News Deutsche Telekom: StreamOn im EU-Ausland und ohne Drosselung nutzbar

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.300

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.833
wow damit habe ich nicht gerechnet, ich glaube ich muss umdenken. :-)
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
427
Verstehe ich das richtig, dass man mit StreamOn dann ohne Bandbreitenlimit (Volumenlimit gab es ja eh schon nicht) so viel saugen darf wie man will? Und das soll ohne Preiserhöhung möglich sein? Sorry, aber das wäre ein Schlag ins Gesicht für jeden Mobilfunknutzer, dem jahrelang jedes GB in Gold aufgewogen wurde. Wie ist es jetzt noch zu rechtfertigen, dass eine echte Mobil-Flat immer noch 80€ kostet?
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.951
Richtige Flatrates und Verträge wie im europäischen Ausland wurden damit wieder mindestens fünf Jahre nach hinten verschoben.

Aber hey! Guck mal, YouTube funktioniert!
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.984

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.879
Verstehe ich das richtig, dass man mit StreamOn dann ohne Bandbreitenlimit (Volumenlimit gab es ja eh schon nicht) so viel saugen darf wie man will?
Nein, nur bestimmte Dienste. Eine Übersicht der Anbieter, die sich an StreamOn beteiligen, findet man hier.

Man muss zum Beispiel bei Spotify aufpassen: StreamOn gilt nur für das Streaming. Lädt man sich Musiktitel zur Offline-Nutzung auf das Gerät runter, wird Datenvolumen abgezogen, wenn man den Download über Mobilfunk macht.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.517
Ja das ist doch klasse, 95% der Dienste die bei mir Datenvolumen verbrauchen sind über Stream On abgedeckt.
Jetzt also in voller Qualität und im Ausland ebenfalls, super!
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
427
Das gilt nur für StramOn Dienste! Die werden jetzt nicht mehr in der bandbreite limitiert
Ja genau, alles was bei StreamOn gewhitelistet ist, darf ohne Volumen- und Bandbreitenbeschränkung geladen werden. Für die restlichen 5% des Traffics muss man dann eine Mobilflat für das doppelte hinlegen. Wie oben schon einer schrieb: Damit würde man sich nur um eine echte und bezahlbare Mobilflat drücken, weil man noch in Gutsherrenart die Hand drauf halten will, wenn man im Dienst drin haben will und wen nicht.

Ist immer noch Mist und verstößt gg. die Netzneutralität. Gehört schleunigst verboten, und da es nur noch eine Regelung in StreamOn gibt die es von einer echten Datenflatrate unterscheidet ist der Weg nicht weit.
Das sowieso. An der Kritik der letzten News hat sich hier nichts geändert.
 

SirSilent

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.200
Interessiert das jemanden? Die Preise für die Tarife sind doch eh jenseits von Gut uns Böse...
 

Danielson

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.764
Ja mich.

Und für effektiv 5 € pro Monat für das StreamOn Paket + Telefonflat + 11GB beschwere ich mich nicht.
 

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.905
"StreamOn hebt nicht das allgemein zur Verfügung stehende Datenvolumen des Nutzers auf. Wenn dieses aufgebraucht ist, kann auch StreamOn nicht mehr genutzt werden."

Das würde ja bedeuten, dass man wenn das normale Datenvolumen aufgebraucht hat,
man z.B. gar kein Youtube (ist in StreamOn dabei) mehr nutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top