Einzelne Hardware-Upgrades (Budget: 250-350€)

-eZy-

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
19
Hallo ComputerBase-Community,

ich habe mir vor etwa 4 Jahren meinen aktuellen PC hier zusammenstellen lassen und hoffe, dass ich wieder hilfreiche Tipps bekommen könnte. Zur Zeit liegt mein Budget bei maximal 250€ (wenn nicht direkt gekauft wird, vielleicht bei 300/350€). Sollten wichtige/hilfreiche Daten fehlen werde ich diese natürlich schnellstmöglich nachtragen.

Vielen Dank im Voraus!

1. Was ist der Verwendungszweck?

Zocken und gelegendlich Filme/Videos schauen.
Größtenteils wird der PC zum Zocken und für Office-Arbeiten verwendet.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Spiele: Zur Zeit Battlefield 5 & Path of Exile
Auflösung: Full HD
Quali: Niedrig, bei höheren und stabilen FPS Mittel (FPS > Quali)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Keine Anwendung

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Nicht zu laut (kann aber vernachlässigt werden, sollte es nicht passen)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
2x 60Herz Full-HD Monitore
Kein FreeSync oder G-Sync

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): i5-4460
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB Dual-Channel DDR3 (800MHz)
  • Mainboard: ASRock B85M Pro 4
  • Netzteil: 500Watt CoolerMaster
  • Gehäuse: Sharkoon T28
  • Grafikkarte: 3072MB AMD Radeon R9 280 (HIS IceQ)
  • HDD / SSD: 1TB Seagate HDD + 120 GB Intenso SSD

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

Möglichst unter 250/350€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

2-4 Jahren

5. Wann soll gekauft werden?

Ab Sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selbst bauen.


Eigene Idee: CPU von i5-4460 auf Ryzen 5 2600 upgraden.
Wäre das Sinnvoll?
Kenne mich im Bereich PC-Hardware leider nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.237
Und warum muss aufgerüstet werden?
Wo fehlt die Leistung?
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.315
CPU und RAM Upgrade sind auf jeden Fall ein guter Start für Bettelfield. Allerdings auf jeden Fall noch eine Woche warten und mal sehen, was AMD zu Ryzen 3xxx erzählt. Aber schätzungsweise muss man darauf bis April / Mai warten.

Deine Grafikkarte ist natürlich auch nicht mehr die neuste. Da könnte man für ca. 200€ Abhilfe schaffen.

Oder du wartest halt bis Ryzen 3xxx kommt und hast dann hoffentlich genug Gold gespart, um beides auf einmal zu machen.
 

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.109
Bei dem Budget ist nur eine GPU drin.
Ob die CPU (müsstest du wenn mit Board und RAM tauschen, und dann irgenadwann nach acht Jahren auch das Netzteil) noch weitere vier Jahre ausreicht bzw. ob das Board so lange hält ... zweifelhaft.
In ein paar Monaten würde ein Ryzen 3600 mit Board und RAM 400-450€ kosten.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.354
DDR3 mit 800MHz? Wo steht das so? Wahrscheinlich ist es 1600MHz und es wird wegen Dual Channel 800MHz angezeigt...

GPU könnte man austauschen gegen z.B. eine RX 580 8GB je nachdem.

Ansonsten könnte man noch weitere 8GB einbauen, falls beim Mainboard Platz sein sollte. Vorallem bei Battlefield würde mehr RAM gut was bringen. Aber bei DDR3 halt Gebrauchtmarkt ^^ 2x 4GB 1600MHz sind für 30€ schnell gefunden.

So sind schon mal 250€ weg.

Für CPU Upgrade fehlt das Budget, weil dann müsste CPU + RAM + Board erneuert werden. Außer gebraucht auf einen i7 4790/k wechseln, aber das würde mit ~150€ das Budget dann doch sprengen. Wobei man den i5 und die R9 270X zusammen für ~110€ wegbekommen könnte.

Außer deine R9 270X ist eine 280X, weil du 3GB VRAM hinschreibst, dann wäre der Erlös bei ~130€
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.272
@-eZy-
wo hakt es denn bei deinem PC bzw. was möchtest du mit dem Upgrade erreichen?
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.325
8 GB weiteren (gebrauchten) RAM und eine neue Grafikkarte würden Dir weiterhelfen.
Als Grafikkarte würde ich eine RX580 mit 8GB oder eine GTX 1060 mit 6GB nehmen.
Und Dein RAM ist mit Sicherheit ein DDR3 1600er RAM.

Eigene Idee: CPU von i5-4460 auf Ryzen 5 2600 upgraden.
Mit der CPU und einem neuen Motherboard + neuem DDR4 RAM bist Du dann aber schon über Deiner Preisvorstellung. Dann wäre allerdings immer noch Deine Grafikkarte der Bremsklotz im System.
 
Zuletzt bearbeitet:

-eZy-

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
19
Alles klar! Danke für die schnellen Tipps.

Wird wohl eine größere Investition als gedacht. Werde mal bis nach der Ryzen 3xxx Ankündigung warten und mir dann im April/Mai neuere Hardware zulegen (bis dahin sollte das Budget auch wieder besser aufgestellt sein).

Wenn ich mich für eine RX580(8GB) + 8GB weiteren RAM entscheide und später ein neues MB und eine neue CPU kaufe. Gibt es dann etwas worauf ich beim RAM achten muss?

Ich möchte bis Frühjahr 2020 meine komplette Hardware ausgetauscht haben, um auch für neuere Spiele auf mittleren Einstellungen gewappnet zu sein.

Gibt es eine Kombi zwischen RX 580 8GB, MB und CPU(aktuell, bevor die 3xxx - Serie erscheint) die man aktuell empfehlen kann?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.326
@-eZy-:
1150 unterstützt ausschließlich DDR3, AM4 und 1151v2 ausschließlich DDR4 (abgesehen von einem extrem billigen H310-MB). den RAM kannst du also nicht übernehmen. wenn du jetzt zusätzlichen RAM kaufst sollte der idealerweise die gleichen specs (takt/timings/spannung) wie der vorhandene haben.

was für ne graka hast du jetzt? es gibt keine 270X mit 3GB.
 

-eZy-

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
19
ne r9 280.
Habe mich im Artikel verschrieben (schon geändert).
 

3D-SKILLER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
Wie alle hier schreiben kannst du dich entscheiden ob du deine GPU updaten möchtest oder deine CPU.

mMn kriegst du die größte Mehrperformance in Gaming durch ein Upgrade deiner GPU. Dort würde ich dir die schon oft genannte RX580 empfehlen.

Wenn du den RAM upgradest wäre es am einfachsten das selbe Modell des selben Herstellers zu nehmen. Falls das nicht möglich ist, einfach schauen, dass die Specs gleich sind d.h., dass Latenz, Takt und Spannung gleich sind. Wenn dir nicht mehr klar ist mit welchem RAM du grad arbeitest, lad dir einfach CPU-Z runter unter dem Oberpunkt SPD findest du alle Infos zu deinem aktuell verbauten RAM.

Den DDR3 RAM kannst du leider nicht in ein neues AM4 System integrieren. Wenn du also vor hast, deine CPU in nächster Zeit zu upgraden muss dir das bewusst sein.

Mainboard
CPU

In dem Fall benötigst du auch noch 16GB DDR4 RAM was dich nochmal gut 100€ kosten würde.
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.325
Ich möchte bis Frühjahr 2020 meine komplette Hardware ausgetauscht haben, um auch für neuere Spiele auf mittleren Einstellungen gewappnet zu sein.
Dann würde ich jetzt nicht mehr groß in veraltete Hardware, in eine veraltete Plattform investieren.

Es kommen demnächst neue Ryzen CPUs raus und eine neue RTX 2060 in X Versionen steht in den Startlöchern.

Die Preise für AMD Vega Karten sinken derzeit enorm, von daher lieber noch etwas abwarten und das Geld eher

Sinnvoll investieren.
 

-eZy-

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
19
Vielen lieben Dank.
Ich werde mir eure Vorschläge zu Herzen nehmen und schaue mir mal den Preisverlauf innerhalb 2019 an und werde immer mal wieder hier vorbeischauen und mich weiter informieren.
Danke für eure Zeit.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.268
DDR3 mit 800MHz? Wo steht das so? Wahrscheinlich ist es 1600MHz und es wird wegen Dual Channel 800MHz angezeigt...
Ohje als Helfer so viel Falsches zu schreiben.

DDR3 mit 800 Mhz ist normal ... wegen der double data rate wird es von den RAM Herstellern als DDR3 1600 vermarktet.

Hat aber nichts mit Dual Channel zu tun.

Und CPU-Z würde genau die 800 Mhz anzeigen.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.354
@xxMuahdibxx
Dass CPU-Z 800MHz anzeigen würde ist mir schon klar, ich dachte es sei wegen Dual Channel, aber das mit Double Data Rate hatte ich völlig ausgeblendet :D

Als ich schrieb, wo das so steht, dachte ich, der TE meint, dass sein DDR3 RAM nur mit 800MHz taktet, obwohl ich 1033MHz bei DDR3 "standardmäßig" als Minimum kenne, so wie 2133MHz bei DDR4.

"Ohje als Helfer so viel Falsches zu schreiben." ?????
Da war wohl nur eine einzige Behauptung falsch, und zwar, dass es wegen dem Dual Channel so angezeigt werden würde.
Da hast du mich richtigerweise korrigiert und geschrieben, dass es wegen dem "DDR" so ist ^^
Danke für die Korrektur, auch als "Helfer" kann man dazulernen ^^
Und naja, als "Helfer" kann man auch Fehler machen, aber es kommt auch drauf an wobei man hilft und wie sehr diese "Fehler" ins Gewicht fallen...
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.268
DDR3 Ram ist in mehreren Stufen spezifiziert worden ... darüber hinnaus gibts noch genügend OC Versionen.

die kleinste Stufe ist sogar DDR3 800 bei 400 Mhz .. :-)
https://de.wikipedia.org/wiki/DDR-SDRAM#DDR3-SDRAM
https://www.computerbase.de/preisvergleich/ocz-gold-dimm-kit-4gb-ocz3g8004gk-a533083.html?hloc=at&hloc=de

Gibt sogar noch die Richtige Jedec Bezeichnung dazu welche anzeigt wieviel MB/s pro Modul transferiert werden
JEDEC: PC3-6400U

Die Fehler liegen ja nicht an dir sonderen am Marketing der Hersteller selber.
Effektiven Takt mit Mhz anzugeben die nicht vorhanden sind ist halt einfach falsch.
 

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.184
Hol dir eine gute RX580 die müsste jetzt am meisten Steigerung bringen, und wenn das geld passt auf AM4 wechseln. Hier https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/#text-build600 oder ein bisschen runterscrollen, die 700Euro Variante, damit kannst in FullHD gut 60FPS zocken, wenn die Regler nicht auf 10/10 sondern auf 8/10 stehen.
PSU und Gehäuse kannst evt. weiterverwenden, dann wirds nochmal günstiger, denke die Kiste wird dann locker ein paar Jährchen, in FullHD, ausreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top