der anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt.

lesterx31

Newbie
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
7
Hallo habe seit einer längeren Zeit das Problem, dass mein monitor immerwieder einfriert.
Habe bereits:
- Windows neu aufgesetzt
- Prozessor und Grafikkarten Belastungstests über Benchmark Software durchgeführt
- Habe auch die Grafikkarte einmal ausgetauscht
- Ältere und Neuste Treiber für die Grafikkarte installiert
Netzteil kann ich leider nicht testweise austauschen. Müsste wenn dann ein neues kaufen was ich aber nur ungern tue und außerdem verstehe ich nicht wieso es am Netzteil liegen soll wenn der PC bei extrembelastung schnurrt und dann wenn nichts offen ist einfriert.
Habe jetzt schon 2 Monate versucht herauszufinden wann genau das auftritt, aber es scheint ziemlich willkürlich. Zwar meine ich, dass das einfrieren oft kommt wenn ich in nem Spiel im Dungeon bin, aber manchmal friert auch zum Spaß mal, wenn nichts läuft, 2-3 mal in Folge alles ein.
Ich weiß es gibt schon viele Beiträge was das Thema angeht, aber die leute schlagen dort immer das gleiche vor und ich
Schon mal vielen Dank für die antworten ;)
 

LyGhT

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.155
Welches Spiel.
Wann passiert es.. CPU / GPU ausgelastet?

Setup? Ohne Setup können wir dir nicht viel helfen.
CPU
Mainboard
GPU
RAM
Netzteil

Hört sich für mich nach zu wenig Strom für die Grafikkarte an... oder halt zu hohen Takt.
 

lesterx31

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
7
Spiel:Final Fantasy Online (aber passiert halt egal wo nur in dem game glaube häufiger)
CPU: AMD Phenom II X6 1100T 3,3GHz
Mainboard: Gigabyte Technology Co. Ltd. GA-890FXA-UD7 (Socket M2)
Grafikkarte: Radeon RX 470 Graphics (die was ich zuvor drinhatte weiß ich jetzt ned aber der Fehler ist ja immernoch da und das war ne nicht so Leistungsstarke wie die momentane)
Netzteil: GP LC6550
(hab noch ein eingebautes RAID10 für die Festplatten mit eigenem Controller aber weiß nciht ob das was bringt)

Nja wie oben geschrieben habe ich schon Stresstests gemacht, wo GPU und CPU maximal belastet wurden, hab nebenbei noch Videos etc. laufen lassen und er ist nach 20 minuten ned einmal eingefroren.
 

LyGhT

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.155
Also passiert das auch wenn kein Spiel geöffnet ist?
 

Hichael

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
74
Guck Mal, ob wirklich alle Treiber aktuell sind, ich hatte das Problem mit meiner alten Karte, hab alles gecheckt, ram,graka usw. Nach monatelanger suche hab ich dann rausgefunden, dass es der realtek audiotreiber war, der den Grafikkartentreiber abgeschossen hatte...
 

Shakyor

Captain
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.211
Hatte ich auch damals beim Pc neuen PC.
Der Realtek Treiber verursachte Aussetzer und crashes.
Gute Idee
 

lesterx31

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
7
Ok werde das mit dem Treibern mal versuchen :) werde mich wieder melden entweder wenn der Fehler wieder kommt oder wenn ich sicher bin dass es klappt :D und ja der hat sich auch eingefroern wenn kein spiel offen war
Ergänzung ()

Also habe nun den neusten Realtek HD audio treiber direkt von der realtek seite runtergeladen hat leider nichts gebracht :( habe nun auch das netzteil durch eins das funktioniert ausgetauscht (hatte sogar glaube 600W oder 650W laut ner seite sollte mein pc aber ned mehr als 450 brauchen) und habe auch testweise die Grafikkarte vom PCIEx16 auf den PCIEx8 umgesteckt. Hat ebenfalls nichhts gebracht.
Also denke mal, dass die Stromversorgung damit sicher nicht die Ursache ist?
Mir würde noch das Mainboard einfallen aber dann müsste doch mein RAID Controller (ist auch an nem PCIEx16 angeschlossen) auch gelegentlich ausfallen?
Muss auch dazu sagen dass ich den PC schon seit ca- 6-7 Jahre habe (soll jetzt ned die lösung sein gleich nen neuen zu kaufen ^^). das einzige was relativ neu ist ist ein Keypad das ich mir zugelegt habe. Ist es möglich, dass es an dem liegt? hab es seit weihnachten und der fehler kam das erste mal im april glaube 2 tage bevor der neue grafiktreiber für meine graka rauskaum hat mich deswegen auch gefragt obs an dem treiber liegt aber hab das schon ausgiebig getestet.
 

lesterx31

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
7
Ok habe das Problem nun "gelöst". scheinbar haben beide grafikkarten die ich getestet habe diesen fehler. habe nun ne dritte (auch amd) eingebaut und seit dem kommt der fehler nicht mehr.
Aber nun zu den anführungszeichen. Ich glaube nicht, dass zwei Grafikkarten gleichzeitig kaputt gehen. Vor allem da mein Bruder die andere die ganze Zeit zuvor benutzt hatte. Habe irgendwie das gefühl dass ein neuer AMD Treiber da irgenwas verbockt hat was irreparable schäden auf der Graka hinterlässt. Aber eigentlich müsste es da ja nen aufschrei von leuten geben.
Nja wie dem auch sei für mich ist das Problem nun gelöst, bin froh das ganze nun doch noch kostengünstig gelöst zu haben :) Danke für die Tipps (auch wenn sie nicht geholfen haben) hoffe sie werden den leuten der Zukunft noch nützlich sein :)
 
Top