E6600 Leistung

Casecooler91

Rear Admiral
Registriert
März 2009
Beiträge
5.911
Es gibt 2 verschiedene E6600: Einen Pentium E6600 und einen Core 2 Duo E6000. Ersterer hat 3.06GHz mit 2MB Cache, Letzterer hat 2.4GHz mit 4MB Cache.
Es ist unwahrscheinlich daß dein Angebot ein Pentium ist, eher ein C2D E6600. Aber stärker als ein P4 ist er immer.
 
Laut der Aussage des Verkäuferes ein Core 2 Duo

Core 2 Duo=2.4Ghz
Pentium=3.06 ghz

Aber welche ist dann Leistungstärker?
Der Pentium scheint die Nase vorn zu haben.
Zu not takte ich ihn halt hoch ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich mich recht erinnere waren die ersten Core 2 Duos pro MHz glaub ich so ~40% schneller als ein Pentium 4. Daher sollte wohl klar sein welcher Prozessor die bessere Wahl darstellt. :freaky:
 
Der E6600 sollte sich nach meinem wissen Gut übertakten lassen, ich selbs hab noch einen E2220, vom kauf an auf 3Ghz und läuft super.
 
Schau vorher nach, ob dein Board den Core 2 Duo auch unterstützt. (wenn du das alte weiterverwenden willst)
 
Hier ein Vergleich der Leistung pro Kern bei 3GHz. Der E6850 ist technisch gleich mit dem (C2D) E6600, daher siehst Du hier, was pro Kern rauskommt, wenn Du ihn auf 3GHz bringst. Und als DualCore ist er dem alten P4 dann meilenweit überlegen.
 
Beide lassen sich übertakten. Am Ende ist der Pentium E6600 dann immer schneller weil der bis ca. 4GHz geht, der C2D E6600 aber nur bis ca. 3GHZ
C2D ist ein 65nm Conroe, der Pentium E6600 aber ein Wolfdale mit 45nm Strukturbreite
 
Da du eh ein neues Mainboard für den e6600 kaufen würdest...
Wie wäre es dann stattdessen hiermit:
Celeron G1610 + ASRock B75M-GL + 4 GB DDR3
Sind zusammen keine 100€, bietet wesentlich mehr Power, warscheinlich noch weniger Stromverbrauch und USB3.
Dazu ist alles neu und hat somit auch Garantie.

Edit:
Habe in den PC von meinem Vater einen Celeron G540 eingebaut und der hat etwas mehr Power als mein alter E8400 (ohne OC) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Würd auch den Celeron nehmen, der geht ab wie geschüttelte Cola und lässt jeden Übertakten Dualcore im Regen stehen. (Core 2Duo, Athlon und Phenom 2)
 
und lässt jeden Übertakten Dualcore im Regen stehen. (Core 2Duo, Athlon und Phenom 2)

Das ist natürlich Blödsinn. WunderCPUs gibts nicht: 4 zu 2.6 GHz kann auch Ivy Bridge nicht aufholen.
 
http://www.hardware-infos.com/prozessoren_charts.php?cores=2

Ich würde auf einen Pentium G oder Celeron G Zurückgreifen , dazu B75 Brett, wobei hier das günstigste reichen sollte und 4GB DDR 1333er Ram und schon lüppt die Kiste. Und natürlich kann man keine Wunder erwarten, aber JEDER Sandy und Ivy ist als Dualcore einem C2D überlegen, egal wiegut der Taktbar ist, denn man muss bedenken, dass auch ein C2D kein Effizienzwunder ist bei OC..

Sinnvoller wäre aber einen kleinen I3 zu nehmen, dazu B75 Brett und 4GB Ram, damit hast du mehr als genug Power für knappe 200€
 
Zuletzt bearbeitet:
die alten E6600 gehen gut. Hier meiner auf 3 GHz. Im Leerlauf ( Prime stabil )
 

Anhänge

  • E6600.JPG
    E6600.JPG
    59,1 KB · Aufrufe: 174
es ist schwer heute noch eine cpu zu finden, die schlechter als ein pentium 4 519K ist...also vöölig egal welcher des genau is, er ist in jedem fall deutlich schneller...
 
Weder der core2duo e6600 noch der Pentium E6600 schafft es auf das niveau eines E8500 ;)
bzw der pentium E6600 kann mit OC das niveau eines nicht OC8500 erreichen aber der Cahce des E8500 ist mit 6 MB drei mal soviel.
und je nach anwendung wird man das spüren !! Gebraucht gibt es echt gute P/L E8400 er, nim so einen. der kostet kaummehr als 40€ gebraucht
 
Zurück
Oben