News Telekom StreamOn: Zero-Rating für Messenger und soziale Netzwerke ist da

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.304
In ein paar Jahren haben wir dann vielleicht auch erschwingliche unlimited Tarife
Mit den zero rating Sachen gehen die Provider definitiv schon in die richtung dessen
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
425
@Hylou genau das sehe ich eben nicht. Sie schummeln sich mit diesem Mist um eben genau diese Tarife herum. Wenn die Telekom sowas wie O2 hätte. Drossel auf 1 Mbit. Wäre ich direkt wieder dort und dann wäre mir das egal
 

edenjung

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.770
Hmm hat die Netzagentur das nicht verboten, bzw. Entschieden, dass die Telekom streamon einstellen muss?
Und hat die Telekom da nicht auch vor Gericht verloren?
 
Zuletzt bearbeitet:

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.063
Der lächerliche Versuch die Kunden weiter zu melken.

Daten sind Daten, fertig aus. Vollkommen egal, ob Chat, Stream oder zum einhundertsten Mal ein Download von 8k HDR Demomaterial.

Wäre ja zu einfach, einen vernünftigen Vertrag in einem vernünftigen Netz anzubieten, wenn man auch so einen Schmarn machen kann und keiner etwas dagegen sagt. Der 5G "Netzausbau" wird der Telekom schon helfen, die Tarife weiter möglichst teuer und absurd halten zu können.
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.561
In ein paar Jahren haben wir dann vielleicht auch erschwingliche unlimited Tarife
Mit den zero rating Sachen gehen die Provider definitiv schon in die richtung dessen
Passiert genau das Gegenteil. Warum Unbegrenzt anbieten wenn ich das Netz nach meinem Gutdünken Kategoriesieren kann und überall Preisschilder hängen kann.
 

x-traxion

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
531
Ist da ein Fehler im Artikel oder hab ich wirklich den Start von Twitch im StreamOn Video übersehen? Seit wann ist das dabei? Unter StreamOn Video taucht Twitch auch nicht auf
 

ReactivateMe347

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
Sicher, dass sich Youtube und Twitch überschneiden? Ich könnte mir vorstellen, dass Videos dabei ausgeklammert werden. Ansonsten wäre das ein unfaierer Vorteil für YT und Twitch und dürfte zu Klagen von Maxdome, RTLNow & Co führen...
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
409
Es tritt also genau das ein, vor dem alle schon bei den ersten Artikeln zu StreamOn gewarnt haben: Ein Paket für unbegrenztes Volumen für Dienst A, eins für Dienst B, usw. Am Ende bezahlt man 10 Dienste, weil es keine vernünftigen Tarife mit viel Volumen mehr gibt (bzw. man das Volumen einfach bis in alle Ewigkeit auf dem Stand von 2010 stehen lässt und es somit unbrauchbar macht). Für den Kunden im Nachhinein nur Nachteile. Startups, die sich den Auflagen der großen ISP nicht beugen können oder wollen, verschwinden vom Markt. Aber es gibt trotzdem genug Klatschhasen, die jubeln werden. Hauptsache ich habe meinen "kostenlosen Stream", wer mir das wegnehmen will ist ein rückständiger Spielverderber.
 
Zuletzt bearbeitet: (typo)

Limeray

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
174
Hmm hat die Netzagentur das nicht verboten, bzw. Entschieden, dass die Telekom streamon einstellen muss?
Und hat die Telekom da nicht auch vor Gericht verloren?

Drecksverein.
Es ging darum das die Zero-Rating-Angebote nach dem das monatlichem Limit immer noch in voller Geschwindigkeit verfügbar waren. Das war nicht erlaubt. Wenn gedrosselt wird, dann alle gleichmäßig.
 

xpac

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
241
Cool mal wieder eine Breitseite auf das Neutralitätsgesetz um noch 5 Taler extra zu nehmen. Einfach nur widerlich diese Telcos.

Das war nicht erlaubt. Wenn gedrosselt wird, dann alle gleichmäßig.
Das hier doch das selbe anders formuliert, es wird nicht gedrosselt weil die Daten nicht in die Drossel zählen. Verletzung der Netzneutralität mehr nicht.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.712
vor allem steht nirgends, wie weit YouTube wirklich in dem Paket enthalten ist. kann mir nicht vorstellen, dass da wirklich das Videostreaming enthalten ist. das ging bisher nur in den L Tarifen und würde die kleineren Tarife ja extrem aufwerten. Wer soll sich dann noch den L holen wenn da eh schon alles drin ist, ganz zu schweigen vom unlimited.. Spotify und YouTube sind bei mir die Hauptverbraucher, wenn die dann für 50€/monat abgedeckt sind ist das für mich quasi unlimitiert.

grade auch weil das Paket ja social und chat heißt gehts bestimmt nur um die Kommentare.. dann is das für 5€ ja extreme abzocke, so hoch is der verbrauch da ja nicht.

mal abgesehen davon stehen ja noch die finalen Gerichtsurteile aus, allein schon der Punkt "gilt nur in Deutschland" is ja im Europa-hype nicht hinnehmbar..
 

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.673
In ein paar Jahren haben wir dann vielleicht auch erschwingliche unlimited Tarife
Mit den zero rating Sachen gehen die Provider definitiv schon in die richtung dessen

Als MegantaEins-Kunde gehts mir prinzipiell schon so. Einzig im Ausland komme ich noch ans Volumen. Im Inland wirklich keine Chance mehr, insofern man bei legalen Diensten bleibt.
 
Top