News EU-Kommission: Vodafone darf Unitymedia mit Auflagen übernehmen

muzafferamg58

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
634
Kann man dann den Gigakombi nutzen als Unitymedia/Vod Kunde?
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.113
Dann ist es ja nicht komplett verkehrt und auch kein Monopol?
Als Diensteanbieter: Richtig, kein Monopol mehr,sondern ein Duopol.
Als Infrastrukturbesitzer: Bleibt es bei einem Monopol, dass eben "streng" reguliert wird.

Man kann davon ausgehen, dass Vodafone eine hinlänglich gute Vereinbarung mit Telefonica getroffen hat, damit sie ganz sicher genug Gewinn erwirtschaften.
 

Gaspedal

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.594
"„kein einziger zusätzlicher Breitbandanschluss“ geschaffen werde, insbesondere nicht im ländlichen Raum. "

Gerade hier sollte Telekom lieber still sein... Es gibt Gebiete die seitens Telekom nicht ausgebaut werden weil nicht profitabel...
 

tranc3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
426
@douggy: Ok, hab den Anbieter gerade mal überflogen und du hast recht dort ist alles per Volumen gemacht. 50 MBit hat 2TB an Traffic. Dies habe ich mit meinem 50 MBit noch nicht geschafft in einem Monat aber ja da hast recht da muss man eher dran denken als bei einer richtigen Flat.
Aber bis jetzt habe ich nur positives von den Regionalen Anbietern gehört. Bin selber bei einem und zahl auch 5€ mehr als bei den Mitbewerbern aber dafür waren sie auch die ersten die hier mehr als 16.000 DSL angeboten haben. Nach 6 Monaten hat dann die Telekom groß geworden mit VDSL & Co. aber erst nach dem die Stadt ihr eigenes Netz gestartet hat, davor gab es 10 Jahre Stillstand.
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.308
Den Briten gehört jetzt nahezu das komplette Kabelnetz in Deutschland. Herrlich :D
Und unsere Firmen lassen wir schön von den Chinesen aufkaufen. :D
Ja multikulti halt 🤪

Also ich habe bis jetzt keinerlei Probleme (bis auf gelegentliche Werbebriefe) mit VFKD gehabt. Als Techniker hie und da immer wieder, aber das lässt sich nicht vermeiden...
 

floh667

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
614
Ich befürchte vorallem eine Verschlechterung der Qualität. Unitymedia nutzt gute carrier-netzwerke und hat sich mittlerweile auch was das peering angeht sau stark gemacht.
Vodafone ist für mich ein absoluter Gewinnmaximierer, der nicht davor zurückscheut so drecks-carrier wie, telia oder level3 als primäres Netzwerk zu nutzen, um ein paar cent zu sparen.
Lange Routen, längere Paketlaufzeiten, inkonsistenter Datendurchsatz sind die Folge.

Die EU hat sich hier (wie so oft) schmieren lassen. Früher das Keblnetz zerschlagen, heute es monopolisiert. Die Aktion ist ein Inbegriff dafür, wie die EU heutzutage Entscheidungen fällt. Ein purer Lobby-Verein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eorzorian

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
22
Man tut alles um den Mistverein zu entkommen und dann so was. Ich hatte echt gehofft, dass diese Entscheidung nicht durchgeht, aber man bekommt die Scheiße immer von der Politik auf einem goldenen Teller serviert.
 

WoFNuLL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
324
Was wehtut ist das Halbwissen einiger User hier ... und teilweise das Unwissen:
1.) Vodafone hat nie Kabel BW übernommen , das war wie mehrfach erwähnt Liberty Global über Unity Media
2.) Der Konkurrenzdruck für Vodafone war vorher nicht präsent da es immer nur einen Kabelnetzanbieter auf einem Stück Kabel geben konnte, Kabel ist schlicht kein Shared Medium
3.) Durch die Öffnung des eigenen Kabelnetzes für Telefonica, ensteht quasi das was sie vorher im eigenen Netz nie hatten: Konkurrenz, sie bestimmen zwar die Peering Preise , allerdings kann Telefonica ihre eigenen Sachen daraus bauen und durchaus Vodafone Preislich unterbieten ( Preise von Resellern der T-Com DSL Angebote wie 1&1 sind Preislich auch Attraktiver als die von T-Com ... )
4.) und das Schockiert mich umso mehr ... Telefonica ist nicht 1&1, Telefonica ist O2 und wird im Deutschen Markt von 1&1 geresellt im Handy Bereich ( btw. resellt 1&1 auch Vodafone D2 ) Ich weiß einfach nicht wie man immer wieder auf diesen Schmarn kommt.
5.) Ist man in Hinsicht auf das Deutsche Kabelnetz noch sehr weit von einem Monopol entfernt, da regional bedingt ettliche Anbieter existieren die vor allem kleine Teilbereiche des Kabelnetzes Anbinden ( Pyur z.B. ist in vielen Netzen noch vertreten und unabhängig von einem Größerem Konzern wie Vodafone / Libertyglobal ) zumal wie bereits erwähnt nicht der Kunde den Kabelnetz Betreiber wählt, sondern der Wohnort hierfür entscheidend ist.
 

Duran

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
519
2.) Der Konkurrenzdruck für Vodafone war vorher nicht präsent da es immer nur einen Kabelnetzanbieter auf einem Stück Kabel geben konnte, Kabel ist schlicht kein Shared Medium
Diese Aussage ist aber auch nicht richtig. An Orten wo es die Wahl zwischen Telefonkabel und Kabelnetz gab, konnte sich der Kunde zwischen mehreren DSL Anbietern und Unitymedia entscheiden, genau diese Wahl fällt weg und somit auch der Preisdruck in solchen Regionen. Für Vodafone besteht kein besonderer Bedarf viel günstiger als die Telekom zu sein.

Und o2 ist auch kein Paradebeispiel für einen guten Konkurrenten, bis vor kurzem wollten die noch DSL Volumentarife verkaufen. Könnte alles wieder kommen wenn die Konkurrenz schwächer wird.
 

douggy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
485
@tranc3r Die meisten regionalen Anbieter sind sicher mehr als gut. Hier im Magdeburger Raum sind MDDSL aber gut vertreten, weswegen ich sie als Negativbeispiel kannte.
 

tidus1979

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
962
Meine Erfahrungen mit Vodafone sind sehr schlecht.
Ständige Anrufe mit Versuchen einem was neues anzudrehen.
[...]
Immer wieder wird die Werbeerlaubnis auf magische Weise erteilt [...]
Gigakombi ist dann natürlich auch auf magische Weise verschwunden und musste neu gebucht werden.
Alle Optionen, die nach ein paar Monaten kostenpflichtig werden, wie Securenet, wurden auch wieder gebucht.
Das Problem ist gar nicht die Company und ihre Kundenpolitik selbst, denn all das ist natürlich von Vodafone offiziell unerwünscht und es wird dagegen gearbeitet. Das Problem ist vielmehr das Prinzip Filiale und Partneragenturen, die sich an Ihrem Umsatz messen lassen müssen. Die Bezahlung der Verkäufer hängt von ihrem Verkaufserfolg ab und es kommt ständig Druck von oben. Da wird dann auch mal getrickst, um die erwünschten Zahlen zu schaffen. Selbst wenn den Verkäufern gesagt wird, sie sollen das nicht machen. So etwas kann dir also leider bei jedem Anbieter passieren, der Verkäufer auf Provisionsbasis bezahlt.

Den Briten gehört jetzt nahezu das komplette Kabelnetz in Deutschland. Herrlich :D
Und unsere Firmen lassen wir schön von den Chinesen aufkaufen. :D
Vodafone Deutschland ist ein Tochterunternehmen der Vodafone Group mit eigenem Firmensitz in Deutschland. Somit also ein deutsches Unternehmen.
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.190
Meine Erfahrungen mit Vodafone sind sehr schlecht.
Ständige Anrufe mit Versuchen einem was neues anzudrehen.

Wenn ich dann mal angerufen habe, weil auf einmal die Leitungsdämpfung um 20db höher war, wurde nur gesagt, dass ich nen Speedtest ausführen soll und wenn das Ergebnis über dem vertraglich zugesicherten läge, ich ja keinen Grund hätte anzurufen.

Immer wieder wird die Werbeerlaubnis auf magische Weise erteilt, eine temporäre Rufnummer nach vorzeitiger Portierung zu einem anderen Anbieter hat einen Monat und ständiges Nachfragen gebraucht.
Gigakombi ist dann natürlich auch auf magische Weise verschwunden und musste neu gebucht werden.
Alle Optionen, die nach ein paar Monaten kostenpflichtig werden, wie Securenet, wurden auch wieder gebucht.

Ich bin mir sicher, dass es Anbieter gibt, die genau so schlecht sind wie Vodafone, aber bei denen war ich wohl noch nicht.
Das mit den willkürlichen Buchungen kann ich bestätigen. Zumindest aus dem Mobilbereich. Was meiner freundin alles versprochen wurde und nach ein paar monaten doch wieder anders gebucht wurde oder weggefallen ist ist schon der Hammer. Im Laden wirst du von diesen Pfosten auch von vorne bis hinten belogen. Fängt schon damit an wenn er Kasper seinen Zettel rausholt und meint eine gegenüberstellung der Kosten zu machen und dick rum streicht und weg streicht. Und am ende, nach drei Monaten zahlste wieder den selben mist. Vodafone ist und bleibt ne Seuche und wir sind froh von denen weg zu sein.

Das Problem ist gar nicht die Company und ihre Kundenpolitik selbst, denn all das ist natürlich von Vodafone offiziell unerwünscht und es wird dagegen gearbeitet. Das Problem ist vielmehr das Prinzip Filiale und Partneragenturen, die sich an Ihrem Umsatz messen lassen müssen. Die Bezahlung der Verkäufer hängt von ihrem Verkaufserfolg ab und es kommt ständig Druck von oben. Da wird dann auch mal getrickst, um die erwünschten Zahlen zu schaffen.
Das stimmt sogar, aber es steht nunmal Vodafone ganz oben am Store dran. Die Frage ist wie lange den die dran "Arbeiten" wollen. Fakt ist, das dies Zustände sind die nicht erst seit gestern dort herschen. Da aber nach so viel Jahren immer noch präsent ist die frage berechtigt obs Vodafone überhaupt juckt oder nicht. Den solange Zahlende an den Vertrag gebunden sind....
 
Zuletzt bearbeitet:

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.540

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.146
Vodafone ist echt krass. Erst KabelBW übernommen, jetzt Unity.
Das ist falsch - Vodafone hatte KabelDeutschland übernommen während KabelBW von Unitymedia übernommen wurde.
Ergänzung ()

Meine Erfahrungen mit Vodafone sind sehr schlecht.
Ständige Anrufe mit Versuchen einem was neues anzudrehen.
Das gilt auch für unity...ändert sich alsonix..die versuchen mir auch seit monaten einen Vertrag unterzuschieben den ich nicht will(schnellere Leitung dafür meine PremiumTV Sender weg und so Scherze)

Den derzeitigen Tarif können se mir mopmentan eh nicht nehmen..und wenn zwang besteht wird halt gekündigt...dann überlegen die sich das nochmal
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.861
Das schlimmste ist nicht die Übernahme von Vodafone, sondern das die ihr Netz für telefonica öffnen (müssen).
Telefonica ist der letzte Laden überhaupt.
Ich kündige unitymedia aus diesem Grund.
Oder sorge dafür, dass ich monatlich kündigen kann, denn Risiko ist vorprogrammiert bei dieser Combo.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.562
Also ich kann mich persönlich nicht über Vodafone beschweren. Bisher habe ich keinerlei Probleme gehabt.
Ich sehe immer nur wie hier wild über Vodafone geschimpft wird. Wenn das Unternehmen so mies wäre, wären sie mit Sicherheit nicht so groß und medial präsent.
Der Support ist unter aller Sau man wird von Abteilung zu Abteilung weitergeleitet und keiner kann/will helfen,
soweit meine Erfahrung (seit 2 Jahren VF Kunde mit 3 Tarifen).
Ich wechsel nächstes Jahr wahrscheinlich zur Telekom, "muss" meinen Kabel Vertrag möglicherweise behalten da alternativlos.
Dann habe ich alle Anbieter durch, dann würde nur noch auswandern helfen :freak:
 

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.146
Na da bin ich hier ja mal gespannt.... Telekom hat hier inzwischen 100Mbit..dann gehts halt dahin zurück wenn vodafone nix taugt....

Teurer als jetzt sind se sowieso beide :-S
 

R3n3947

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10
Ich bin definitv auch kein Fan von Vodaphone: Schon seit gut 15 Jahren liege ich mit denen im Klinsch wg. vorsätzlicher Kündigungsverschleppung, unberechtigten Forderung und Inkasso-Terror.

Die als amtliche Schreiben aufgemachte Werbung von Vodaphone ist mir auch noch gut in Erinnerung.
Nein, ich möchte nicht VP Kunde sein - und frage mich daher:

Darf UM meine persönlichen Daten als Kunde einfach ohne mein Einverständnis an VP weitergeben?
Verstößt das nicht gegen Datenschutz und DSGVO?
Müsste ich nicht eigentlich ein außerordentliches Kündigungsrecht haben?
 
Top