Farben exportierter Bilder auf Desktop anders (DisplayCAL)

EmmaL

Ensign
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
178
Hallo, ich wollte mich mal endlich um ein Problem kümmern, welches ich schon lange habe...
Zur Kalibrierung benutze ich meinen alten Spyder 3 Pro. Weil der Treiber nicht mehr unter Windows 10 funktioniert, habe ich die Kalibrierung nun mit Displaycal und Argyll gemacht (Ein X-Rite etc. wird mal bestellt). Das Profil wurde in die Grafikkarte eingelesen und funktioniert. Meine Bilder gedruckt sehen subjektiv betrachtet so aus wie in Lightroom. Bei der Kalibrierung haben sich auch die Farben in Windows 10 geändern, mich wundert es nur, dass das Hintergrundbild welches ich mit Lightroom bearbeitet habe, nun auf dem Desktop so übersättigt aussieht. Ich habe nun gelesen, dass Windows im Desktop- oder auch Fenstermodus keine LUTs auslesen kann und daher die Farben falsch angezeigt werden. Außerdem habe ich gelesen, dass man für Windows "Einzelne Kurve + Matrix" nehmen soll, da es dann auch Systemweit für alle Programme geht, die nicht auf LUTs zurückgreifen können. Bei mir hats aber nichts verändert. Mein Deskop ist immer noch übersättigt. Hat noch jemand eine Idee?
 

Anhänge

EmmaL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
178
Ne, ich habe in Lightroom als jpg in sRGB exportiert.
 

EmmaL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
178
Hat sonst niemand eine Idee?
 

EmmaL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
178
Hey, ich habe bis jetzt immer noch nichts Neues herausbekommen. Ich habe die Kalibrierung genau so gemacht wie es bei Youtube oder auch diversen Blogs gezeigt wurde. Ich habe wegen der z.T. fehlenden Unterstützung statt LUTs die Einzelkurve + Matrix genommen. Unten seht ihr die Einstellungen aus Displaycal und einen Screenshot mit dem Vergleich links "Windows Fotos", rechts "Lightroom". Ich bin am verzweifeln!
 

Anhänge

Top