News Digitalcourage: Verfassungsbeschwerde gegen den Staatstrojaner

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.032
#1
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.609
#3
Der Mediamarkt muss Lücken doch sowieso bald melden :D

Mit der vor dem Landgericht Köln eingereichte Zivilklage gegen eine MediaMarkt-Filiale in Köln schafft die Verbraucherzentrale NRW ein Novum: Diese möchte mit dem unkonventionellen Schritt erreichen, dass Verkäufer Kunden zukünftig über bekannte Sicherheitsprobleme in veralteter Software informieren müssen.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.197
#4
der Staat darf vieles, was der Bürger nicht darf. Auch Hehlerware kaufen (geklaute CDs Schweiz), Trojaner ... das wird man auch nicht ändern können.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.352
#6
Durch Sicherheitslücken kann man auch schön Beweise fälschen oder jemand was unterjubeln!
Ich weiß, jetzt kommt wieder Lischen Müller. Auch die betrifft es!
Es muss ja nicht der Staat sein. Es gibt auch noch "Firmen"...
 

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
329
#7
Du sprichst mir aus der Seele.
Aber das wird ja gern von den Volksparteien gern vernachlässigt.
Ich weiß jetzt nicht welche Firmen Du genau meinst, aber ich denke, es werden damit Geheimdienste gemeint sein.
Und ich gehe sogar noch weiter, daß unbeliebten Personen auch von "unteren" Behörden dann etwas angehängt werden kann.
Leider sieht man auch an der Anzahl der Kommentare, daß das deutsche Volk bei weitem noch nicht sensibilisiert genug für dieses
Thema ist. Jeder Artikel über einen neuen Treiber einer Grafikkarte erhält mehr Kommentare.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.445
#9
Und selbst wenn das BVerfG Urteilt das es Grundgesetzwidrig ist, was kümmert es den Staat?
Es wurde schon einiges Geurteilt was dem Staat auf gut Deutsch, am Arsch vorbeigeht.

Zumal: wen will man im Falle des Falles Verklagen? Politiker? Da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.
Da wird dann im Zweifelsfalle irgendein Mitarbeiter des BND oder der Polizeibehörde als Opfer genommen und fertig ist die Sache.

Und da ja hier erwähnt wurde das mal alle 4 Jahre was ändern kann: Wen willst du denn Wählen?

- CDU? denen interessieren die Bürger einen Scheiß
- SPD? Die Verarschen die Bürger nur
- AfD? Die zerlegen sich immer selber vorbildlich
- FDP? Die sind nur n Fähnchen im Wind
- Linke? wäre ne Idee, aber auch da is nur mehr heiße Luft
- Grüne? Kiffende Idioten
- Piraten? Da will der Gründer Vollpfosten Rick Falkvinge ja KiPo Legalisieren

Und den Rest kann man getrost ignorieren in der Politiklandschaft.
 

fipsi1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
303
#10
Mich würde eher interessieren wie das funktioniert mit dem Staatstrojaner?
Läuft dann immer eine Software im Hintergrund mit die man sieht?
Bzw. die Verbindung kappen oder mit anderer Software aufspüren?
 

martinherrmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
447
#11
Und selbst wenn das BVerfG Urteilt das es Grundgesetzwidrig ist, was kümmert es den Staat?
Es wurde schon einiges Geurteilt was dem Staat auf gut Deutsch, am Arsch vorbeigeht.

Zumal: wen will man im Falle des Falles Verklagen? Politiker? Da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.
Da wird dann im Zweifelsfalle irgendein Mitarbeiter des BND oder der Polizeibehörde als Opfer genommen und fertig ist die Sache.

Und da ja hier erwähnt wurde das mal alle 4 Jahre was ändern kann: Wen willst du denn Wählen?

- CDU? denen interessieren die Bürger einen Scheiß
- SPD? Die Verarschen die Bürger nur
- AfD? Die zerlegen sich immer selber vorbildlich
- FDP? Die sind nur n Fähnchen im Wind
- Linke? wäre ne Idee, aber auch da is nur mehr heiße Luft
- Grüne? Kiffende Idioten
- Piraten? Da will der Gründer Vollpfosten Rick Falkvinge ja KiPo Legalisieren

Und den Rest kann man getrost ignorieren in der Politiklandschaft.
Die Deutsche Mitte
 

Blueztrixx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
338
#12

fipsi1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
303
#13
Naja, es gibt ja auch immer Sicherheitslücken die von jemanden gefunden werden, warum soll dann nicht der Staatstrojaner von irgendjemand gefunden werden.
Stehlt sich halt dann die Frage ob der "irgendjemand" es auch veröffentlichen will, bzw. er oder die die vorteile ausnutzen.
 
Top