Der etwas andere PC

FelixFelix

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Hey Leute, ich möchte mir ein Trading PC System zusammenstellen. Kenne mich mit PC`s nicht besonders gut aus, habe durch google ein gutes gefunden. Jedoch vom letzten Jahr.



http://www.scalp-trading.com/trading-pc/ <-- so Stelle ich mir das vor. Fehlt da noch etwas? Gibt es neure bessere Hardware? Wo würdet ihr das zusammenbauen lassen (oder selber versuchen?)?




"Eine mögliche Hardware-Zusammenstellung kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt zum Beispiel so aussehen:
CPU:

Intel® Core™ i3-3xxx (sparsam, reicht für Office-Internet & Co.)Intel® Core™ i5-3xxx
Mainboard:

mit Intel® Chipset H77 oder Z77(keine “billigen” H61, B75, Z75 )
RAM:

2 x 4 GB DDR3-1600 ( mehr braucht man eigentlich nicht )
Grafikkarte:

AMD HD-7xxx ( wegen Eyefinity Multi-Display Technologie )
Festplatten:

1 x SSD 128 GB als Systemplatte (bringt wirklich ein Turbo)

1 x konventionelle Festplatte für Daten mit 24/7-Freigabe(keine 3 TB oder gar 4 TB Platten zu teuer und zu heiß )
Netzteil:

keine “billig” bzw. Standard-Netzteil! (schon im Gehäuse verbaut)sondern für Dauerbetrieb ( 24/7-Freigabe)!350 – 500 Watt, 80+ Bronze oder besser
Monitor:

23″-24″ LED, Full-HD, matt, Display Port weg. Multi-Display-Betrieb,horizontaler und vertikaler Blickwinkel 178 Grad = kein TN-Pannel !!!
Gehäuse:

Individuellabhängig von weiteren Ausstattungsmerkmalen"#

Hoffe mich kann wer im Thema PC zusammenstellung erleuchten

Gruß Felix
 

Pille1002

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
392
AMD HD-7xxx ( wegen Eyefinity Multi-Display Technologie)
hat "nur" 3 Ausgänge, wüsste nicht wie du da 6 Monitore ansprechen willst.

edit: Okey habs nachgelesen, es gibt gewisse Edition dafür.
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
[...]
CPU:

Intel® Core™ i3-3xxx (sparsam, reicht für Office-Internet & Co.)Intel® Core™ i5-3xxx
Mainboard:

mit Intel® Chipset H77 oder Z77(keine “billigen” H61, B75, Z75 )

[...]
Aktuell ist jetzt das: (Haswell-Generation hat Ivy Bridge abgelöst)
Intel® Core™ i3-4xxx (sparsam, reicht für Office-Internet & Co.)Intel® Core™ i5-4xxx
Mainboard:

mit Intel® Chipset H87 oder Z87 (Sockel 1150, inkompatibel mit Sockel 1155 (Z77, H77)

Müsstest dich bei Leuten, die genau die Software benutzen, die du benutzen willst, über die Anforderungen informieren. Wenn deine Software extrem Resourcenhungrig sein sollte, könnten Intel-Sechskerner (Sockel 2011 oder Nachfolger) das Richtige für dich sein. (Geht dann nur für PC ab ca. 1000 EUR los).

Ansonsten als Eckdaten vielleicht Xeon mit HT (1230 V3), ATX-Mainboard mit Möglichkeit auch zwei Grakas einbauen zu können (und Xeon-Freigabe). Anständigen CPU-Kühler und gut durchlüftetes Gehäuse.

Ohne Monitore musst du 800 EUR ansetzen.

(Xeon mit HT ist vergleichbar mit Intel i7. Der 1230 V3 kostet aber nur ungefähr soviel wie ein i5, hat aber keine interne Grafik, kann also nur mit Grafikkarte betrieben werden. Xeon mit HT und i7 (Sockel 1150) haben 4-Kerne wie i5, können aber 8 Threads gleichzeitig abarbeiten und sind 20-30 % schneller, wenn die Software soviel Threads startet.)

Netzteil ist kein Problem: BeQuiet E9 macht 24/7-Betrieb mit Sicherheit mit.

Festplatten explizit für Dauerbetrieb findest du http://geizhals.de/?cat=hde7s&xf=1654_geeignet+f%FCr+Dauerbetrieb#xf_top alle verfügbaren. Viele davon sind eigentlich für digitale Videorekorder bzw. Fernseher gedacht.

Welche genau für die in Frage kommt, hängt von deinen Prioritäten ab: Lautstärke, Geschwindigkeit, Größe, besondere Zuverlässigkeit, Gerantiedauer etc..

Beispiel: sehr schnell, aber meist lauter als die anderen: 3,5'' mit 7200 rpm.
sehr leise, aber deutlich langsamer (ca. halb so schnell die die 3,5'' mit 7200 rpm sind 2,5'' mit 5400 rpm)

Anmerkungen zu deinem Link
Den empfohlenen USB-Sticks SanDisk Cruzer Extreme USB 3.0 (64GB) habe ich auch und kann den uneingeschränkt empfehlen. Sehr schnell und zuverlässig.

USB-Frontpanel sind nicht erforderlich, wenn das Gehäuse bereits USB 3.0 zur Verfügung stellt, wenn Du mit 2x USB 3.0 vorne am Gehäuse auskommst.

Bei Monitoren würde ich auf 16:10 achten (nicht 16:9). Der Dell UltraSharp U2412M erfüllt deine Anforderungen z.B.: 24'', IPS (kein TN-Panel), Vesa 100x100mm-Kupplung (wenn der Fuß abgenommen wird), DisplayPort-Anschluss, Seitenverhältnis 16:10, entspiegelt.

Du kannst auch selbst bei Geizhals filtern: 24'', mit DisplayPort, 16:10, Vesa-Kupplung, IPS-Panel (und PLS, keine TN-Panel)
 
Zuletzt bearbeitet:

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Danke für die Antworten, ich hatte mir das bis jetzt so vorgestellt:


bild1.png




bild 3.png




bild2.png




Geht es beim Mainbord auch mit einem z77 oder würdet ihr ein Z87 nehmen? Verbesserungsvorschläge Meinungen oder Anregungen?

Danke Grüße

//Edit Das erste Laufwerk aufgrund vom Bluray Player entfernt. Die 32GB Ram hatte ich gesehen, war eine zuviel, diese herrausgenommen. Ist da jetzt eigentlich schon ein Betriebssystem drauf oder muss ich das noch dazu bestellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Z77 ist Sockel 1155, Z87 ist Sockel 1150. I5-3xxx ist Sockel 1155 und mit dem Erscheinen von Haswell (Sockel 1150) veraltet. Aktuell ist i5-4xxx (Sockel 1150, Haswell)

Nimm mal ein H87 oder Z87 Mainboard und dazu den i5-4570, dann bist du aktuell.
Z87 ist mehr zum Übertakten, würde ich dir aber abraten.

Der Mugen 4-Kühler ist in Ordnung (Kühlleistung reicht auf jeden Fall dicke).

Gehäuse weiß ich nicht (muss gleich weg ...)

USB 3.0 haben die Mainboards alle, da brauchst du keine PCIe-Karte dafür.

Brenner reicht der LG (ist hier im Forum Standardempfehlung)

Brauchst du unbedingt 4 TB Festplatte (dein Link rät ja sogar ab davon "keine 3 oder 4 TB" oder irre ich mich?)
 
Zuletzt bearbeitet:

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Nimm mal ein H87 oder Z87 Mainboard und dazu den i5-4570, dann bist du aktuell.
Z87 ist mehr zum Übertakten, würde ich dir aber abraten.


Brauchst du unbedingt 4 TB Festplatte (dein Link rät ja sogar ab davon "keine 3 oder 4 TB" oder irre ich mich?)
Die haben i5-4570 und Z/H87 leider nicht im Sortiment auf (hardwareversand.de) gucke später bei einer anderen Seite. Nein mit dem Speicher habe ich mich wohl geirrt werde später weniger nehmen.

Vielen Dank für deine Hilfe
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
7.947
Nein;) geizhals ist nur ein Preisvergleich. Wenn du aber bei jedem einzelnen Teil über geizhals auf die Hardwareversandseite gehst, dann bekommst du nen kleinen Rabatt für jedes Teil.

Du musst also jedes Teil bei geizhals suchen und dann unter den Händlervorschlägen auf hardwareversand klicken. So lassen sich ein paar Euros sparen.
 

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Sooo nochmal neu:

Festplatte: http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsps?aid=85974&agid=1145 (250gb oder 128Gb merkt man da einen Unterschied?) Bei der anderen 2TB oder 1TB?

Ist da Windows und eine Soundkarte schon dabei oder muss ich die Sachen noch dazu bestellen?


bild 2.png

bild1.png

Kostet im Moment ca. 1400


Vorgeschlagener Monitor von Scalp-Trading: http://www.amazon.de/gp/product/B005HIRG52/ref=ox_sc_sfl_title_4?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF
Dieser müsste aber auch gehen, oder? Er hat ebenfalls einen Displayport (für Grafikkarte): http://www.amazon.de/gp/product/B005SNNCEA/ref=ox_sc_sfl_title_2?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF#productDescription

Ist das gut so?
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Wieviele Monitore willst du am Anfang anschließen? Gleich sechs?

Du kannst noch eine ganze Menge Geld sparen:

Netzteil ist viel zu stark (auch wenn hardwareversand-Konfigurator das empfiehlt). BeQuiet! E9 450 Watt oder 480 Watt reicht dicke.

Das Mainboard ginge auch erheblich günstiger, ohne dass du Leistungseinbußen hättest.

Einen K-Prozessor brauchst du nur zum Übertakten. Der i5-4570 ist (nicht übertaktet) genauso schnell und kostet nur 171,01 EUR bei Hardwareversand, wenn du denn über Geizhals in den Hardwareversand-Warenkorb legst.

Gehäuse passt alles rein.

Zum Bluraybrenner kann ich nichts sagen, da ich mich damit nicht auskenne. Eine Frage: brauchst du DVD-Brenner und Bluray?

Wenn's Geld nicht weh tut, ist die 256 GB SSD eine gute Entscheidung.

HDD: Ist das diese: Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001) ab €70,65 ? Ist eine gute HDD. Ist aber nicht explizit für 24/7-Betrieb freigegeben.

Wofür soll die HDD verwendet werden. Wenn die nicht schnell sein muss, könnte man eine 2,5'' nehmen (1 TB) die wäre leiser und 3 Watt sparsamer. Wieviel Speicherplatz du brauchst, musst du selbst wissen (ob 1 TB oder 2 TB).

Wichtig ist Datensicherung. Dafür solltest du zwei externe HDDs vorsehen oder eine HDD und einen USB-Stick (also mindestens zwei Sicherungen die nicht ständig mit dem Computer verbunden sind).

Ich stelle mal was zusammen. Dauert ein wenig.

Nachtrag
Geizhalswarenkorb Geizhalsbestpreise 1079,61 EUR

1 x Seagate Constellation CS 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000NC001)
1 x Samsung SSD 840 Evo Series 250GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TE250BW)
1 x Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54570)
1 x Kingston ValueRAM DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL11 (KVR16N11K2/16)
1 x PowerColor Radeon HD 7870 GHz Edition Eyefinity 6, 2GB GDDR5, 6x Mini DisplayPort (AX7870 2GBD5-6D)
1 x Gigabyte GA-H87-D3H
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x ASUS BC-12D1ST, SATA, retail (90DD01F0-B20000)
1 x Scythe Mugen 4 (SCMG-4000)
1 x Zalman Z11 Plus
1 x be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.31 (E9-450W/BN191)

Dazu noch Steckdosenleiste (bzw. Master/Slave-Steckdosenleiste) mit Überspannungsschutz

Die Festplatte (= HDD) ist jetzt eine für Dauerbetrieb (aber nur 1 TB). Soll die besonders schnell sein, oder vor allem so leise wie möglich? Reicht 1 TB?

Für eine Grafikkarte reicht das E9 450 W-Netzteil dicke. Ist selbe Baureihe wie das 700 W, das du rausgesucht hast.

Das Mainboard reicht für eine Graka locker aus. Soundkarte braucht man nicht. Wie soll der Ton ausgegeben werden? Brauchst du einen digitalen Tonausgang (PDIF)? Gigabyte legt angeblich Wert auf lange Haltbarkeit. Die letzten Mainboards, die ich verbaut habe, waren alle von Gigabyte - ist aber auch Geschmackssache, welchem Hersteller man vertraut.

Falls Hardware-Versand zusammenbauen soll: Den CPU-Kühler bauen die dir nicht ein (Die bauen nur bis 400g oder so ein). Musst du dir jemanden suchen, der den Kühler einbaut. Im schlimmsten fall muss dazu das Mainboard nochmal ausgebaut werden. Wenn du 20-40 EUR über hast, könntest du statt Mugen 4 auch einen Towerkühler von BeQuiet! oder Noctua nehmen, die sollen sich einfacher montieren lassen (Mainboard-Ausbau eventuell aber auch da erforderlich. Hängt auch vom Gehäuse ab, ob man an die Mainboard-rückkseite dran kommt). Einmal montiert kühlen die aber alle ungefähr gleich gut.

Grafikkarte gucke ich mal, ob es auch eine billigere für 6 Monitore gibt. HD 7870 ist eigentlich eine Mittelklassekarte für PC-Spiele. Nachtrag gibt leider nichts günstigeres: Link

Nachtrag 2
Ich würde eher einen Monitor mit 1920x1200 Auflösung im 16:10 Format statt 1920x1080 (16:9) nehmen. Also den Dell UltraSharp U2412M statt Schwestermodell U2312HM (1920x1080 im 16:9-Format). Wenn's ums Geld geht, geht der U2312HM auch (wie gesagt Schwestermodell zum U2412M).

Warum 16:10 statt 16:9? 16:10 ist für Officearbeiten natürlicher. Es passen z.B. zwei ganze DIN A4-Seiten nebeneinander. Bei 16:9 fehlt unten immer ein bißchen. Für Computerspiele ist 16:9 besser geeignet. 16:9-Format hat sich mehr durchgesetzt und ist meist preiswerter (wegen der höheren Nachfrage). Ich vermute, dass du mit 16:10 mehr anfangen kannst, als mit 16:9. Gehen immerhin 120 Pixelzeilen mehr auf den Monitor (1200 Zeilen statt 1080).

Registriere dich doch bei Geizhals, dann kannst du deinen Warenkorb direkt da führen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Ich würde am anfang gerne 3 Anschließen aber schon 6 kaufen + Wandhalterung damit ich schon alles habe.

Ein Brenner hätte ich gerne, ein Bluray Laufwerk brauche ich eigentlich nicht, will ich aber trotzdem wenns nicht die Leistung hemmt einbauen. Das über Geizhals habe ich gemacht gehabt, danke für den Tipp wäre gleich schon 120 Euro billger gewesen. Übertakten möchte ich nicht.
Bei dem Netzteil: mir ist wichtig das der PC möglichst leise ist, wenn ich mich konzentrieren muss.

Die Seagate Barracuda ist diese: http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=53881&agid=1342

Was meinst du mit "wofür ist die HDD"? Wenn du die Grafikkarte meinst, die ist damit ich alle 6 Monitor später anschließen kann.

Sichern wollte ich mit Acronis und auf eine CD Brennen und auf eine Externe Festplatte ziehen.

Am Geld tut es in dieser Preisklasse noch nicht weh, ich spare natürlich gerne, möchte aber keine (bzw. keine signifikante) Leistungseinbuße.

Das kannst du gerne tun. Vielen lieben Dank für deine Hilfe.

Grüße Felix

Nachtrag (Moderator hat Beitrag noch nicht bestätigt, würde aber gerne jetzt bestellen)

Also das Intel Xeon E3-1230v3 Box anstatt dem i5-4570 ?
Werde mir 6x diesen Monitor bestellen: http://www.amazon.de/gp/product/B005HIRG52/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF oder?

Eine letzte noch: Windows Premium oder Windows Ultimate (und welche Bit Version)?
 
Zuletzt bearbeitet:

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Im obigen Post habe ich alle Änderungen eingetragen.

Optimal gerüstet fürs fast selbe Geld wärest du mit einem Xeon 1230 V3. Warum habe ich in einem früheren Post schon mal geschrieben. kann Hyperthreading und deshalb 8 Threads gleichzeitig abarbeiten (mit 4-Kernen), während der i5 nur 4 Threads kann. Bringt bei Software, die das tatsächlich nutzt, einen Performancevorteil von rund 20 %.
 

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Habe aus dem Oberen Beitrag fast alles abgearbeitet, danke sehr.

Also Anstatt: Prozessor Intel Core i5-4570 nehme ich dann den Xeon 1230 V3 für noch etwas mehr Leistung?

Bei den Monitoren ist mir wichtig (abgesehen das die technisch mit dem System hamonieren), dass man die gut ausrichten kann vom Winkel Grad oder die Wandhalterung. Damit mit besser damit arbeiten kann, wie auf dem Bild von der Worksation: http://www.scalp-trading.com/wp-content/uploads/2012/12/PC_uebersicht1.jpg

Also passt auf den 70 Euro teureren Monitor etwas mehr Bild, ist dafür der Preisaufschlag? Hast du dafür auch eine passende Wandhalterung (für die 3 Oberen Monitore) damit ich das wie bei dem Obigen Bild anordnen kann, suche im Moment auch schon bei amazon, für deren Verbindung brauchte ich dann so ein Kabel: http://www.amazon.de/gp/product/B00ESYRBB0/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=AEB9F56C3A3O6 oder?

Eine letzte Frage noch: Windows Premium oder Windows Ultra (und welche Bit Version, wo ist der Unterschied)?
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Guck mal, ob du das brauchst, was Ultimate gegenüber Professional bietet:
http://extreme.pcgameshardware.de/attachments/149490d1255517559-welche-unterschiede-zwischen-win7-pro-ultimate-windows7_vergleich_big.jpg

Wenn's bei Professional bleibt: PC Fritz Windows 7 Professional 64 Bit für 29,90 EUR (evt. zzgl. Versand)

Auf jeden Fall 64 Bit.

Ich empfehle statt dem Asus-Monitor den Dell UltraSharp U2412M, der hat alles, was du brauchst. Habe ich oben schon aufgezählt: IPS-Monitor (geringe Blickwinkelabhängigkeit), entspiegelt, Display-Port, Vesa-Anschluss 100x100 mm. Der Dell U2412M hat aber zusätzlich mehr Bildzeilen (1200 statt 1080), stellt also mehr da, bzw. muss bei Webseiten oder Office-Dokumenten weniger nach unten gescrollt werden.

Welche Zusammenstellung willst du. Ich müsste noch prüfen, ob das Mainboard für Xeon freigegeben ist.

Nachtrag
So, kann jetzt 18:21-Post lesen (#14)

Der Dell lässt sich sehr gut ausrichten (habe ich auch hier). Höhenverstellbar, drehbar um senkrechte Achse (ohne Fuß anzuheben), neigbar um waagerechte Achse, kann sogar hochkant gedreht werden (Pivot-Stellung).

Die Halter die an den Asus passen, passen auch an den Dell (Vesa 100x100 mm ist der Standard, die Monitore unterscheiden sich darin nicht).

Kabel: Ja, so Kabel brauchst du. Die sind bei den Monitoren nicht dabei. Mini-Displayport auf Displayport. Ich empfehle, die Amazonbewertungen zu beachten. Kabellänge abschätzen. Vielleicht brauchst du für die oberen 3m. Ich empfehle für die Dell noch ein oder zwei USB-Kabel mitzubestellen (Typ A auf B) Link , dann kannst du die zwei seitlichen und zwei unteren USB-Anschlüsse der Monitore nutzen (z.B. für USB-Funkstick für die Maus). Für USB 3.0-Sticks nicht geeignet, da nur USB 2.0

Nachtrag 2
Das Mainboard ist für den Xeon 1230V3 von Gigabyte freigegeben. CPU Support-List
 
Zuletzt bearbeitet:

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Danke für den Link, dann wird es bei Proffesional bleiben. Ich bestelle jetzt tausend Dank für die Hilfe!

Edit
Ja das passt, habe jetzt schon bestellt, nehme die Monitore die du empfohlen hast. Hast du noch als letztes eine Passende Wandhalterung?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Nein, Wandhalterung kenne ich mich nicht mit aus.

Eine Sekunde: Die Gehäuselüfter, da ist noch ein Problem.

Das Gigabyte-Mainboard steuert nur PWM-Lüfter.

Ich empfehle andere Gehäuselüfter gleich mitzubestellen.

Wer baut zusammen?

CPU-Kühler über 400 g baut Hardwareversand nicht ein. Ist dir bekannt?

Nachtrag
Wenn du die Gehäuselüfter nicht leise kriegst kannst du die nehmen: 2x Nanoxia 120mm PWM 1200 RPM, Als Frontlüfter und Hecklüfter. Gibt es aber eh nicht bei Hardwareversand.

Oder je zwei eines dieser Lüfter: Link, Sind aber teurer als Nanoxia. Als Frontlüfter vorzugsweise diesen Noctua NF-P12 PWM (14400077) weil der etwas langsamer dreht und die Luftgeräusche durch den Filter am meisten Krach machen dürften.
 
Zuletzt bearbeitet:

FelixFelix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9
Okay dann änder ich das noch. Ich baue den selber ein, damit kenne ich miche ein bisschen aus.
 
Top