.de-Domain für Diskstation?

risingSilence

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.109
hi leute,

im moment erreiche ich über eine no-ip.com subdomain im internet meine diskstation.
nun möchte ich mir eine eigene .de-domain gönnen, für den selben zweck.

ich möchte keine weiterleitung auf die ip, sondern, dass die domain quasi der nameserver ist. also das ganze der alias bleibt, auch wenn ich im webinterface eingeloggt bin, inkl. ftp, subfolders usw.

das nennt sich doch dann nameserver und genau das brauch ich oder?
bei der no-ip.com subdomain ist dann das ganze thema ports, SSL, alles nur von der diskstation abhängig, nicht vom domain provider. die domain bleibt immer in der adressleiste. sowas will ich halt genau für meine de domain, nur kenn ich mich da null aus. brauch ich ne .de-domain mit nameserver und sonst nix oder? das wäre ja ideal mit 2€ pro jahr bei manchen leuten...

danke für eure hilfe!

liebe grüße,

risingSilence
Ergänzung ()

traffic und bandbreite ist ja auch egal weil es nur n nameserver ist oder?
Ergänzung ()

habe da https://www.speicherzentrum.de/hosting1.html dieses angebot im sinne. falls das meinen wünschen gerecht werden würde?
 

BeiNacht

Ensign
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Das was du willst funktioniert so nicht.
Wie soll den bitte dein Domainanbieter mitbekommen, das sich deine IP geändert hat? DNS lies und versteh das Prinzip dahinter.
Wo soll den das Problem sein mit Ports und Subdomains?
Gegen das SSL Problem hilft SSL pining. Signiere dir einfach selber eins für die Subdomain und verwende das auf deinen PCs.

edit: Wenn du bei einem Kabelanbieter bist, ändert sich die IP vielleicht mal alle 6 Monate. Diese kann man dann manuell nachpflegen. Aber wozu braucht man dann für sich selber einen Domain?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hrafnagaldr

Gast
Das geht per CNAME beim Nameserver deines Hosters,

so zB mit verwendung von Quickconnect:

www.deinedomain.de in CNAME dein.quickconnect.to
deinedomain.de in CNAME dein.quickconnect.to
*.deindomain.de in CNAME dein.quickconnect.to

Wenn die NAS als Mailserver läuft, muss natürlich auch noch ein entsprechender MX Eintrag dazu, da solltest dann aber auch subdomains nutzen. Falls der Mailserver mit dem Quickconnect überhaupt funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Was hast du denn vor von außen auf der Diskstation abzurufen? Dateien oder hostest du dort Webinhalte(Homepage o.Ä.)?

An einer weiternutzung des dyndns-alias kommst du meiner Meinung nach auch nicht vorbei. Es sei denn die Diskstation würde aktiv dem Anbieter deiner Domain deine IP-Änderungen meldungen. Ich fürchte mal das wird sie nicht tun. :)

Hier noch etwas zum lesen.
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.109
verstehe nur bahnhof.
was soll mein dyndns sein? die no-ip.com domain oder wie? auf die möchte ich ja verzichten, um es nicht jeden monat aktualisieren zu müssen.
brauche ich dann also einen webhoster mit dyndns oder? hat das das speicherzentrum 1gb paket? da steht NIRGENDS was von dyndns...
 
H

hrafnagaldr

Gast
ohne feste IP brauchst DynDNS. Synology hat dafür aber einen eigenen Dienst in die Diskstation integriert. Mein Beispiel mit dem CNAME ist quasi nur ne Weiterleitung.
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.109
also brauche ich nur das diskstation feature richtig einstellen und eine de-domain-paket wo man den cname eintragen kann, dann funktioniert das, dass die .de adresse in der adressleiste bleibt oder?
 

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Früher gab es mal die Option einen Client laufen zu lassen am PC der in gewissen Intervallen deine aktuelle IP an no-ip.com meldet. Ich weiß nicht ob das die Diskstation auch so macht. Damit wüsste no-ip.com immer deine aktuelle IP und auf deiner Web Domain würdest du eine Weiterleitung auf die no-ip.com adresse machen.

Alternative ist nur eine feste IP für deine Internetleitung zu Hause.

Von Synology scheint es auch einen automatischen Updater zu geben. Würde ich mir mal ansehen an deiner Stelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.109
nur zur info die diskstation meldet immer die aktuelle ip an no-ip.com. die subdomain von no-ip.com ist deshalb auch immer verfügbar bzw die diskstation unter dieser subdomain. nur will ich nimmer über meinesubdomain.no-ip.com auf die diskstation zugreifen, sondern eben über meine eigene .de-domain, die ich registrieren will.
 

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Na dann mach eine Weiterleitung auf die no-ip.com Adresse bei deiner .de Domain und dann sollte das passen.
 

risingSilence

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.109
is das dann ne "dauerhafte dynamische" weiterleitung, heißt es erscheint nie die no-ip-subdomain sondern es bleibt immer meine de domain im browser?
Ergänzung ()

edit: habe mich bei strato angemeldet und alles hinbekommen. ein einfacher a-dingens mit ip adresse hat gereicht.
 

tiash

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
501
Wenn du einen A-Record auf deine IP-Adresse gesetzt hast, musst du diesen in Zukunft aber immer manuell umstellen, wenn sich deine IP ändert (manche Domainregistrare bieten DynDNS inklusive. Ob Strato das kann weiß ich nicht, das sollte dann aber definitiv kein A Record sein).
Da du es schon so geregelt hast, dass die Diskstation automatisch ihre IP an No-IP meldet könntest du stattdessen auch einen CNAME Record auf deine no-IP Subdomain einrichten. Der Browser zeigt in der Adresszeile dann nur deine de-Domain an, holt sich die IP-Adresse aber von No-IP.
 

umstaef

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
41
Wenn du einen A-Record auf deine IP-Adresse gesetzt hast, musst du diesen in Zukunft aber immer manuell umstellen, wenn sich deine IP ändert (manche Domainregistrare bieten DynDNS inklusive. Ob Strato das kann weiß ich nicht, das sollte dann aber definitiv kein A Record sein).
Das kommt auf das Paket bei Strato an. Aber selbst die kleinsten Domain-Paketen für 80 Cent im Monat haben DynDNS standardmäßig dabei. Daher würde ich auch zu DynDNS raten und nicht zu A-Record.
 
Top