Excel: Äquidistante Datumsachse in Diagramm

Sebbl1990

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
112
#1
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem, was gefühlt einfach zu lösen sein müsste, ich knabber jetzt aber schon länger daran rum und verzweifel langsam...

Ich habe eine Tabelle mit Messwerten. Diese Messwerte wurden jeweils zu einem bestimmten Datum erfasst. Dabei kann zwischen einem Messwert und dem nächsten wenige Tage liegen oder auch mehrere Wochen oder Monate, die Erfassung ist also nicht zyklisch.

Nun möchte ich ein einfaches Liniendiagramm in Excel haben, was mir die Messwerte über der Zeit plottet. Excel macht mir daraus aber eine nicht äquidistante x-Achseneinteilung (Bildanhang 2). Ich möchte die Werte aber einfach in gleichem Abstand stehen haben. Das Datum auf der x-Achse dient nur zur Zuordnung.

Wenn ich in der x-Achsenformatierung "Textachse" statt "Datumsachse" auswähle, funktioniert das prinzipiell wie ich es mir vorstelle. Hier kommt jetzt die zweite Eigenheit meiner Tabelle zu tragen - die Daten hole ich mir nämlich von einem anderen Ort in der Exceldatei (mittels WVERWEIS) und die Anzahl der Einträge kann variieren. D.h. in meinem Diagramm habe ich 100 Zeilen als Wertebereich angegeben. Tatsächlich stehen aber nur 4, 17 oder 53 Einträge in der Tabelle, der Rest sind Nullen (oder wahlweise NV() oder ""). Diese Einträge sollen ignoriert werden. Das werden sie aber nicht bei Formatierung als "Textachse", sodass ich viele Nullen im Diagramm bekomme... (Bildanhang 1)

Das über ausblenden der Zeilen zu lösen ist keine Option. VBA würde ich ebenfalls gerne meiden. Hilfsspalten sind ok.

Gruß
Sebastian
 

Anhänge

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
691
#2
Hallo,

wie sieht es denn mit einem Punktdiagramm aus und Daten auswählen "Ausgeblendete und leere Zellen" auf Datenpunkte verbinden
1539362658906.png
 

Sebbl1990

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
112
#3
Hallo Alchemist,

danke für die Antwort. So wie in deinem Screenshot möchte ich es gerade nicht haben (die ersten beiden Punkte sind ja ganz dicht beisammen). Mit den Daten aus deinem Beispiel hätte ich auf der x-Achse gerne 5 Bereiche mit gleichem Abstand (eben äquidistant), dann in jedem Bereich die 5 Datums stehen und dann als Graph entsprechend die Werte dazu. Falls ein Wert fehlen sollte (wie bei dir der 3.), könnte man den entsprechend "ignorieren" und den vorigen und nachfolgenden Punkt direkt verbinden.

Gruß
Sebastian
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
201
#4
Also quasi so?

Excel.PNG

Der Abstand zwischen dem 01.01. und 02.01. ist identisch zum Abstand zwischen 10.10.2018 und 01.01.2071.

*EDIT* nutzt man das Ausblenden der leeren Zeilen (siehe Alchemist), funktioniert es auch mit Lücken.

Excel2.PNG

Excel 365, Diagrammtyp "Linie mit Datenpunkten", Achsenbeschriftung wie im Menü bei Alchemist (rechte Seite des Menü-Fensters, "Horizontale Achsenbeschriftung").
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebbl1990

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
112
#5
Ja, genauso soll das aussehen... Was hast du als Datenbereich angegeben? Ich habe wie gesagt immer einen Datenbereich von 100 Zeilen.
Ich kann noch nicht nachvollziehen, was ich machen muss, damit es so herauskommt. Selbst wenn ich die Daten UND die Formel komplett rauslösche und wirklich nichts mehr in den Zellen drinsteht, scheint Excel Daten zu erwarten und es sieht wie angehängt aus.
 

Anhänge

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
201
#6
Die Reihenwerte befinden sich in Spalte B. Ausschließlich Spalte B. Das Datum kommt danach, unabhängig davon, als Beschriftung an die horizontale Achse, so wie es bei Alchemist im Bild dargestellt ist: als "Horizontale Achsenbeschriftung (Rubrik)". Führt man den zweiten Schritt nicht durch, steht an der horizontalen Achse einfach nur eine Nummerierung.

Kann es sein, dass du den falschen Diagramm-Typ verwendest? Das ganze funktioniert nur mit Liniendiagrammen, NICHT mit Punkt-/XY-Diagrammen.

Hier mal mit 150 Zeilen:

Excel3.PNG

Ich habe meine Excel-Datei angehängt. (Falls das geklappt hat..)
 

Anhänge

Sebbl1990

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
112
#7
Hallo Porenbeton,

danke für die Antwort... Wenn du jetzt bei dir mal unten Daten in beiden Spalten weglöschst, solltest du auf das gleiche Problem wie ich stoßen. Denn solange man den Datenbereich im Diagramm nicht anpasst (und das kann/will ich nicht), stellt er immer 150 Werte auf der x-Achse da. Ich möchte aber, dass er die Zeilen, in denen nichts steht, ignoriert (ohne den Zeilen-ausblenden-Trick!).

Gruß
Sebastian
 
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
141
#8
Einen variablen Bereich fuer ein Diagramm kannst du mithilfe des Namensmanagers erstellen.
Im Namensmanager kann man dann bspw. mit Indirekt() und Anzahl2() den Wertebereich variable definieren.
 

Sebbl1990

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
112
#9
Das könnte funktionieren - allerdings zählt ANZAHL2 anscheinend alle Felder, die nicht wirklich leer sind. Also auch "" oder NV() oder eine Formel. ANZAHL zählt beides nicht. Das ist schlecht, denn es kann Vorkommen, dass ein Wert zu einem Datum fehlt (zu einem Datum habe ich 100 Messgrößen und es kann passieren, dass ein paar davon fehlen). In dem Fall sollte das Datum zwar auf der x-Achse auftauchen, aber ein zugehöriger Wert entsprechend nicht.

OK wäre eine Funktion, die z.B. NV() ignoriert, aber "" zählt.

Für die Daten
45
3
9

5
8
NV()
NV()
müsste das Ergebnis lauten 6...
 

Sebbl1990

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
112
#11
Hallo Scientist,

die Datumsspalte wird auch per WVERWEIS erstellt (geht auch nicht anders ohne bösen VBA-Workaround)... und eine Wenn-Abfrage habe ich schon drin. Aber es ist egal, ob ich dort "" oder NV() als Ausgabe verwende, er erkennt diese Einträge trotzdem als *nicht-leer* und packt sie mir in die x-Achse... Bei "" sieht es dann aus wie das letzte Bild, was ich geschickt habe. Bei NV() steht dann überall #NV.

Gruß
Sebastian
 
Top