News elementary OS 5.1 Hera: Einsteigerfreundliche Distribution im macOS-Stil

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.503

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.725
Elementary macht richtig was her, hatte das mal vor ein paar Jahren schon mal getestet, und sah damals schon richtig nice aus. Der Apple-Impact war nicht zu übersehen, passt aber und wirkt nicht krampfhaft aufgesetzt.

Kommt bei mir neben Zorin OS in die engere Auswahl für das, was bis 2023 mein Win 8.1 ablösen wird.

Aber - warum zur Hölle so ein Englisch-Deutsch-Mix in offiziellen Bildern des Herstellers? Das ist so ein Ding, was sich leider schon seit Ewigkeiten durch die Linux-Szene zieht... (und mal ehrlich, wenn ich Englisch will, wähle ich Englisch auf der Seite und OS, und für Deutsch halt genauso. Letztens schon wieder: installiere ein Ubuntu LTS 18.04, und was bekomme ich direkt? Englische Sprachpakete für LO und FF... klar kein Drama, wenn man weiß wie lässt sich das schnell ändern, aber muss das sein?)
 

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.203
"Apps, die du brauchst. Ohne die, die du nicht brauchst" ...

Aber keine Sau braucht diese Apps, wenn es besseres gibt. Deren eigener Browser wird bestenfalls genutzt um Opera zu installieren.

Wieso muss selbst eine Ubuntu Version mit "inspiriertem" Apple Design Bloatware mitbringen UND versuchen dies sogar noch als Vorteil verkaufen?
 

surxenberg

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
128

P220

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
567

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.203
Ist wohl an jene User gerichtet, die keine 6h lang ihren Desktop themen wollen. Aber spielt keine Rolle, Desktop Linux war schon immer tot, WSL hat den letzten Nagel in den Sarg geschlagen.
Aber die Leute, die Linux verwenden haben mit hoher Sicherheit bereits ihre Lieblingssoftware. Und das jetzt ein selbstgeschnitzter Browser besser ist als ein vernünftig eingerichtetes Opera wage ich mal heftigst zu bezweifeln.
 

Popey900

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.288
Ich habe Ubuntu als DualBoot auf dem Laptop.
Kein produktiver einsatz, also nur aus Spass.


Wie kann ich auf diese Version wechseln ?
Ist das ohne Probleme möglich ?
 

l00pm45ch1n3

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
859
"Auch in Sachen Web und E-Mail müssen sich interessierte Anwender auf Umstellungen gefasst machen, hier setzt die Distribution ebenfalls auf Eigenentwicklungen. Der Webbrowser der Distribution hört auf den Namen „Epiphany“, der E-Mail Client nennt sich schlicht „Mail“ "

Das ist imho nicht korrekt, Epiphany ist sicher keine Eigenentwicklung von Elementary OS.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.702

Colindo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.060
Das sieht aus wie die ideale Ergänzung zu den aktuellen Ryzen-Laptops mit Metallgehäuse. So hat man sich schnell und günstig einen Apple-Nachmacher erstellt. Kann mir jemand als Haupt-Windowsnutzer sagen, wie schwierig es ist, sich in Linux reinzufuchsen?
 

rolandm1

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.149
Sieht schon mal gut aus.

Werde ich mal in einer VM testen.

Wenn die mitgelieferten Programme meinen Bedarf abdecken, könnte ich mir einen Wechsel vorstellen.
solange man ander vielleicht gewohnte Software installierrn kann, ist doch alles gut.
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.124
Aber die Leute, die Linux verwenden haben mit hoher Sicherheit bereits ihre Lieblingssoftware. Und das jetzt ein selbstgeschnitzter Browser besser ist als ein vernünftig eingerichtetes Opera wage ich mal heftigst zu bezweifeln.
Wenn schon Firefox und keine Wanze wie Opera. Opera wird in Bezug auf Datenschutz immer fragwürdiger.

Bis auf den hübschen Pantheon Desktop ist elementaryOS auch ein FrankenDebian wie alle Ubuntu Derivate.
 

P220

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
567

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.702

Nero1

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.588
Kann mir jemand als Haupt-Windowsnutzer sagen, wie schwierig es ist, sich in Linux reinzufuchsen?
Mit Motivation ist es relativ schnell möglich, aber man sollte sich schon auf eine gewisse Umstellung gefasst machen und (für seltene Zugriffe) auch nicht mal vor einer Kommandozeile scheuen. Ansonsten gehts eigentlich ziemlich gut für einfachen täglichen Gebrauch. Ist nur manchmal nicht so plug'n'play wie man es gerne hätte, aber man findet für alles ne Lösung. Ansonsten dual boot, da ist man auf der sicheren Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.702
Top