Test Deserts of Kharak im Test: Homeworld in der Wüste

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.340
Zwölf Jahre nach Homeworld 2 erscheint das eigentlich als „Shipbreakers“ entwickelte Homeworld-Prequel Deserts of Kharak und tauscht Weltraum gegen Wüste und 3D- gegen 2D-Schlachten. Ursprünglich schon 2010 angekündigt, erzählt das Spiel die Vorgeschichte von Homeworld 1, die zur Flucht vom sterbenden Planeten führte.

Zum Test: Deserts of Kharak im Test: Homeworld in der Wüste
 

lejared

Ensign
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
143
Wichtige Frage an die Tester:

Gibt es den Pause-Modus aus Homeworld noch?

In Homeworld konnte man das spiel pausieren und während dessen Befehle erteilen. Das ist ein Feature, das Homeworld für mich gegenüber anderen RTS Titeln einzigartig macht! Der Spielfluss wird viel entspannter und man kann seine Kommandos in Ruhe überlegen. Außerdem ist es ein Ausgleich gegenüber der KI, welche Problemlos tausend Befehle in einer Sekunde erteilen kann.

Ich weiß, dass das nicht jedermanns Sache ist, aber man muss es ja nicht nutzen. Ich finde das Feature jedoch super. Vor allem kann man so auch mal die Grafik und das "Schlachtfeld" in Ruhe genießen. ;)
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.763
Im Prinzip müsste man also erstmal die Remastered Edition spielen und dann Kharak - sehr gut, so war sowieso der Plan :)
 

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.060
Gibt es den Pause-Modus aus Homeworld noch? [...] Das ist ein Feature, das Homeworld für mich gegenüber anderen RTS Titeln einzigartig macht!
Da gab's aber mehr Spiele als nur Homeworld, die das "konnten"; spontan fällt mir z.B. Haegemonia ein. Finde das Feature auch sehr angenehm, war bei Haegemonia die wahrscheinlich am meisten genutzte Funktion im ganzen Spiel ;)

Ah und jetzt fällt mir auch noch Empire: Total War ein (ebenfalls meistgenutzte Funktion dort); die anderen Spiele aus der Sega-Reihe (Napoleon, Shogun, ...) konnten das dann vermutlich ebenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.763
Hegemonia ist ja auch ähnlich wie Homeworld und später erschienen ;)
 

xamoel

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
976
Hat das Game nen MP oder LAN Modus? Konnte ich aus dem Test nicht rauslesen, oder ich bin blind.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.763
Multiplayer wird groß beschrieben - du bist wohl blind. Den braucht aber eh keiner, Multiplayer hat das Gaming zerstört :(
 

Tohdgenahgt

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
202
Ich nehme an, er bezieht sich auf die Ego-Shooter Call of Duty oder Battlefield, in denen eine Einzelspielerkampagne nicht mehr den Qualitätsstandard von früher hat. Vermutlich wird er auch die Existenz reiner Multiplayerspiele wie LoL oder Dota für den Trend der Entwickler mehr auf Multiplayer und weniger auf Single player zu setzen nennen.

Ich teile diese Ansicht nicht.

Generell gibt es kaum mehr Echtzeitstrategiespiele, weil die große Masse der Spieler mehr casual wollen. Die wenigen, die es noch gibt, haben gute Single Player Kampagnen: Sc2, CoH. Auch Single Player AAA Spiele gibt es noch zu hauf: Tomb Raider, FallOut, Bioshock, Dragon Age, etc.
Es gibt weniger Echtzeitstrategiespiele. Das ist aber der aktuellen Zeit geschuldet und nicht dem Multiplayer.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.340
Das Aufrufen des Menüs pausiert das Spiel natürlich. Allerdings kann man dann keine Befehle erteilen und das war gefragt :)
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
....
Generell gibt es kaum mehr Echtzeitstrategiespiele, weil die große Masse der Spieler mehr casual wollen. Die wenigen, die es noch gibt, haben gute Single Player Kampagnen: Sc2, CoH. Auch Single Player AAA Spiele gibt es noch zu hauf: Tomb Raider, FallOut, Bioshock, Dragon Age, etc.
Es gibt weniger Echtzeitstrategiespiele. Das ist aber der aktuellen Zeit geschuldet und nicht dem Multiplayer.
Genau so sieht es aus. Zu einem guten RTS Titel gehört ein vernünftiges ausgewogenes Multiplayer (Online/LAN). Gute Beispiele sind Supreme Commander oder Homeworld: Catacysm, aber eigentlich haben viele RTS Games vom Multiplayer gelebt.

BTT:
So einem Ding überhaupt den Homeworld Stempel aufzudrücke, ich könnte kotzen!

Ich verstehe nicht, wieso man ein gutes Spielkonzept nicht einfach sinnvoll modernisiert, optisch aufmöbelt und mit einer neuen Story versieht.
Statt dessen werden (fast) alle Innovationen über Bord geworfen und irgend ein Müll mit dem selben Namen veröffentlicht. (Supreme Commander 2, CoW2 etc.)
 

Willifi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
249
Eventuell kommt da ein Remastered und dann ist es perfekt spielbar.

Der Preis von 45 Euro schreckt mich gerade ab "blind" zu kaufen.
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.356
Eventuell kommt da ein Remastered und dann ist es perfekt spielbar.
Wieso sollte von einem gerade erst veröffentlichtem Spiel ein Remastered erscheinen ? :freak: Bei Homeworld Remastered lagen immerhin mindestens 11 Jahre zwischen Original und Remastered (im Falle von Homeworld 2, beim 1er sind es noch mehr).

Also es wurde schon von den Entwicklern gesagt dass mehr MP Maps kostenlos folgen werden (info aus dem offiziellen Gearbox DoK forum), denn die insgesamt 5 die es momentan gibt sind schon echt mickrig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shrimpy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
975
Multiplayer hat das Gaming zerstört? Alles klar...
Wenn ich so sehe was es an RTS spielen mit guter kampagne gibt...hat er fast recht...:rolleyes:
MP wird als der heilige Gral des Kopierschutzes und des Absatzes betrachtet, in fast jedem Genre.

Es hängt aber auch davon ab was man persönlich so gerne Spielt, für Aufbau und RTS Games sah es definitiv schon mal besser aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Amusens

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.155
Wieviel Uhr wird es frei geschaltet? Heute?
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.618
Nach über 40 EUR sieht das Spiel aber nicht aus auch wenn ich es mir irgendwann für maximal 20 EUR kaufen werden.
Andererseits sollte man solche Spiele unterstützen in Zeiten seichter Konsolenports.
 

xamoel

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
976
Also RTS macht Singleplayer natürlich viel Spaß, die Kampagnen von CoH 1 und 2 sind genial, aber die Langzeitmotivation kommt imo ausschliesslich über das Sich-Messen mit Andren im MP. So habe ich inzwischen fast 1200h CoH2, reine SP-Spielzeit dabei vlt 20h, wenns hoch kommt!
 
Top