Test F1 2019 im Test: Mit DirectX 12 und mal wieder „fast wie im TV“

Scrush

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.882
EBEN. Die Auswirkung der CPU ist völlig unklar und es wird kein Wort darüber verloren. Soll ich mich also etwa an den offiziellen Systemanforderungen orientieren?


-> 6C/6T reicht aus. Es lebe, die sich rasant entwickelnde Mehrkernoptimierung! ;)
ich glaube das CB und andere seiten mit den AMDs zu tun haben werden und wir bald nen größeres roundup bekommen werden wo dann auch games drin sein werden und f1 wird sicherlich auch dabei sein
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.656

ork1957

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
324
Wow, das sagt auch viel über die Relevanz von CPUs in aktuellen Spielen aus. Normalerweise sind alle doch immer total scharf drauf, zu sehen, wie es um die Mehrkernoptimierung steht? Oder ist's wie immer und ein schneller 4C/8T oder 6C/6T reicht aus? Wäre zumindest interessant zu wissen, ob z.B. ein i5-9400F für das Game ausreicht.
Naja, so gesehen werden alle Spiele gerade für den Ryzen Launch mit den Sicherheitspatches auf vielen CPUs neu getestet, F1 2019 hat deswegen nicht so eine hohe a Priorität, wird aber bestimmt nebenbei auch getestet wenn es nun so weit ist ^^
 

perkyagnostic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
239
im logitech treiber hab ich auf 362 grad gestellt. das passt ;)
Ich hab aber ehrlich gesagt keinen Bock jedes Mal im Treiber was umzustellen, ich spiele ja auch noch andere Sims, nicht nur F1 ..

Übrigens fande ich es interessant, dass Lando Norris in einem Stream gesagt hat, dass sich die Autos in F1 2019 ziemlich genau wie in der Realität verhalten. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass er ein verdammt teures Sim Rig hat welches einen Formel-Wagen sehr realistisch abbildet (abgesehen z.B. von den G-Kräften natürlich) und dass er die Möglichkeit hatte das Spiel deutlich vor Release zu spielen, ganz unbefangen wird er also auch nicht sein.
Achja und er hat gesagt, dass das Halo in der Realität zwei Vorteile hat: Es kann Leben retten und man sieht es quasi nicht (es ist wie die eigene Nase, die man auch nur sieht wenn man sich drauf konzentriert), deswegen hat er es im Spiel ausgeschaltet, man muss sich also nicht schlecht fühlen wenn man das auch tut :D
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.014
Ok, ich werd mir wohl eine V56 Pulse holen, wenn sie das nächste Mal für <250€ zu haben ist. Ich spiele zwar kein F1, aber es zeigt sich wieder, dass eine Vega 56 durchaus mit einer 2070 mithalten kann, wenn das Spiel halbwegs optimiert ist. Ich rede natürlich von einer per Hand adjustierten V56, die sollte dann eine Stock V64 wie sie ComputerBase nutzt schlagen. (V64 BIOS, HBM2 auf 1050-1100MHz, GPU auf 1550-1600MHz, kräftig undervolten). Hab wirklich keine Lust zu warten, bis Navi auf normale Preise fällt, will den Sommer über zocken.
 

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.084
VR-Support wäre nicht verkehrt gewesen, hat mich schon letztes Jahr vom kauf abgehalten.
Ein F1 "Arcade"-Spiel mit VR-Support fände ich nett als Abwechslung von den "richtigen" Sims um mal kurz eine Runde zu drehen.

Mal gucken ob Codemasters das nachreicht oder als extra Version / nächstes Jahr macht, grade Rennspiele bieten sich so gut für VR an.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.036

perkyagnostic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
239
@stevefrogs Ich bin von einer GTX 1080 auf eine Vega 56 umgestiegen (wegen Eyefinity) und bereue es nicht. Man muss aber definitiv Hand anlegen, undervolten kann je nach Auslastung schonmal gut und gerne 20-30° GPU-Temperatur ausmachen, das ist echt heftig.
F1 2019 läuft auf jeden Fall sehr ordentlich damit, aber z.B. auch Project Cars 2 im Triple Screen ist mit hohen Grafikeinstellungen noch sehr gut spielbar.
 

Seiku

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
72
Wie das Jerk & Johann Logo da die ganze Zeit im Spiel rumfährt... Fährt ein echter Rennfahrer wirklich damit rum?
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.343
...Normalerweise sind alle doch immer total scharf drauf, zu sehen, wie es um die Mehrkernoptimierung steht? ...
Ja. Aber die Leute, die das normalerweise interessiert, haben volles Verständnis dafür, dass die CPU-Tester von Computerbase in diesen Tagen gerade mit gewissen "anderen Messungen" beschäftigt sind. 😉
Der 7. Juli wird ein spannender Tag. 😀
 

Che-Tah

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
932
Boah sind am Titelbild die Grashalme hässlich...
Blumenwiese auf ner F1 Strecke?

...nicht das das während dem Fahren auffällt, aber die Screenshotwahl ist unterirdisch.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8.093
Ist schon hübsch, nur leider stürzt bei 95% das Spiel mit Direct X 12 ab. Bei mir auch. ;)
Solang das Spiel aber noch nicht offiziell draußen ist, finde ich es nicht schlimm.

Und an die heulsusen: Es kommt drauf an was ihr daraus macht. Hier verstehen wohl einige nicht das ein realistisches Spiel nicht der Realität entspricht. Auch wenn’s „witzig“ sein soll.

Regt euch lieber wieder in irgendwelchen Epic Launcher-Threads auf.. oder in Lootbox-Threads :daumen:

PS So realistisch ist das Spiel gar nicht, Vettel und Leclerc waren bei mir im ersten Rennen 1. und 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.031
Ein kleiner Test wie stark gesenkte CPU-Frequenz Einfluss nimmt wäre schön.

Zum Culling per CS kann ich nur die Vermutung äußern, dass das Bypassen des Software-Cullings (CPU) und Aufbereiten im Treiber und Scheduling und Ausführen auf der Vega64 augenscheinlich deutlich länger dauert.

Ob das mit den neuen RX 5700 immernoch so ist wird sich zeigen, potenziell ist deren Arbeitsrythmus schneller und es kann öffter neue Arbeit begonnen werden, sie dürften quasi agiler sein.
 

zeedy

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.150
RX 570, 580 und 590 getestet aber die Radeon VII fehlt 🤔
Der Vergleich DX11 vs 12 macht mehr Sinn, wenn man einen CPU Flaschenhals provoziert, indem man zB den 8700k auf 3 GHz drosselt, oder eine Ryzen 1700 verwendet.
 

Scrush

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.882
Nicht für mich :p

Bezüglich der CPU-Anforderungen: F1 2019 benötigt zumindest keine Killer-CPU wie den eingesetzten 9900K. ich hatte für etwas anderes mal kurz den Ryzen 5 2600X drin, der lief auf ner RTX 2070 quasi genauso schnell, da gabs in Full HD selbst im Ansatz kein CPU-Limit.
ja richtig weil du im gpu Limit bist...^^

die cpus laufen nicht gleich schnell sondern das ganze System.

cpu leistung im gpu limit zu beurteilen ist quatsch ;)
 

perkyagnostic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
239

Scrush

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.882
Ich hab aber ehrlich gesagt keinen Bock jedes Mal im Treiber was umzustellen, ich spiele ja auch noch andere Sims, nicht nur F1 ..

Übrigens fande ich es interessant, dass Lando Norris in einem Stream gesagt hat, dass sich die Autos in F1 2019 ziemlich genau wie in der Realität verhalten. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass er ein verdammt teures Sim Rig hat welches einen Formel-Wagen sehr realistisch abbildet (abgesehen z.B. von den G-Kräften natürlich) und dass er die Möglichkeit hatte das Spiel deutlich vor Release zu spielen, ganz unbefangen wird er also auch nicht sein.
Achja und er hat gesagt, dass das Halo in der Realität zwei Vorteile hat: Es kann Leben retten und man sieht es quasi nicht (es ist wie die eigene Nase, die man auch nur sieht wenn man sich drauf konzentriert), deswegen hat er es im Spiel ausgeschaltet, man muss sich also nicht schlecht fühlen wenn man das auch tut :D
könnte man auch von fifa sagen dass ein ball sich wie in der Realität verhält. er dotzt.. :)

das spiel ist simcade. wer topzeiten fahren will muss üben. egal ob sim, arcade oder simcade
 

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.688
cpu leistung im gpu limit zu beurteilen ist quatsch
Seine Aussage besagt nur, dass es mit einem 2600x kein CPU Limit gibt. Nicht mehr und nicht weniger. Er hat mit keinem Wort gesagt, dass die CPUs gleich schnell sind, sondern nur die FPS Werte am Ende identisch waren, was für GPU Limit spricht. Den einen Halbsatz abzukapseln und ohne den Abschnitt hinterm Komma zu interpretieren macht halt keinen Sinn.
 

Zealord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
830
Danke für den guten Test. Interessant wären noch RAM benchmarks auf Ryzen in 1080p gewesen, aber wer weiss was ihr bei Computerbase alles für Ryzen 3000 geplant habt. Da freue ich mich sehr auf RAM tests !

Bin über die RTX 2080 überrascht. 15% !!! über der GTX 1080 Ti. Das ist enorm
 
Top