte mir, wenn der rechner mal ein Problem hat, macht man vorher immer eine sicherung. Also eine Wiederherstellungsdatei speichern für den notfall. Also sollte ich den PC mal platt machen, dann ist auf der sicherung alle wichtigen treiber und betriebssystem für den rechner. Und mit dem HP recovery manager kann man so eine sicherung machen. Endtweder auf 5 DVD´s, die ich aber nicht da hatte, oder halt auf einem externen speichergerät. Und da habe ich meine 500 GB extrene Festplatte genommen.

Die festplatte ist nicht verbaut, ist eine extrene.
 
Ja da hat dein Mann schon recht.
Wenn du genau schaust ist hinter deiner Windows C: Partition sowieso noch eine 20 GB Partition D: mit dem Recovery-Inhalt

Dieser Inhalt hätte halt auf mehrere DVDs oder ne externe Platte gesichert werden sollen.
Dabei ist irgendetwas schiefgelaufen und hat dir wahrscheinlich diese 32GB Partition (noch dazu mit FAT32) angelegt und dort den Inhalt der Recovery-Partition hingeschrieben.

Leider kenne ich dieses Programm von HP nicht aber ich gehe jetzt mal stark davon aus dass vorhandene Dateien, die vorher auf der externen 500GB waren, zumindest teilweise überschrieben wurden.

Es gibt sicher Programme die noch nicht überschriebene Daten eventuell noch lesen können aber da würde ich dir raten zu einem Profi zu gehen.

Was lernt man daraus? Von Daten benötigt man immer noch eine zweite Sicherung.
Würde dir also empfehlen dir noch eine andere externe Festplatte zu kaufen und dort nochmals zu sichern.

Außerdem kann jede Festplatte von jetzt auf gleich komplett ausfallen.
Tja ein Trost ist das nicht aber es passiert schon mal.

Und halt DVD-Rohlinge kaufen und vor dem sichern alle USB-Platten/Sticks abziehen.
Dann sollte dieses seltsame HP-Programm keinen Schaden anrichten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja das hat mein Mann dann auch gesagt, als es zu spät war. Das wir die Daten vielleicht noch wo anders sichern. Leider zu spät. Den auf der Festplatte war mein ganzes Leben.
Dann muss ich hoffen das die Datenrettung die noch läuft weiterhin Daten findet und ich sie so vielleicht retten kann. Auf alle fälle seh ich schon daten die ich benötige und die so nicht sichtbar sind.

Sollte die Datenrettung funktionieren, kann ich die Festplatte dann einfach komplett formatieren damit sie wieder normal mit 500GB zur verfügung steht?
 
Klar du kannst (falls die Platte 100% funktioniert) nach der Datenrekonstruktion diese 32GB Partition dort löschen und danach 1 große neue Partition anlegen und zB mit NTFS formatieren.

Und zwar genau dort wo du das Bild gemacht hast. In der Datenträgerverwaltung.

Ich lege zB immer irgendwo einen neuen ORDNER für Daten an und diesen Ordner samt Inhalt kopiere ich einfach auf ne externe Platte.

Dafür benötigt man kein Programm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok. Dann werde ich mal abwarten. Zur not muss ich dann erst mal ein Profi drüberschauen lassen. Ach ich könnt mich Ohrfeigen. Hab was so was angeht noch nie auf meinen Mann gehört und nun das.
 
Du kannst ja zb auf C: einen Ordner DATEN anlegen und darin speicherst du alle deine Daten ab.
Ab und an kopierst du diesen Ordner dann auf die USB-Platte. Dann hast du die Daten schon 2 mal.
Aber wenn auf C: etwas passiert können die Daten dort natürlich auch futsch sein.
Darum 2 USB-Platten dann solltest du eher auf der sicheren Seite sein.

Ganz wichtige Dinge sichert man zusätzlich noch auf DVD und die verstaut man lichtgeschützt bei trockener Raumtemperatur irgendwo versperrt in ner Box oder ähnlichem.

Und vergiss irgendein Programm, wenn du die Daten einfach nur kopierst kannst du sie immer lesen, sogar mit Linux.
 
Zuletzt bearbeitet:
Deine Datenträger 1 (G) ist mit FAT32 und als Aktiv Primere
Patition und 433,76 GB nict zugeordnet.

Deine Datenträger 1 Ohne Datenverlust - FAT32-Laufwerke in NTFS konvertieren.

Deine Datenträger 2 ( F ) Ohne Datenverlust - FAT32-Laufwerke in NTFS konvertieren

Link:

http://www.tecchannel.de/storage/ti...verlust_fat32_laufwerke_in_ntfs_konvertieren/

Deine Datenträger 1 Aktiv Primere in Primere ( nicht Aktiv )
Deine Datenträger 2 Aktiv Primere in Primere ( nicht Aktiv ) mit
Acronis Disk Director Home Testversion (kostenlos ausprobieren)
Link:

http://www.computerbild.de/download/Acronis-Disk-Director-Home-10145.html

Partition Find and Mount ist ein Spezialtool zur Wiederherstellung verschwundener Partitionen, probiere damit eine Daten zu retten.
Link:
http://www.chip.de/downloads/Partition-Find-and-Mount_32339784.html

MfG
 
Die interne Platte ist doch nicht beschädigt.
Mach da ja nichts, sonst zerschießt du noch Windows.
Du hast ja noch nicht mal diese Recovery-Partition auf DVD!!

Wenn du jetzt keinen Erfolg hast mit dem was du tust zieh die USB-Platte ab und geh damit zu einem Profi.

Lass es einfach sein mit diversen Programmen herumzuexperimentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also der datenträger 1, ist die externe festplatte wo ich versuche meine daten zu retten. Was soll ich jetzt damit machen. Meine Datenrettung schein funktioniert zu haben, jedenfalls auf den ersten anschein. Sichere gerade die ersten daten und hoffe das alles dabei ist.
Dachte nur ich kann irgendwie das ganze so rückgängigmachen.
 
Ich habe im Netz ein kostenlose Programm gefunden um Daten wiederherzustellen. Das lief seit heut morgen 5 Uhr durch und hat unzählige Daten gefunden. Genau die Daten, die auf der externen Ferstplatte waren, bevor ich dich Wiederherstellungssicherung für den PC gemacht habe.
Die speichere ich gerade erst mal auf meinen PC da ich dort 1 TB speicher habe und werde anschließend nach der Rettung die externe Festplatte komplett neu Formatieren und dann die Daten wieder dort aufspielen ohne die dämlich sicherung vom PC und auch gleich eine Kopie auf DVD ziehen.

Das Datenrettungsprogram nennt sich DeskDigger
 
Zurück
Oben