News Deutsche Telekom: 100 Mbit/s per Vectoring für mehr als 85.000 Haushalte

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.880

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.695

tecjonny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
260
Ist aber erstmal eine Lösung um die Leute zu versorgen.
Lieber schonmal paar Jahre Vectoring und ein schnelleren Zugang als weiterhin nur ADSL mit 1000-16000Mbit/s
Grundsätzlich richtig, aber leider verleitet das auch dazu, das Vectoring nicht nur als Lückenbüßer, sondern als langjährigen Übergang zu nutzen, um Investitionen in Glasfaser nochmal um einige viele Jahre weiter nach hinten zu verschieben. Spätestens, wenn aus den "möglichen" 100Mbit/s am Ende dauerhaft nur 5-10Mbit/s ankommen, weil jeder nun vermehrt die vermeintlich schnelle Leitung nutzen möchte.

Greets
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.371
super vectoring war (ohne anbieterwechsel) die einzige möglichkeit für mich innerhalb von !!!München!!! von 50mbit auf 175mbit zu kommen. ich kenn da kleinstädte die schon 1gbit glasfaster über die telekom haben.
da kannst doch nur weinen. entwicklungsland deutschland
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.483
Ich bin nach wie vor kein Freund von Vectoring. Es geht einfach nur darum sich die Verlegung der Glasfaserkabel zu sparen.
Entweder bis Ende 2020 alle möglichen Haushalte mit Vectoring anbinden oder bis zum Sankt Nimmerleinstag auf dein Glasfaserkabel zuhause mit DSL 2.000 warten.;)

Vectoring und Kabelinternet sind die beiden Techniken der letzten Jahre, um die Bürger mit Breitband zu versorgen. Dem sollte man sehr dankbar sein. Dank dieser beiden Techniken sind Glasfaserkabel zu den MFGs verbaut, zellenflächiger Ausbau ist nun einfach möglich, ohne das ganz große Projekt zu starten.

2019 mit 2Mbit auskommen zu müssen, ist fürchterlich. Mit 50-250Mbit ist man auch in ein paar Jahren in einem easy nutzbaren Internet unterwegs.
 

PP_cl

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
652

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.695
Grundsätzlich richtig, aber leider verleitet das auch dazu, das Vectoring nicht nur als Lückenbüßer, sondern als langjährigen Übergang zu nutzen, um Investitionen in Glasfaser nochmal um einige viele Jahre weiter nach hinten zu verschieben.
Das ist leider wahr - vielleicht könnte unsere Bundesreg.. Ach egal, das Thema ist durch :D

ich kenn da kleinstädte die schon 1gbit glasfaster über die telekom haben.
Gerade Kleine Dörfer und Neubaugebiete werden meist als erste angeschlossen.
Als ich noch bei der Telekom war hatte ich immer wieder Leute die aus Dörfern kamen die ich noch nie gehört hatte welche nun Glasfaser ins Haus bekommen haben. Denke das hängt zum einen mit dem Bürgermeister zusammen welcher sich dafür einsetzt und zum anderen, dass solche Dörfer nur einen Bruchteil einer ganzen Stadt kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zündkerze

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
264
Und ich wäre froh von meinen 50 MBit würden in den Abendstunden mehr als 1 MBit ankommen...

Wobei ich dafür meinem ISP die Schuld gebe (VF danke für nichts -.-)
 

Mac_Wombel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
384
Ach ja die Telekomiker. In unserer Region hat sich die Telekom über Jahre standhaft zu einem Ausbau ausgeschwiegen, verneint, oder einem LTE angeboten als Alternative, allerdings auch nur mit bis zu 16 M/bit . Kaum aber hat dann ein regionaler Anbieter erst Vectoring und dann jetzt auch Glasfaser ausgebaut hat sich die Telekom raztfatz eingemietet und überschwemmt nun die Leute denen die Telekom als Kunden jahrelang egal waren mit ihren super schnellen Internetangeboten. Alles nur Blendwerk.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.604
Ich frage mich ob die Telekom einfach die ganze 100Mbit/s VDSL2 Hardware wieder-verwertet, die an anderen Orten wegen 250Mbit-Upgrade rausgeflogen ist. Das wäre so die einzige Erklärung dafür, warum überhaupt noch erst 100 statt direkt 250Mbit ausgebaut wird.
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.858

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.735
Wir haben ab Mitte 2020 FTTH mit 1000 Mbits/s - allerdings ohne Telekom. Da tun mir die armen Leute Leid, die noch nicht einmal auf 50 oder 100 Mbit/s kommen. Ist inzwischen ja auch eine Frage der Standortattraktivität ...
 

bumbklaatt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.159
@SlaterTh90 Hat das vielleicht was mit den bestehenden Verträgen mit den anderen Providern zu tun?
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.907
Zuletzt bearbeitet:

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.830

Tzk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
478
Kaum aber hat dann ein regionaler Anbieter erst Vectoring und dann jetzt auch Glasfaser ausgebaut hat sich die Telekom raztfatz eingemietet und überschwemmt nun die Leute denen die Telekom als Kunden jahrelang egal waren mit ihren super schnellen Internetangeboten.
Gab doch sogar schon Experten die ländlichen Gemeinden dazu geraten haben eine Gesellschaft zu gründen die den Ausbau machen soll. Weil die Telekomiker dann meist ziemlich fix dabei sind und ausbauen wollen.

Da gehts einfach nur ums Geld. Man versucht den Ausbau zu verzögern, außer ein Wettbewerber tritt auf und man kann die eigene Leitung kostengünstig mit in die Erde werfen. :D

Und trotzdem um Welten besser als gar nichts über ADSL zu bekommen.
Lieber jetzt Vectoring, anstatt FTTH in womöglich erst 15 Jahren.
So siehts aus. Man schau sich mal an was für ne Oddysee Vectoring schon ist und überlege dann wie lange es wohl dauern würde, wenn die Telekom zusätzlich noch alle Hausanschlüsse aufrüsten müsste statt nur die Straße... ;)
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
396
Ich bin nach wie vor kein Freund von Vectoring. Es geht einfach nur darum sich die Verlegung der Glasfaserkabel zu sparen.
ich Glaube das nicht So sehr. Die Telekom will bis 2020 (oder 21) damit fertig werden. Und sich dann dem Thema widmen. So schnell wie die hier mal von 16 auf 100—200 gehen, würde das niemals möglich sein. Die hauen hier fast jeden Monat 200000 (?) neue glückliche raus. Das kann sich sehen lassen, bin damit sehr zufrieden.

Da momentan der Nutzer eh in den Sphären zugreift (was sich aber mal ändern wird) und es preislich absolut Konkurrenzfähig ist, sogar günstig, ist es ein sehr guter Weg, wenn man wirklich den plan Glasfaser vorantreibt.
 
Top